Dokumentation Motor 36 PS

  • Eine kleinere Spühlfensterfläche als Kanalfläche dient einer verbesserten Spühlstrahlbildung
    Spühlstrahl wird beschleunigt
    Kanalfläche = Fensterfläche * 1.1 ist ein guter Richtwert
    welche steuerzeiten hast du ?
    der effektive "Hub" (Füllung) kann auch größer werden währenddessen man den Nutzhub verkleinert :rolleyes: 
    wie sieht den der Auspuff von innen aus?
    wie lang ist der Weg vom Drehschieber bis zum Lufttrichter ?

  • Auspuff siehst du in den Bildern.
    Ist ein Boxauspuff also kein Reso.


    109 Ü 160 A


    Ich kann das Rad nicht neu erfinden und richte mich deshalb nach Erfahrungswerte.


    Wir wissen 124 170 fährt FZ aber mit Reso.


    Wenn man mal bei Google nach Vorauslass sucht wird man zahlen von 15 bis max 27 finden.
    Das leuchtet mir nicht ein, ,demzufolge könnte ich für Motoren ohne Reso 130Ü und 160-165A fahren.

  • Bei den Überströmern kannst du ruhig bis 115° gehen
    Auslass würde ich ersmal so lassen
    dein Boxauspuff geht auch in Resonanz
    Konus und Gegenkonus sind da einfach 180° im verglech zum "Reso".


    Ein 180° Gegenkonus wird bei recht kleinem vorauslass und ca 5000 -7000UPM ganz gut gehen
    aber 180° Konus ist immer Scheiße
    ein verstellbares prallblech hilft später beim abstimmen unheimlich
    ich würde dir dringend raten den Auspuff wie auf dem Bild zu ändern

  • hatt er noch nich genau gesagt welchen Drehzahlbereich :) 
    für n Drehzahlmotor eher mehr Vorauslass u Drehmomentmotor weniger Vorauslass


    für n Drehzahlmotor flachen gegenkonus u für n Drehmomentmotor reicht n Prallblech

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von lassojoe ()

  • Nu bin ich raus,jetzt rechnet mal 10 Grad wenig!!!
    Macht bei Auslass 160 150Grad Überstrom.


    Entweder bin ich bekloppt oder es ist egal wenn das ganze Frischgas durch den Auspuff geht.


    Ich kenne das beim Wabant 122 155 172 macht genau 25 Grad vorauslass!!


    Bei ca.72ps ohne die Kanalfenster nur anzurühren!!!






    Gruss Mike

  • naja mit n serienmotor fahr ich etwa bis 5300
    wenns ma sehr schnell gehen soll
    so wie der gute Mann da
     https://www.youtube.com/watch?v=nb_Kfx4Yq4Y&feature=related



    für einen sportlichen straßenmotor könnte man schon bis 6000UPM gehen


    Entweder bin ich bekloppt oder es ist egal wenn das ganze Frischgas durch den Auspuff geht.


    nein da geht nix durch den Auspuff wenn der auf den Vorauslass Auslasssteuerzeit u Drehzahl abgestimmt ist

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von lassojoe ()

  • Also ich kann immernoch nicht glauben das ein Motor mit 10grad Unterschied vernünftig untenrum gehen soll das ganze auch noch mit einem maximalen Band.


    Ich stell mir grad ein Motor mit Auslasswalze vor, da wären dann untenrum die Überdtrömer höher als der Auslass.


    Das Video sagt mir das du den Motor quälst da kommt einfach nichts mehr.
    Ich schalte jetzt bei 60 in den 4.

  • ich bin da nicht gefahren
    mein 601er scheint noch ein tick williger hoch zu drehen als der im Video
    bei nomalem fahren ala töff toff töff
    schalte ich auch bei 60 in den 4.



    zweitakttunig ist nicht so ganz einfach
    ich habe mit dem Trabantmotor auch nicht so viel Erfahrung
    ich habe aber schon einige Mopedmotoren gemacht mein SR_2 fährt ca. 70kmh
    dafür habe ich aber auch fast 2 jahre basteln müssen.
    das Moped lief immer sehr schlecht ich habe an den Kanälen rumgefäst
    um so größer die Kanäle wurden um so schlechter lief die Karre
    das war echt frustrierend irgendwann hab ich dann einfach mal das kolbenhemmt unten 2mm abgeschnitten und JEEEEEEHAAAA von da an läuft das Ding richtig gut
    im moment steht der SR wieder auf der Werkbank mit abgerissenem Pleulauge
    und wartet auf seine Reparatur ;(


    1998 in meiner Lehrzeit hatte ich n 601er mein erstes Auto :rolleyes: 
    da hatte ich auch den Motor gemacht
    an diesem Motor hatte ich eigentlich nicht viel geändert
    - die Zylinderköpfe im Brennraum aufgeschweißt mit MIG und auf der Drehbank dann nachgearbeitet
    - den Auslass ein bisschen breiter gemacht
    und auf saubere übergänge an allen Gusskanten geachtet
    - 2in1 Reso 50er Abgasrohr mit Originalschalldämpfer
    - Doppelluftfilter aus zwei originalen
    - Vergaser anders bedüst u Schwimmerkammerbelüftung am Filtergehäuse angeschlossen
    ohne übertreiben zu wollen würde ich schätzen,
    das es ca. 35PS waren die da so viel Spaß gemacht haben


    eine Beobachtung die ich bisher fast immer machen konnte war das große Kanäle und große Steuerzeiten alleine eigentlich nur das band schmaler machen
    und erst richtig funktionieren und wieder breitbandiger werden, wenn Luftfilterkasten u Auspuff darauf abgestimmt sind

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von lassojoe ()

  • Ein 180° Gegenkonus wird bei recht kleinem vorauslass und ca 5000 -7000UPM ganz gut gehen
    aber 180° Konus ist immer Scheiße
    ein verstellbares prallblech hilft später beim abstimmen unheimlich
    ich würde dir dringend raten den Auspuff wie auf dem Bild zu ändern


    Ich hätte hierzu gern mal eine ausführliche Erklärung!


    Zitat

    Vorauslasswinkel =(Auslass° - Überstömer°)/ 2
    5° = klein
    8° = mittel
    13° = groß


    Trabant hat bei Serie 17°, ist das dann riesig?


    Zitat

    für n Drehzahlmotor eher mehr Vorauslass u Drehmomentmotor weniger Vorauslass


    für n Drehzahlmotor flachen gegenkonus u für n Drehmomentmotor reicht n Prallblech


    Hierfür auch noch die Erklärung bitte!

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Fg601 ()

  • @ Fg601 puhh na ich kanns ja mal versuchen
    zum ersten Punkt Auspuff
    der gezeigte Auspuff funktioniert natürlich so wie er ist schon ganz gut
    die aus dem Krümmer schiebende Gassäule (Schallwelle) kann in die Box expandieren
    und am Abgasrohr gleichmäßiger entweichen
    das wirkt erstmal schalldämmend
    zusätzlich baut sich bei Vollast in der Box ein leichter Staudruck auf
    und verhindert übermäßige spühlverluste bei Vollast
    das drehmomentband ist recht gleichmäßig bei so einer Box


    wenn man den Auspuff nun geschickt abändert kann man das Drehmoment in einem bestimmten Drehzahlbereich anheben ohne was in den anderen Bereichen zu verlieren
    das
    ganze ist nicht ganz einfach aber wenn man ein bisschen zeit für
    versuche opfert kann man durchaus deutlich mehr Leistung herausholen
    treibt man das bis auf die spitze -> "reso"


    in dem Moment wenn der Auslass öffnet tritt dort eine starke Schallwelle aus (pöff)
    die wandert durch den Krümmer dann durch die Box und wird hinten am prallblech reflektiert (Echo)
    also zurück durch die Box in den Krümmer und im idealfall schiebt die Echowelle den Abgasstrom oder sogar schon den spühlverlust zurück in den Zylinder bevor der Kolben dicht macht und erhöht so die Füllung das ist im allgemeinem das Geheimnis des "resos"


    wenn der Übergang Box -> Krümmer unvorteilhaft geformt ist,
    wird ein großteil der zurücklaufenden Schallwelle nicht in den Krümmer geleitet
    der resoeffekt wird also kleiner


    das Echo welches am prallblech reflektiert wird ist bei einem 180°-Blech genau so wie es aus dem Auslasschlitz kommt kurz und knackig (pöff)
    wenn nun aber der Auslasschlitz weit nach oben gezogen ist dauert das verschließen länger
    als die Schallwelle schiebt
    der Resoeffekt kann in diesem Fall nicht richtig "wirken"


    deswegen macht man in dem Fall das Prallblech zu einem Gegenkonus
    kann man sich vorstellen wie ein verteiltes Prallblech
    das Echo wird zu unterschiedlichen Zeiten reflektiert
    die Schallwelle wird verlängert -> lang und sanft statt kurz und knackig


    macht man den Gegenkonus noch flacher
    funktioniert der Resoeffekt über einen weiteren drehzahlbereich
    dafür aber nicht mehr so stark





    Zum Vorauslasswinkel
    die von mir angegebenen Winkel sind für Motoren mit viel Volllastfahrt geeignet
    Trabant hat bei Serie einen so großen Winkel weil sonst das Kurbelgehäuse zu Verkokungen neigen würde


    wenn eher viel Teilast dann Vorauslasswinkel lieber übergroß ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von lassojoe ()

  • Ich habe mal etwas gepaintet. Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen wenn die Schallwellen diesen Weg genommen haben, noch genügend Energie zu besitzen um den Zylinder wieder auf zu laden!
    Du sagst man muss den VSD "geschickt" ändern, das heißt jetzt was? Was muss man da denn genau ändern um "deutlich mehr Leistung " heraus holen zu können?


    Zitat

    wenn der Übergang Box -> Krümmer unvorteilhaft geformt ist,
    wird ein großteil der zurücklaufenden Schallwelle nicht in den Krümmer geleitet
    der resoeffekt wird also kleiner


    Hier kann ich mir überhaupt nichts drunter vorstellen was Du da meinst, bitte noch einmal Erklärung dazu.


    Zitat

    Zum Vorauslasswinkel
    die von mir angegebenen Winkel sind für Motoren mit viel Volllastfahrt geeignet
    Trabant hat bei Serie einen so großen Winkel weil sonst das Kurbelgehäuse zu Verkokungen neigen würde


    wenn eher viel Teilast dann Vorauslasswinkel lieber übergroß


    Wenn ich das richtig verstehe ist für Teillast ein großer VA nötig weil man bei Teillast den Zylinder schneller entleeren muss als bei Volllast, obwohl bei Teillast der Mitteldruck und die Gasmenge viel kleiner ist?
    Im Gegenzug soll bei viel Vollast der VA klein sein weil sich bei kleinen VA das Gas länger im Zylinder halten kann, dadurch den Zylinder mehr aufheizen kann und weil der Verbrennungsdruck so sehr groß ist, beim öffnen der Spülschlitze dieser bis ins Kurbelgehäuse gelangen kann, dieses auch aufheizt und den Spülvorgang verzögert.
    Ob das so der Sinn der Sache ist?
    Ach so, welche Serien-Motoren haben denn so einen kleinen Vorauslasswinkel?

    Bilder

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Fg601 ()