• Es lebe die ahnungslose Improvisation....


    Besenstiel statt Deckelstütze, die nicht umsonst eine entsprechende Form und Länge hat.

    Und beim Aufklappen einfach mal schön den Zeltstoff zwischen Gestânge und innerer Arretierungsöse einklemmen...... 👍


    Einzig mein Sektkonsum erscheint mir bei der Klapperei nachvollziehbar....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mossi ()

  • Bisher war mir der Trabbi im ersten Olsenbandenfilm noch gar nicht aufgefallen.

    Er ist in der Szene an der Fähre zu sehen.

    :top:

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden

  • auch ein ziemlich Bekannter:


    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • Der vorraussichtlich letzte Streich der Olsenbande

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • Hat zwar nicht viel mit dem Trabant zu tun, dennoch ist die Sendung von gestern abend zur Roßlauer Schiffswerft nicht ganz uninteressant.


    https://www.mdr.de/mediathek/f…ba8902b5_zs-73445a6d.html


    Für mich persönlich stellt sich der Zusammenhang etwas anders dar. Denn in diesem Betrieb wurden 1979 zwei Wohnwagenfahrgestelle hergestellt, die auf einer Trabant-Hinterachskonstruktion mit recht individuell konstruierter Schraubenfederung basieren. Auf einem der Fahrgestelle entstand nach reichlich 2 Jahren Arbeit ein Wohnwagen in der Größe eines Bastei (bzw etwas größer) mit nur reichlich 400Kg Leermasse incl. hydraulischer Auflaufbremse. Mit dem fahre ich heute noch gerne in den Urlaub.


    Das zweite Fahrgestell wurde damals leider verkauft, weil der Compagnion meines Vaters leider das Handtuch schmiss. Der Verbleib ist unklar. Es wurmt mich bis heute, herauszufinden, ob das Schwesterschiff überhaupt gebaut wurde, und wenn ja, wo und von wem...


    Gruß Steffen

  • der Trabant 600 war im Film Verbrechen lohnt sich nicht, ziemlich am Schluss im Fährhafen

    :top::top::top:El Marcel


    :lach:180 000 km Autogas im 1.1 bei [IMG:http://images.spritmonitor.de/146653.png] :lach:


    Endlich geschafft: 250 000 km!! Auf dem Weg zur nächsten Viertelmillion. :top:


    :fahrrad:Dritter Platz Mifa Klappfahrrad Anklam 2017- Danke den Teilnehmern mit der Bud Spencer Mucke- die hat beflügelt und unmenschliche Kräfte entwickelt!!!


    :fahrrad:Dritter Platz MiFa Klappfahrrad Anklam 2018 - Titelverteidigung!

    :top: Dritter Platz Trabant 1.1 Original, mit Anhänger

  • Hier isser: In "Die Olsenbande" 1968


    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • Als ich den vor laaaaanger Zeit zum ersten Mal wirklich wahrgenommen habe, war das schon ein Fest für mich. Und als dann später noch mindestens zwei IFA-Fahrzeuge auftauchten, wurde es zum Sport, welche zu entdecken.


    Leider konnte ich nie mehr finden als den 600er, den 601 und den 311. Aber vielleicht muß man es dafür wirklich auf Konserve gucken, die man anhalten kann.

  • Der 408er Mossi im ersten Film ist 2x (geparkt am Straßenrand) für wenige Sekunden zu sehen, auch ohne das Bild anzuhalten ;-) Dafür habe ich den 601er nie selbst entdeckt.


    Ich glaube, in späteren Filmen auch dann und wann mal einen S100 im Straßenbild gesehen zu haben.

  • Wenn wir schon bei Ostfzgn. in Westfilmen sind: bei "Louis und seinen verrückten Politessen" gab es jene (durch eine der Damen mit verursachte) Massenunfallszene, an der auch ein S100 beteiligt war. 😊

  • Weil Škoda nicht wie die DDR im Automobilbau stehen geblieben ist, konnte die auch im NSW Fahrzeuge absetzen. Gabs ja alle auch als Rechtslenker.

  • Wobei das dort ja auch nur absolute Billigheimer ohne bzw. mit schlechtem Image waren. Insbesondere die "Heckschleudern". Drum war der besagte S100 wohl auch ein willkommenes Opfer als Filmschrott.

  • Das weiss ich nicht. Von Bekannten auf der Insel habe ich was anderes gehört. Da war der Škoda sicher günstig aber durchaus wertgeschätzt. Das kann bei den Franzmännern natürlich anders sein, da hab ich keine Kenntnis.