Trabant 601 Universal 1980 mit Schraubenfedern?

  • zu tief ;)


    Was steht denn in deinen KFZ-Papieren für ne Ident-Nr.? Hast du viell. noch ein paar alte Papiere zu dem Auto, wo drin steht, dass das Auto eine Ersatzkarosse bekommen hat.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Ganz so Tief soll er auch nicht werden ist ein gefaktes Bild


    denke das das er nochmal so 3-5 cm nochmal runter soll aber erstmal schauen ;-)


    Nein in hab leider nur die neuen Papiere dazu wo halt alles zusammenpasst.
    Soll ich das einfach ignorieren und sagen ich hab BJ 89 wenn wer fragt oder was würdet ihr in meinem Fall machen

    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was!!!

  • Ganz ehrlich?
    Ich würde den einfach als Baujahr 1980 zulassen und mir ansonsten keinen Kopf machen...


    Es ist in hohem Maße unwahrscheinlich daß ein Prüfer überhaupt weiß, wann die Schraubenfedern kamen. Und dann kann es immer noch eine "Reparatur" gewesen sein...denn der Prüfer weiß dann immer noch nicht unbedingt, daß der Umbau von Blatt- auf Schraubenfeder eigentlich verboten war, zu DDR-Zeiten.

  • Richtig gesehen könnte ich ja auf Blattfeder umbauen und muss es ja nicht Eintragen lassen da in denn Papieren ja 1980 steht... Oder wie seht ihr das wiegesagt er soll halt noch tiefer so 3-5 cm aber ist denke auch mit Schraubenfedern möglich oder...?

    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was!!!

  • ... Es ist in hohem Maße unwahrscheinlich daß ein Prüfer überhaupt weiß, wann ...


    Wir sind hier in Zwickau. Speziell die Dekra weiß, was Sie tut. Die Karosse ist vermutlich ganz nicht sauber, Zeigt uns das nachgeprägte Typenschild an der falschen Stelle. Ich würde hier keine schlafenden Hunde wecken, aber vielleicht findest du noch originale Papiere, die passender zu Karosse sind. Die Theorie E Karosse klingt ganz schlüssig.

  • Dann ist es ja umso besser, wenn die bescheidwissen...


    Aber Schraubenfeder hin oder her - am Ende ist die FIN nicht sauber und das Problem bleibt bestehen, egal wie die Hinterachse gefedert ist.

  • Die Kompetenz der Dekra (und anderer Prüforgas) bricht in diesm Bereich derzeit massiv ein - die Prüfer scheiden langsam nacheinander aus. Die Nachkommer haben anderes Wissen und andere Schwerpunkte....

  • Da spricht er ein wahres Wort, für jeden Prüfer würde ich das aber nicht Unterschreiben.
    Allein bei uns gibt es mindestens 3 Prüfer mit grünem Kittel die sich durchaus mit Ostfahrzeugen auskennen.


    Im konkreten Fall würde ich dazu raten genau zu prüfen ob die FIN wirklich verschweißt ist und ob keine Baujahrs-Einstanzung darunter ist. Ggf. mal von innen unter dem Armaturenbrett schauen. Wenn das soweit passt - dabei belassen und fertig. Kein Prüfer wird sich soweit aus dem Fenster lehnen dir daraus einen Strick zu drehen, ganz einfach weil keiner weiß was damals gedreht oder vergessen wurde...


    Papiere und FIN passen. Punkt.