25 Jahre Mauerfall: Trabant Sternfahrt in Berlin

Nur noch bis Sonntag zum Vorverkaufspreis - der PappenForum Community Kalender 2020!

www.IFA-Fanshop.de

Mit dem Gutscheincode PFKALENDER2020​ erhaltet Ihr einen einen Rabatt in Höhe von 2 EUR auf die Shop-Versandkosten.

Der Direktlink zum Kalender:
http://rainsworld.shop/PappenForum-Trabant-Kalender-2020
  • Welche Institution soll das sein, die sich "damit rühmt was für eine tolle kollone sie doch haben"?
    Sind doch alles Privatleute, die teilnehmen und mitfahren. Von einem Unternehmen/Firma war nie die Rede.

  • Ich halte das eher mit JFK, „Frage nicht was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!“ :-)
    Irgendwie haben wir Deutschen ein seltsames Verhältnis zu unserem Staat, der wir doch selber sind.


    Ist vielleicht etwas pathetisch in dem Zusammenhang hier, aber so eine Fahrt ist doch auch für jeden Teilnehmer ein unvergessliches Erlebnis. Trotzdem werde ich leider nicht teilnehmen (können), wir sind zwar in Neuruppin aber nicht mit dem Trabi. Dem möchte ich eine Fahrt im November nicht mehr antun, den Alternativtrabi möchte ich dagegen Berlin nicht zumuten.


    Beim nächsten Mal werden wir die Mauer im Sommer umkippen.

  • Die Organisatoren heißen Klaus Brinkmann und Thomas Sendrowski

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Also ich werde doch nicht fahren. Habe gelesen das wenn kein H Kennzeichen, es 30 bis 40 euro kostet an ausnahmegenemigung und so. Das finde ich schwachsinn. Persönlich finde ich die Umweltzone sowieso quatsch. Sehr schade :( . An solchen tage sollten alle Ost auto's ohne etwas in die stad fahren dürfen. War vor 25 Jahre auch so...

  • Unvergeßliches Erlebnis hin oder her - fakt ist, daß diese Zusammenkunft an historischer Städte vor allem dem touristischen und geschichtlichen Schauwert dient und somit vor allem fürs Publikum gemacht wird - und weniger für die Fahrer.
    Die Fahrer nehmen teils große Anfahrten und mindestens 50km verschleißreichen Stadtverkehr in Kauf.
    Soll ja auch alles so sein - die Aktion ist eine prima Idee. Bei mir käme allerdings zulassungstechnisch auch nur der 1.1er in Betracht, seitdem er nun bis November läuft - und der hat das Bild des Mauerfalls nicht ansatzweise geprägt und paßt daher nicht so ganz da hinein.


    Aber wenn eine Stadt wie Berlin nicht in der Lage ist, an einem solch historischen Tag für alle Teilnehmer oder der Einfachheit halber eben auch mal 24h lang für alle ohne Plakette eine pauschale und kostenlose Umweltzonen-Ausnahmegenehmigung zu erteilen (und sei es auch nur dadurch, daß man bekanntgibt, an diesem Tag keinerlei Kontrollen zu veranstalten) dann ist das schon ein Armutszeugnis für die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland.
    Mehr verlagt doch gar keiner - das mit dem Spritgeld war doch eher symbolisch gemeint.
    Aber es den Teilnehmern durch irgendwelche Bürokratismen noch extra zu verteuern, das ist nicht die feine englische, aber offenbar Berliner Art. Und das finde ich schade.

  • @Deluxe, genau auf den punkt! Wurde gerne was tuhn damit Touristen einen schönen Tag haben. Aber an solche Burokratie nehme ich nicht teil.

  • Tim, wenn du jetzt nochmal schreibst, dass du nicht teilnimmst (warum auch immer), ist das dein Hattrick, und du gibts einen aus.....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • So 'n Quatsch, wer teilnimmt zahlt einen geringen Obolus und hat den Spaß.
    Die Bürokratie haben die Organisatoren und die machen das schon seit Monaten und völlig ohne daß sie dafür auch nur einen Cent bekommen!


    Kopfschüttel

  • Ein Hattrick hatt auf jeden fall was mit sport zu tuhn. Die stad Berlin finde ich in diesen hinsicht jetzt gar nicht sportlich. Nächstes jahr auf den ITT gebe ich wieder einen aus weil... ich fahre nicht :) ;)


    PS: Es ist wirklich so das es immer mein gedanke war, beim jubileum vom 25 jahre fall der mauer dabei sein.


    @Hegautrabi, 30 bis 40 euro halte ich nicht für einen geringen Obulus. Wenn ich die zahlen wurde nehme ich schon an die Burokratie teil. Organisatoren die ein normales Treffen organisieren sehen davon auch keinen cent. Da bezahle ich aber gerne eintritt.

  • Ich bin ja nun nicht die Stadt Berlin, nur weil ich hier wohne, lebe und arbeite. Und ich finde diese Mogelzone selber Schwachsinn, weils mich auch betrifft. Wenn ich könnte, würde ich diese aufheben, hat ja nichts gebracht außer schöngeredete Zahlen bzgl. Luftverbesserung.
    Das Ereignis vorverlegen geht ja nun auch schlecht. Von daher sinds leider viele Faktoren, die es einem erschweren an einem solchen Ereignis teilzunehmen.
    Nichts desto trotz freu ich mich auf diejenigen, die den Weg nach Berlin finden, sodass wenigstens nen Paar an diesem Ereignis teilnehmen und man sich ggf. treffen kann. Anschauen möchte ich es mir auf jeden Fall, wenn ich schon nicht teilnehmen kann bzgl Saisonzulassung.
    Schon vorab Dank an diejenigen, die sich hier um alles kümmern, planen, organisieren, vermitteln etc!

  • 40 Euro zahlen? Und 80 kostet es, wenn man ohne erwischt wird... Wie hoch ist denn das Risiko, gekascht zu werden?


    Ich würde da einfach so reinfahren... Oder gehts darum, dass man sich dann nicht gerade solidarisch verhält, weils für die anderen dann noch teurer wird? Dann wirds schwierig...



    Solventen Städten fehlen oftmals Seele und Geschichten und langweilig ists dort auch ;)

  • Gekascht nur, wenn du parkst, weil die Schnipselstasi auf Plakette und sowas achtet. Im Fahrbetrieb sehr unwahrscheinlich, aber abhängig von der Laune der Polizisten. Besonders lustig ist es, wenn dann diese auch noch neben dir steht und den Daumen nach oben macht. Aber wie gesagt, im Fahrbetrieb hab ich es noch nie erlebt, dass die danach schauen, ausschließen kann ich es nicht. Ist halt eigenes Risiko, aber sehr gering.

  • Privat fahr ich eigentlich grundsätzlich einfach durch die Zone...ich hab nichtmal eine Plakette am Westblech, obwohl das sofort eine bekäme, wenn ich wollte. Aber ich will ja gar nicht... ;)


    Aber mit dieser Art zivilem Ungehorsam haut man am 9.November womöglich die Organisatoren in die Pfanne - und das muß ja nun ganz und gar nicht sein.

  • Also mit "normalem" Auto wäre mir das zu heiß, ich hab auch nicht so viel Geld, dass ich das einfach mal riskieren könnte. Auch wenn ich es aus Prinzip sofort machen würde. Aber im Grunde kostet das Ding jetzt auch nicht viel mehr, als ein längeres Parkticket... waren doch 5 Euro, oder?

  • Um einmal den Genossen Lenin zu zitieren: „Revolution in Deutschland? Das wird nie etwas, wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich noch eine Bahnsteigkarte!“ Lenin irrte: Der DDR- Bürger, der 1989 den Sturz Honeckers und den Fall der Mauer erkämpft hat, hat auch nicht vorher beim Rat des Kreises um Erlaubnis gefragt. Man müßte schon aus historischer Korrektheit an der Sternfahrt teilnehmen und keinen Cent in die Kassen der Hauptstadt entrichten. Kontrollierenden Organen könnte man entgegnen: Wie, Umweltzone? Die ist doch seit heute außer Kraft gesetzt, in der AK hab ichs selbst gesehen...

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Also dank Anne und Mossi werden wir zumindest also Personen ... ob mit oder ohne Auto steht noch nicht fest ... dabei sein!!

  • Hallo, Zusammen!
    Beim Lesen hier muss ich schon wieder Stirn runzeln.
    Es scheint, einige haben nicht von Anfang an gelesen.(Organisatoren etc.)
    Also: Klaus und ich organisieren das.
    Keine Institution, keine Firma. Rein Privat for Fun.
    Aber: Auch wir müssen Regeln einhalten die von den Behörden vorgegeben werden.
    Auch eine Versicherung muss abgeschlossen sein, denn wenn was passiert sind die Betroffenen am jaulen und am besser wissen, das man doch hätte vorher dran denken/machen/tun........
    Außerdem wären wir (Klaus und ich) in der Haftung. Daher: Versicherung. Punkt
    Also: Erfahrung von vor 5 Jahren.
    Der Obolus ist eine Pauschale die sich aus der Pauschalgebühr für die Umweltzone und die Versicherung ergibt.
    Ein auseinander dividieren von H-Kennzeichen-Besitzern und bspw. Berlin Bewohner macht wenig Sinn.
    So ist es am fairsten.
    Alle, die sich für lau mit einklinken wollen, sind somit (Zensur) die sich auf Klaus und meine Kosten........


    Unser Ansatz ist ein "Gemeinsames Erlebnis" an diesen Tage zu haben.
    Schade, das man alles so klein klein erklären muss.
    Wenn ein Treffen in meinem Ort ist, muss ich auch Eintritt bezahlen, genau wie der, der hunderte Kilometer weit dahin kommt-
    @ PHI, ja auch mit H-Kennzeichen, weil Kosten sind pauschalisiert.
    @ deluxe alle die sich angemeldet haben bekommen dann bescheid. Die Daten liegen bei Klaus vor
    Klaus und ich werden das die nächsten Tage noch genauer durchrechnen, weil auch nicht alle angemeldeten TN kommen dann auch wirklich. usw.
    Vielleicht kann man das auch so sehen:
    Wie früher die Mitbring-Party´s.
    Jeder bringt was mit und dann ist von allem genug da.
    Wir haben den "Rahmen" mitgebracht. Bringt ihr bitte euch und Spass an diesen Tagen mit!!

    :top:>>Trabant fahren ist Kult........nicht Armut!<<< :lach:

    Edited 6 times, last by Kübelman ().