Probleme mit der Zündung bei heißem Motor und höheren Außentemperaturen (P601/Unterbrecherzündung)

  • @all


    ich ärgere mich jetzt wochen mit folgenden problem rum.


    kübel,12 volt, unterbrecher, große zündspulen, abschirmsatz.


    nach längeren betrieb bei höheren außentemperaturen und abstellen des motors springt der motor nicht mehr an.
    nach etwa 20 minuten abkühlen... springt er schlagartig wieder an...


    ein spritproblem am vergaser sowie ein spannungsproblem an klemme 15 liegt nicht vor.
    auf verdacht getauscht wurden die kondensatoren im unterbrecher, keine veränderung.
    auf verdacht getauscht wurden die zündkerzen in ngk b8 hs, keine veränderung.
    ausstehend wäre noch der tausch der zündspulen, habe leider noch keine adäquaten bekommen :( .


    gestern hab ich gelesen, das beim umstieg vom 23 auf den 26 ps motor aufgrund der höheren verdichtung genau diese probleme auftauchten und deswegen die großen zündspulen eingeführt wurden.


    nun fahre ich einen motor mit weiter erhöhter verdichtung, sind in dem zusammhang solche probleme mit der zündung bekannt?

    Trabant Kübel Bj.75, Anhänger P50 Bj.68, Citroen Berlingo Bj.07, BMW E34 520 24V Bj.95

  • Mehr Kompression stellt natürlich höhere Anforderungen an die Zündung. Stimmt der Unterbrecherabstand?
    Ob es am Versager liegt, läßt sich schnell herausfinden (Kerze trocken nach erfolglosem Startversuch). Ich würde stark auf die Zündung tippen.


    Aber warum hälst Du Dich nicht an die Forenregeln? In der Überschrift scheint's zumindest zu klappen.

    Edited once, last by Der_Ingenieur ().

  • Hallo,
    ich hatte solche Probleme mit der EBZA. Schuld waren die Zündkerzen, nagelneue Isolator (mit RO vor dem Schriftzug). Und das mittlerweile an 2 Autos.
    Mit DDR- Isolator bzw. PAL N8 Zündkerzen läuft alles wieder wunderbar.
    Wenn an der Unterbrecherzündung sonst alles stimmt, könnte man auch mal nach den Kondensatoren schauen.

    Universal Bj '68 + HP400 '85 +S51 '81

  • Ich würde erstmal die richtigen Kerzen verwenden - Isolator M14-225. Die gibt's neu zu kaufen.


    Die NGK B8 HS entspricht einem Wärmewert von 240 bzw. sogar 260.
    Außerdem den Elektrodenabstand prüfen.


    Und bitte etwas auf Groß- und Kleinschreibung achten, hier. Es liest sich besser. ;)

  • Kondensatoren hat er schon gewechselt wie er schreibt.
    Und die Kerze NGK B8 wird gern für getunte Simson Motoren genommen , durch ihren Wärmewert und lange Lebensdauer.

  • Ich bin mir relativ sicher das es an den Spulen liegen wird. Das jetzt wissenschaftlich zu erklären erspare ich mir, aber es ist ähnlich wie bei den alten 6V Fahrzeugen. Es spricht auch dafür, dass nach dem Abkühlen der Spulen wieder alles geht. Die Spulen altern, auch wenn sie nur im Regal liegen und wie alt sind die DDR-Spulen.......genau in der Regel 25 Jahre und älter.


    Hast du mal versucht bei trabiteile.de welche zu bestellen?

  • Ich hatte mal ein ähnliches Problem: Im kalten Zustand sprang er super an, nach einer Tour und Abstellen des Motors ging nichts mehr. Es lag an defekten Zündkabeln. Nach deren Tausch war alles wieder tutti.


    Allerdings ist bei mir eine EBZA verbaut.

  • ich habe grade mal geschaut...


    http://trabiteile.de/product_info.php/products_id/1474


    steht aber nicht dabei ob es die großen oder die kleinen zündspulen sind.

    Trabant Kübel Bj.75, Anhänger P50 Bj.68, Citroen Berlingo Bj.07, BMW E34 520 24V Bj.95

  • Nun, ich würde sagen, der erste Satz der Artikelbeschreibung klärt deine Frage......


    Quote

    ORIGINALE große Zündspule für Trabant P601.


    Ich kanns dir auch bestätigen. Diese hab ich bestellt und es sind die Großen. Die Nr. passt auch.

  • jut....


    80 euro für ein paar sind auch kein sonderangebot.


    hat jemand eventuell noch eine günstige bezugsquelle ?


    ansonsten werde ich werd sie mal ordern...

    Trabant Kübel Bj.75, Anhänger P50 Bj.68, Citroen Berlingo Bj.07, BMW E34 520 24V Bj.95

  • Die kosten alle so, auch die die bei anderen als Alternative angeboten werden.
    Nein ich hab sie nur bei Little gefunden.

  • Gleiches Problem hatten wir am Wartburg mit den kleinen Zündspulen, allerdings fiel da schon während der Fahrt ein Zylinder aus. Tausch gegen ein Neuteil in OVP brachte keine Besserung, erst der Einbau einer frisch hergestellten Spule half. ( es wurden dann alle drei ersetzt)

  • Passend zum Thema: 12 Volt gibts ja noch, aber 6 Volt in Originaloptik als Neuware? Zwotec hat abgelehnt. Meine Güte, so schwierig kann das doch nicht sein, mal ne Kleinserie aufzulegen.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Die Frage stelle ich mir in Sachen Heidenau 6.00 - 13 auch des öfteren. Da ist wohl die Nachfrage zu gering, was ich mir in beiden Fällen fast nicht vorstellen kann...

  • Hab mir gerade nochmal oben das durchgelesen, weil ich mir nicht wirklich vorstellen kann dass die Zündspule die Ursache sein soll. Zündspulen können aus meiner Sicht nicht wirklich altern, das einzige, was geschehen könnte, der Isolierlack würde seine Isolationswirkung verlieren, aber dann schlägt die auch durch, wäre also komplett defekt. Du könntest also nicht nach Abkühlung wieder Weiterfahren.
    Ich hab ne ganz andere Theorie. Was ist den mit der thermischen Entkopplung des Vergasers vom Motor, für mich klingt das danach, dass dein Vergaser evtl. zu warm wird und dadurch nicht mehr richtig arbeitet. Ist die dickere Dichtscheibe am Vergaserflansch verbaut?
    Da du die Verdichtung geändert hast, könnte die Motortemperatur auch allgemein etwas höher sein.
    Wie gesagt das mit der Temperaturentkopplung ist nur ne Idee.
    Natürlich muss der Zündzeitpunkt und der Unterbrecherabstand auch richtig sein.
    Kannst ja mal schreiben was es war.
    Macha

  • Für mich bleibt es ein Elektrik-Problem von Zündkerze bis Spule!
    Mich würde es doch sehr wundern wenn der telefoner keine Isolierplatte verbaut hat, wobei ich auch nicht denke das es das Problem ist!

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • also die isolierplatte am vergaser ist verbaut :)
    ich habe am wochenende noch ein bischen getestet....


    im kalten zustand produzieren die spulen ein kräftigen blauen 2 cm langen funken gegen masse.
    kerzen raus, abschirmgedöns ab, motor von hand durchgedreht, stinknomale zündleitung gegen masse gehalten...


    nach der tour, sprang der motor nach abstellen kurz an und nahm kein gas an...
    also selbes prozedere wie oben: funken weiss und 5 mm maximal...


    getestet wurden beide spulen... gleiches ergebnis... was mich doch etwas verwundert.
    eventuell ist es ja auch normal das der funke bei heißen zündspulen grundsätzlich schlechter ist ? ?(


    hat jemand das schon mal getestet ?

    Trabant Kübel Bj.75, Anhänger P50 Bj.68, Citroen Berlingo Bj.07, BMW E34 520 24V Bj.95

    Edited 2 times, last by telefoner ().

  • Hast Du schonmal darüber nachgedacht, bevor Du zum teuren Spulentausch greifst, die Zündkabel zu wechslen?

  • @ Macha
    Also, nach nunmehr 38jähriger Schraubererfahrung an verschiedenstem fahrbaren Material ist mit Bestimmtheit und gänzlich unzweifelhaft festzustellen, dass für den beschriebenen Defekt (Aussetzer bei warmem Motor, kalt wieder i. O.) die Zündspule sehr wohl ein gaaanz heißer Kandidat ist. Die aufgrund Lackalterung auftretenden Sekundärspulenschlüsse sind, zumindest in deren Anfangsstadien, in hohem Maße temperaturaffin.
    Gruß Lutz

    Jawohl, Sie haben richtig gehört! Wir machen Hausbesuche! Selbstverständlich ohne langwierige vorherige Terminabsprache! Wir kommen auch zu Ihnen! Stets zu Diensten...Ihre Steuerfahndung! :grinsi:

  • Quote

    Die aufgrund Lackalterung auftretenden Sekundärspulenschlüsse sind, zumindest in deren Anfangsstadien, in hohem Maße temperaturaffin.


    Mein persönlicher Satz des Tages :-D

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

    Edited once, last by Hanjo ().