Benzinleitung/Anschluß Vergaser 601

  • Neulich bin ich mit meinem 601(1986) liegengeblieben, weil die Benzinleitung vom Geber der KMVA abgerutscht war. Heute wollte ich das Problem beheben - und siehe da: Mein Vorgänger hatte offensichtlich gebastelt und den Benzinschlauch zwischen KMVA und Vergaser (28H1-1) durch einen 6mm Hydraulikschlauch ersetzt, den er am Geber der KMVA über ein 6mm Messingröhrchen in den dortigen Ausgang geschoben hatte. Warum? Der Ausgang der KMVA braucht einen Schlauch mit 8mm, am Vergaser sitzt ein Anschluss von 6mm. Das kann ja wohl nicht richtig sein. Wie muss es auf der Vergaserseite aussehen? Ich vermute Hohlschraube und entsprechender 8mm Anschlußstutzen, den ich einzeln wohl nirgendwo bekommen werde. Kann ich den von der Tankentlüftung nehmen?
    Gruß und Danke

  • Hallo! Meiner Meinung nach ist das Messingröhrchen an der KMVA Original, jedenfalls haben das alle Geber die bei mir rumliegen!?


    6mm Benzinschlauch passt perfekt.


    Grüße, Marcel

  • Danke, Marcel_S.
    Dann werde ich das Messingroehrchen mit einem 6mm Schlauch wieder verwenden und mir etwas einfallen lassen müssen, wie ich das Roehrchen am Geber sichere, damit es sich nicht wieder loesen kann. Wahrscheinlich ist das so gedacht, dass der zwischen Geber und Vergaser "eingespannte" Benzinschlauch das Lösen verhindert.

  • Das selbe Gebergehäuse fand auch im Wartburg Verwendung, der 7mm Schlauch hat. Für den Trabant wurde der Messingadapter eingebaut, der aber auch bei mir nicht mehr dicht saß. Ich verwende 6mm Schlauch, den ich nach etwas Aufweiten auch über die Plastnippel des Gebers drüberbekommen habe. Auch möglich wäre die Aufrüstung auf 8mm Schlauch unter Verwendung der Anschlüsse des Metallgewebeschlauches der älteren Baujahre.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Danke, Marlene und Deluxe.
    Ich habe jetzt auch erst einmal einen 6mm-Schlauch genommen und über den Anschluss am Geber gewürgt. Hält sicher ewig, wie alles provisorische. Die Lösung mit dem Messingröhrchen ist eigentlich Blödsinn, denn das Röhrchen steckt im Anschluss des Gebers, also gegen die Flussrichtung des Treibstoffes. Eine sichere und dichte Verbindung gibt es nur, wenn der Benzinschlauch über den Anschluss des Gebers geschoben wird.
    Ich habe übrigens bei amazon gesehen, dass es auch 7mm Benzinschläuche für Boote/Yachten gibt.

  • Naja, bei mir hat das Messingröhrchen 23 Jahre dichtgehalten.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Hallo,


    Bei meinem ist an der Stelle auch noch alles dicht, obwohl ich den Schlauch dort bereits mehrmals an- und abmontiert habe.


    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Bei mir ist irgendwann das messingroht mit rausgekommen. Hab dann einfach um das Plastestück wo das Rohr drin steckt eine rundziehende Schelle geschraubt. Nun ists wieder dicht.

  • Ich finde die Lösung mit dem Messingröhrchen nach wie vor technisch nicht einwandfrei. Dennoch werde ich gelegentlich das Messingröhrchen wieder installieren. In Zukunft weiß ich ja dann wo ich nachsehen muss, wenn das Gerät mal wieder stehen bleibt.
    Aber: Mich fasziniert an meinem Trabant immer wieder, mit welch teilweise einfachen Mitteln der gewünschte Erfolg erzielt wurde. Hut ab vor den Zwickauer Männern und Frauen.

  • Eben. Kompliziert kann jeder.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Ich hatte mir vor einer Weile auch einen neuen Benzinschlauch gekauft wo ich meinen Geber wieder mit anschließen konnte,vorher war ein Benzinschlauch vom Tank direkt an den Vergaser verbaut. KMVA funktioniert, Anschlüsse passen auch. Nun meine Frage,kann es sein das man das Standgas nachstellen muß ? Vorher hatte er normal Standgas, jetzt kommt es mir vor das weniger ist da er im 4.Gang im Freilauf ausgeht was vorher nicht war,oder liegt es an den kalten Außentemperaturen?

  • So wie ich gerade in einen anderen Thema gelesen habe sollte der Schlauch vom BZH zum T-Stück keine Steigung haben,ich glaube ich habe eine kleine Steigung,werde morgen noch mal schauen. Vom Fahrverhalten und Gasannahme gibt es keinen unterschied zum alten Schlauch bis auf das Standgas.

  • Ich habe mal meinen Geber für die KMVA zum saubermachen rausgebaut. Beim öffnen kam mir die Dichtung entgegen,war aber schon gerissen. Gibt es diese Dichtungen einzeln zu kaufen und wie bekomme ich die wieder da rein,da sie ja größer ist. Ich habe für so eine Fummelei zu wenig Nerven,oder gibt es da einen Trick.

  • Hallo,


    Vielleicht gibt es 0-Ringe in der Größe.
    Bei meiner Dichtung gabs überhaupt keine Probleme, diese einfach wieder in die Nut einzulegen und den Deckel draufzuschrauben.


    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Ich werde mal schauen und am besten den Geber zum Vergleich mit nehmen.

  • Also der Geber ist gereinigt und auch dicht. Wenn ich jetzt fahre ist immer noch das Problem das er im Freilauf ausgeht, und nur noch ganz schwach Standgas hat. Das hatte er vorher nie wo ich noch direkt den Benzinschlauch ohne Geber angeschlossen hatte.

  • Das wird nicht miteinander zusammenhängen und nur Zufall sein. Leerlaufdüse auf Verschmutzung prüfen. ;)

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Werde ich am Wochenende mal schauen und berichten.