Eure Alltagsautos

  • Hecki ich habe nen Astra gehabt ich weis wo von ich rede ;)

  • Hey Jungs merkt ihr was? Sag was zu uns deutschen liebsten Spielzeug und schon haste für Tage was zum schreiben . Am Ende sei gesagt es gibt kein wirklich schlechtes Auto heute mehr . Die Qualität eines jeden Fahrzeug setzt sich zusammen aus dem Umgang u der sorgfalt des Eigentümers oder Fahrers und der guten Betreuung durch eine Werkstatt die wert auf Zufriedene Kunden legt . Du kannst heute fahren was Du willst taugt die Werkstatt nichts vergiss den Wagen . Mit einem Lachen im Gesicht euer Trabijeck

  • Gewisse Opel Typenreihen sind so dermassen schlecht


    Typreihen nicht, Baujahre aber schon und das halt leider Opel sein Ruf verpasst, den eigntlich hat Opel immer schon gute Autos gebaut, sonst würde Ich nicht noch einen fahren.


    Mercedes, BMW und Audi sind besser. Aha....


    Meine Sterne haben auch alle Ihr Macken gehabt, BMW hatten wir auch schon mehrere inner Familie, naja, gab gute und weniger gute.


    Die Alleswisser fahren meist immer sone aktuelle Prollkarre oder ne Gehhilfe.


    Puh, ein Glück, bin dann nicht alleswissend.



    heckman, Ich gebe dir da gewisser massen schon Recht.

  • Diese Form der Automarkendiskussion ist dermaßen sinnfrei...und wird auch durch Wiederholung nicht besser. ;)


    Ich kenne Leute, die seit der Wende Opel fahren - und sehr zufrieden damit sind.
    Andere fahren andere Marken - wieder andere wählen jedes zweite Jahr einen anderen Hersteller.


    Soll jeder machen wozu er Lust hat.


    Ich fahre derzeit jedenfalls mal wieder ausgiebigst Trabant. Weil ich aktuell keine Lust habe, mir die Kosten für ein zweites Blechauto ans Bein zu binden. Und weil ich - anders als beispielsweise hecki - auch keinerlei Ambitionen habe, selbst an Westblechen herumzuschrauben. Weshalb etwas Altes auch nicht in Frage kommt. Alte Autos hab ich selber, kleine Autos hab ich auch genug - die meisten sind sogar beides zusammen: alt und klein. Und die fahren auch.
    Wenn ich das in einem halben oder im nächsten Jahr anders sehe, werd ich's auch wieder anders machen, ohne Gewissensbisse zu haben.

  • Was heißt hier sinnfrei? Nur, weil die anderen alle keine Ahnung haben? :-D Ist genauso schön, wie eine Öldiskussion. Ich fahre nach einer kurzen Dacia-Logan-Phase wieder nur noch IFA (Diamant, Wartburg und Trabant) im Alltag. Der Dacia war nicht schlecht, krankte aber wie alle heutigen Autos an mangelnder Übersichtlichkeit und für die paar km, die ich im Jahr fahre, lohnte sich so ein Ding nicht. Zwischendurch bin ich auch 612 (DBAG) und Regioshuttle (Erfurter Bahn) im Alltag gefahren (worden) und das fünfmal die Woche 140 km am Tag.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

    Edited once, last by Marlene ().

  • Sinnfrei, weil das dumme Gewäsch von "Opel ist Scheiße" (wobei man Opel beliebig durch andere Marken ersetzen kann, es aber bei Opel immer besonders auffällt) hierzulande seit 25 Jahren an allen Stammtischen herausgeblasen wird, ohne Sinn und Verstand und gegen den ganz offensichtlichen Trend daß viele diese Autos gekauft haben, weil sie zuverlässig und sparsam gewesen sind.


    Und das mit dem Rost...tja...ich kenne da neue Mercedes und seit einiger Zeit besonders Audi, die auf Garantie beim Lackierer stehen...weil sie Blasen werfen...

  • Ich hab ja auch niemanden von hier angesprochen, oder ansprechen wollen. Aber man fühlt sich langsam auf sämtlichen Internetplattformen quasi diskriminiert. Ein paar von euch kennen sicher auch die FB Seite "rotten cars". Da hab ich mir schon abgewöhnt, was zu sagen. Da ist es immer der Ostschrott, der am besten eingestampft werden sollte.

  • Da ist es immer der Ostschrott, der am besten eingestampft werden sollte.


    na endlich mal wahre worte, zumindestens solange man sie nur aus spaß sagt. ^^


    aber ich glaub ich würd mein westblech auch nich einstampfen wollen, dafür steckt da zuviel zeit drinne, genauso wie im trabant, oder im simson-moped :thumbsup:

  • MZ-Charly ist aber wirklich scheiße. ;)

  • ...ich bewege im Alltag bisher einen Polo 3 86C Bj. 91. 1,3l 55PS.
    Billiges Sparsames Auto...bisher noch keine Nennenswerten Probleme gehabt. Unterboden, Kotflügel. ..Schweller, alles nahezu rostfrei.
    Leider ist Rost an den Stellen nicht zu vermeiden wo mal irgtwann unsachgemäß gehoben wurde usw...
    Hab auch noch nen 2er von 90.
    Der sieht genauso aus.
    Vllt bewege ich den von nem g40 befeuerten dieses Jahr auch mal wieder etwas im Alltag!;-)
    Ich bin auch jemand der sich mehr zur VAG hingezogen fühlt. Kann aber das ganze Opelgammelgequatsche auch nicht mehr hören und verweise da wie schon erwähnt auf ebenfalls rostende Daimler und Audis..und und und...
    Zu den glanzvollsten Zeiten Opels, als noch Kapitän, Admiral oder Commodore vom Band liefen...würde ich mich auch hinreißen lassen....
    Wir schweifen ab...;-):-)

  • Der Thread heißt auch, eure Alltagsautos. Jeder kann sein Auto vorstellen und ich finde es sogar interessant zu sehen wie viele hier doch " so alte Schinken" fahren wie ich selbst. Unübersichtlich wird die Sache erst wenn nachher 2 Seiten zu einem Fahrzeug dazukommen in denen steht wer es wie findet.


    Da mein Alltagsfahrzeug selbst schon 24 Jahre alt ist und nicht den Anschein erweckt alterslahm zu werden, ist auch meine Überzeugung ein altes Fahrzeug ist bei guter Pflege wesentlich wirtschaftlicher für mich.


    Die Marke ist mir hierbei total egal, ich stöber täglich bei Mobile und halte Ausschau nach 500-1000 Euro Fahrzeugen. Und wenn sich da kein Rost findet, was ab und an vorkommt, dann schlag ich auch mal zu.


    Sollte ich meinem Trabi endlich mal über den Weg trauen möchte ich diesen auch im kommenden Sommer als Alltagsauto bewegen, mal schauen ob uns beiden das gelingt.


    In diesem Sinne, ein hoch auf die alten Autos, egal welcher Herkunft!!!

  • Das sehe ich aber sowas von genauso!


    Trabant fahren heisst ja mit wenigen Ausnahmen auch die Bereitschaft zu haben hier und mal mal am Auto zu schrauben. Und genau das macht ältere Autos egal welcher Marke ja dann so günstig im Unterhalt.


    Selbst wenn ich Jährlich 500€ ins Auto an Ersatzteile stecke, was ich nicht tue;-) ,dann ist das immer noch weniger als der Wertverlust, den ein neueres KFZ nun mal mehr hat als ne alte Möhre. Das der alte Astra f z.B. nicht den Komfort und die anderen Sicherheitsaspekte eines neuen Autos mit sich bringt ist mir dabei auch bewusst aber fahren tut er trotzdem:-) und versorgt mich ab und zu mit einer netten Schraubereinlage. Eigentlich könnte man das Autofahren alter möhren schon dast als ein Hobby ansehen wenn man so drüber nach denkt:-)

  • Ich sehe das nicht als Hobby, sondern als Lebenseinstellung.


    Auch wenn ich von Berufswegen neue Autos fahren muß.

  • Und da mein Skodakollege nun mitbekommen hat das ich im Trabiforum unterwegs bin und hier evtl. den Rapid schlecht mache, möchte ich Ihn schnell wilkommen heißen.


    Hallo Seppel, sei nicht traurig das du nur neue Autos fahren darfst, Trabant fahren ist nunmal nicht für jeden.


    Jetzt sagen hier alle mal, Hallo Seppel! :thumbup:

  • Ich hab ja auch niemanden von hier angesprochen, oder ansprechen wollen. Aber man fühlt sich langsam auf sämtlichen Internetplattformen quasi diskriminiert. Ein paar von euch kennen sicher auch die FB Seite "rotten cars". Da hab ich mir schon abgewöhnt, was zu sagen. Da ist es immer der Ostschrott, der am besten eingestampft werden sollte.


    Ich habe in den Foren für zB Ford Explorer und Leicht-KFZ andere Erfahrungen gemacht. Die Leute dort finden/fanden die DUO's ,Trabis etc eher geil bzw haben auch teils als gelernte "Wessis" selbst solche Dinger..


    Ach ja..auf Wunsch von bakerman....
    Hallo Seppel.. ;)

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

    Edited 3 times, last by guidolenz123 ().

  • Ich habe nicht dran geglaubt als ich mich zum Thema Alltagsauto geäußert habe das es solche Wellen schlägt . Auf der anderen Seite liegt es ja in der Natur des Menschen zu jedem Thema eine eigene Meinung zu haben . Das ist auch gut so denn wäre es anders dann wären wir ja alle gleich . Das wäre ja langweilig . Dann gäbe es bestimmt auch keine Oldtimer , Clubs und Schöne Treffen . Schöne grüße der Trabijeck

  • Hallooooooooo Seppel :D


    Heute Bestätigung vom neuen Alltagsauto bekommen...
    Mitte März kommt der neue :)


    Golf 7 Avant-Highline, 2.0 TDI 150PS - DSG 6 Gang Automatik, mit voller Hütte (einmal das große Kreuz ganz unten ;) )
    Er löst dann meinen Passat ab der sich nach 2 Jahren mit 170.000 Kilometern verabschiedet || ....
    Bis auf einen Turboschaden nach 12.000 Kilometer, einwandfrei gelaufen!

  • VW Kombis heißen Variant, Avant sind die Schönen. :D

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Haste recht... Da war der Wunsch, Vater des Gedanken :D


    Ich lass es aber so stehen, sonst verstehen die anderen, unseren Dialog nicht ;)