Trabant P601 zeitweise laut

  • Hey Leute,


    ich habe mir vor 2 Monaten meinen ersten Trabant Bj. 74 gekauft und bin rundum zufrieden mit dem guten Stück. Gleich vorweg ich fahre den Trabi mit ziemlich genau 1:50 und habe den Luftansaugstutzen wegen den Temperaturen bereits nach hinten gerichtet. Der Trabi hat heute auf einmal seltsame Geräusche gemacht. Es war in etwa wie ein aufeinanderschlagen von Metall auf Metall. Im Grunde genommen hörte es sich an wie der normale Motorsound nur lauter. Das ist auch nicht die ganze Zeit gewesen sondern nur ab und an mal. Die Leistung hat sich nicht verändert und auch der Verbrauch ist weiterhin bei etwa 6,5 Liter. Ein Freund hat zufällig ein Video gemacht auf welchem man das hören kann. Zuhause habe ich mir einmal die Zündkerzen anguckt und die eine war relativ hell für mein Geschmack. Die Bilder zeigen ziemlich genau den Farbton der Zündkerzen. Die Zündkerze des in Fahrtrichtung rechten Zylinders war ein wenig heller. Ich hab auch mal ein Video des Motors gemacht vielleicht kann ein erfahrener Schrauber ja per Ferndiagnose etwas feststellen oder mir Tipps geben was ich prüfen sollte. Wie viele km der Motor hinter sich hat kann ich leider nicht sagen und auch der Verkäufer weiß es nicht.
    Video: http://youtu.be/JiewhZ8EAb4


    Danke schon einmal
    mfg
    Simon

  • da wird sich deine Kurbelwelle wo verabschiedet haben :thumbdown:

  • Gut den Motor habe ich erstmal still gelegt. Hab noch n 2. Motor hier allerdings sieht da der eine Kolben nicht mehr so prall aus, da er anscheinend mal gefressen hat. Zylinderlaufbahn und Kolbenringe sind aber noch gut. Kann ich Ihn trotzdem verwenden?
    Mfg Simon

  • Geld in die Hand nehmen, es einmal vernünftig machen, regenerierungsfähige Teile sparen und schonen, Zehntausende Kilometer Trabantfahren genießen.

  • Geld in die Hand nehmen ist im Moment bei mir schwierig. Meine Frage ist ob man den Motor noch fahren kann. Geld in die Hand nehmen ist kommenden Winter wieder möglich.

  • Kolbenringe sind gut?
    Der Ersatzmotor ist also (Teil)Zerlegt?

  • Ja der Ersatzmotor ist teilzerlegt und lief bis zum Ausbau ohne Probleme.

  • Ohne Probleme ist relativ. Es gibt Leute die fahren mit Kallpermühlen rum und wundern sich dann wenn der "gute" Motor unerwarteter Weise hopps geht.


    Natürlich kannst du Klemmspuren entfernen, alles montieren und hoffen.
    Ob und wie gut der dann läuft steht halt noch in den Sternen.

  • Die Klemmspuren sind nur am Kolben am Zylinder selbst ist komischerweise nichts zu erkennen. Auch der Blow by ist kaum vorhanden.

  • Umkehrpunkt in den Töpfen spürbar?
    Lauflesitung der Welle?
    Kolbenring oder RaWeDi Abdichtung?


    Auch am Kolben kannst du die Klemmspuren beseitigen. Mach mal ein Bild von denen.

  • Es ist normal, dass der Zylinder keinen Schaden nimmt, solange nur der Kolben selbst beteiligt ist. Ich würde auch nur den Kolben bearbeiten und gut. Über den Zustand deiner Motoren können wir ohnehin nur mutmaßen. Was viel wichtiger ist, finde heraus, warum der Motor geklemmt hat. Sonst klemmt er immer wieder.

  • Wieso nur ein Auslassbild? Ich dachte er sei zerlegt. So beurteilst du die Ringe?
    Ich kann hier (Fh Netzwerk) das Video warum auch immer nicht ansehen.
    Wenn er allerdings sehr böse klappert, hat sich wohl ein Lager schon zerlegt. Die Einzelteile dessen finden aber meist ihren Weg durch die Zylinder hinaus Richtung Auspuff.
    Auf diesem Weg wird gern was beschädigt.


    Nimm die Zylinder vom Ersatzmotor runter, entferne die Klemmspuren und die Ölkohle am Kolben sowie im Kopf. Wichtig wie Heck sagt: Ursache finden.


    Das ist wie Rost im Fußraum. Einfach nur entfernen und neu lackieren bringt wenig, man muss halt auch raus finden wo das Wasser her kommt!


    Also Zündung erst mal richtig einstellen (vorzugsweise EBZA) und dann einen ordentlichen Vergaser drauf hängen (Flansch plan, DKW nicht ausgeschlagen, Düsen nicht verharzt,...)


    Welches Baujahr hat denn dein Ersatzmotor? (Findest du in der Glocke auf Höhe des Anlassers...)

  • So böse hat der Motor noch nicht geklackert. EBZA ist verbaut und der Vergaser gereinigt.
    Baujahr des Motors ist 1989.

  • Na immerhin. Der hat somit Kolbenringabdichtung, theoretisch zumindest...


    Die Einstellung des EBZA würde ich um jeden Fall kontrollieren. Frühzündung - Klingeln - heiß - Klemmer.


    Welchen Vergaser willst du montieren?

  • Welcher Vergaser es genau ist kann ich gerade nicht sagen. Der war schon am Motor dran und ist nicht der Sparvergaser sondern der mit dem Choke oben drauf.
    Zündung muss ich eh einstellen, da er noch die Unterbrecherzündung hatte und ich auf die EBZA umgebaut hab.