Rohre für Radlagerausbau

  • Hallo!


    Ich will demnächst die hinteren Radlager tauschen und brauche dazu 2 Rohrstücken: eines mit Außendurchmesser 60mm und eines mit Innendurchmesser 30-32mm. Leider konnten mir die kompetenten Fachkräfte :augendreh: der hiesigen Metallwerkstätten nicht weiterhelfen.
    Kennt vielleicht zufällig jemand die Größen von standartisierten Rohren, die da auch passen??? Das könnte die Suche ungemein verkürzen.


    Danke und Gruß
    Gunnar

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Zum Wechsel der Radlager sind eigentlich keine Rohre notwendig. Das innere Lager kommt zusammen mit dem Achsstumpf raus, das äußere Lager geht EINFACH durch LEICHTE, auf den Umfang des Innenringes verteilte Schläge raus. Eine Wiederverwendung der alten Radlager ist sowieso ausgeschlossen, egal ob mit Rohr rausgeschlagen oder nicht.
    Rein gehen die neuen Lager genauso einfach durch leichte Schläge auf den Außen- bzw. Innenring. Eine Verkanten der Lager beim Ein- oder Ausbau kann man durch die Schläge vermutlich einfacher verhindern, als mit einem Rohr.


    Ok, damit ist deine Frage nicht beantwortet, aber eigentlich kann man sich die Suche danach auch sparen.

  • Hallo,


    zur Montage der Radlager auf dem Achsstummel habe ich die Radlager auf einer Herdplatte erwärmt. Dann sind sie auf den Achsstummel draufgefallen.
    Den vormontierten Achsstummel habe ich dann mit Distanzstücken und der Radnabe mittels der Zentralmutter von hinten in den Achskörper gezogen.


    Gruß Volker

    [color="#00FF00"]Tra[/color][color="#00DD00"]bi[/color] [color="#00BB00"]vo[/color][color="#00AA00"]n 1[/color][color="#cc7700"]969[/color] [color="#dd5500"]bis[/color] [color="#ee3300"]198[/color][color="#ff0000"]0[/color]

  • Gunnar :


    Bei Stahlrohre muss mann immer Beachten, das die Handelsgrössen nicht immer den richtigen Durchmessern gleich sind! Zumbeispiel hat ein Stahlrohr nach DIN 2440 mit den Handelsgrösse 32mm, einen Aussendurchmesser von 42,4mm!!


    Die Durchmessern die du suchst haben den Handelsgrössen 25mm(33,7mm Aussendurchmesser) und 50mm(60,3mm Aussendurchmesser).
    Leider gibts nicht die genauen grössen die du suchst, 32 u. 60mm, wenn es einen Standardisiertes Rohr sein soll.
    Es kann schon sein das du was finden kannst das die richtigen Grössen haben, es ist aber dann kein Standardisiertes Rohr nach Europäischer Norm.


    Ich schlage aber vor das du die Radlagern ausbaue wie von Matze beschrieben worden ist :top: (Ist´ne ganz leichte sache)

  • Habe folgendes Problem:


    Hinteres Radlager ist leider NICHT zusammen mit dem Achstumpf herausgekommen.
    Wie kriege ich nurn die beiden Lager dennoch raus ?

    Its not a trick - its a Zoni !

  • Habe gestern meine Radlager erneuert, die Hülse läßt sich zur Seite schieben dadurch kann ein Durchschlag angesetzt und die Radlager nach Aussen rausschlagen werden. Das innere Lager habe ich mit einer Presse auf den Achsstupf gedrückt und das äussere Lager mit einem Rohr ( Planenrohr zum aufwickeln der Plane bei einem Sattelkipper hat genau 60mm Durchmesser) vorsichtig reingeschlagen. Arbeitszeit halbe Stunde :top:


    Gruss Dirk007

  • So Radlager gewechselt, zum aus und einbau hat mir ein Hammer gereicht :)
    Allerdings habe ich noch zwei duenne Unterlegscheiben ueber, welche eine Aussparung fuer den Nippel auf der Nabe haben, wo werden die nochmal montiert ?

    Its not a trick - its a Zoni !

  • Hallo,
    Ich bin auch grade dabei, mich dran zu machen und meine HA zu überholen. Dabei stellen sich mir zwei Probleme:


    1.: Im WHIMS steht ganz harmlos drin: "7. Scheibenfeder bzw. Zylinderstift aus dem Achsstumpf herausziehen". Wie zum Henker soll ich die Nippel da rausholen? Mit der Zange rutsche ich dauernd nur ab und da ja nur ca. 5 mm rausschauen kann ich das Ding auch nicht richtig greifen. Gibt's da ein "Geheimrezept"?


    2.: Die Aufnahmen für die Gummilager am Dreieckslenker speichern offenbar
    ganz gut Feuchtigkeit. Da wo die Gummis drinsitzen ist richtig schöner
    Blattrost und ich frage mich, was nach dem Sandstrahlen noch
    übrigbleibt!? Kann ich die Teile nun gleich wegschmeissen oder soll ich erstmal machen und
    kucken wie's aussieht?


    Danke schonmal!
    Grüße,
    Freddy

  • Hi Freddy,


    ich habe eine Kombizange genommen den Stift damit gedreht und nach oben gezogen, hinterher


    habe ich die Stifte leicht am Schleifbock rund geschliffen ( aber nicht zuviel, die müssen saugend


    in das Loch passen ).


    Mit den Dreiecklenker ist das so eine Sache, wenn du sie schüttelst und es raschelt innerlich,


    solltest du dir doch lieber neue besorgen und wenn die Aufnahmen dünn wie Papier sind,


    dann nimm auch lieber neue.


    Gruß Dirk :winker:

  • Hallo Dirk,
    Rascheln tut's in der Tat innendrin. Wie dünn die Aufnahmen wirklich sind muss ich dann erstmal sehen. Mir ging es jetzt nur um eine Orientierung in Richtung "so sehen die alle aus, kein Problem" bzw. "normalerweise bröselt da nix, also schmeiß weg" :lach:
    Ich hab das noch nie gemacht und hab daher keine Orientierung.
    Wo ich ggf. Ersatz herkriege muss ich erstmal kucken, blöderweise hab ich bis jetzt nur Blattfederautos geschlachtet und dieses Auto ist ein 89er....
    Du hast die gedreht? hmm, bei mir sehen die Nippel oval aus, ich werd das morgen also mal probieren.
    Vielen Dank und Gruß,
    Freddy

  • Bei Scheibenfeder versuche es mal mit einer Kneifzange, vorsichtig raus zuhebeln.


    Mein Trabant ist Bj. 73 und der hat noch die Stifte drinn.


    Wenn die Wände zu dünn sind kann der Dreiecklenker brechen, von daher ist Vorsicht geboten !!!


    Entroste sie ersteinmal und dann kann man sehen was Fase ist.


    Gruß Dirk

  • Hallo nochmals,
    Hier nochmal zwei Bilder mit den beiden Aufnahmen eines Dreieckslenkers. Die eine blattrostig, die andere noch "massiv", also wie es eigentlich sein sollte. Und wenn ich mir das so anschaue, schmeiß ich die HA wohl besser weg....Wenn so dickes Material derart angegriffen daherkommt, kann es mit dem Gesamtzustand der Teile innendrin nicht weit her sein.


    [Blocked Image: http://img99.imageshack.us/img99/7254/2008071300112qo1.th.jpg]


    [Blocked Image: http://img90.imageshack.us/img90/6356/2008071300122ri3.th.jpg]


    Also: Wer hat Dreieckslenker zu verkaufen?


    Grüße,
    Freddy