Zylinder und Kolben noch verwendbar?

  • Moin 2takt Genossen,


    Hab mal eine Frage....


    Ist das noch möglich Zylinder und Kolben die durch falsche Lagerung angerostet sind noch zu verwenden, wenn ich die mit einen feinen schleifschwamm oder ähnlich entroste?


    Hier mal ein Bild
    [Blocked Image: http://s14.directupload.net/images/140819/temp/azrn9sq5.png]

  • Hallo,
    ich sage nein.
    Die Kolbenringe müsstest du ersetzen. Da aber die Zylinder eh neu geschliffen werden müssen, kannst du die Kolben eh nicht mehr verbauen, du benötigst dann Übermaßkolben.
    Und ich würde dir auch vom entrosten mittels Schleifschwamm und anschließend zusammen stecken abraten, weil dir klar sein sollte, dass die Zylinderlaufflächen nicht nur maßhaltig sein, sondern auch eine gewisse Oberflächengüte besitzen sollten.

  • Muss nicht sein. Die Zylinder sehen innen nicht so rostig aus. Die Ringe sollten nach dem entrosten glatt sein.

  • Ringe weg, geht nicht, Kolben sauber machen, Zylinder vermessen und je nach Maß einmal durch Hohnen. Neue Ringe drauf und verbauen.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich habe auch keine guten Erfahrungen mit angerosteten Kolbenringen. Man sieht ihnen kaum an, wie tief der Rost ist. Sie brechen sowieso schon leicht. Aber angerostet unberechenbar, wie Glas.
    Von einem Schleifschwamm und auch Schleifpapier würde ich abraten. Dadurch wird die Laufbuchse unrund, weil Du auch ins "gesunde" Metall hineinschleifst.

    Edited once, last by V603 ().

  • Und noch eins: Schau Dir die Dichtfläche der Laufbuchse zum Zylinderkopf gut an. Bei dem Material der Laufbuchse kommt es auch schnell zum Lochfraß.

  • Von falsch gelagert kann man da ja kaum noch sprechen. Sind die vom Hochwasser überrascht worden?

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • @Fg601, was meinst du mit "Ringe weg, geht nicht" ? gehn die nicht runter ? oder soll er die runter machen ?
    Wenn die natürlich so eingegammelt sind, daß sie nicht mehr runter gehen wirds "broblematsch" ansonsten mal messen und neue für das Zylindermaß besorgen. Wenn der(die) Zylinder aber auch Roststellen habt wird man um ne Zylinderschleiferei nicht herumkommen. Die Ringe höchstens mit Läpppaste leicht polieren, könnte mir vorstellen, daß das geht. Der richtigere Weg ist aber, neue Kolbenringe.
    Viel Erfolg
    Macha

  • mein Fehler,ich meine natürlich das die Ringe Schrott sind und die nicht wieder gehen. Einbauen kann man natürlich wiedermal alles mögliche und laufen wird es sicher auch.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage