30 PS - Zylindergarnitur 700ccm

  • Hallöle! :)


    Da hab ich vor kurzen was Interessantes gesehen! :)


    Nach dem der Motor von der Pappe meiner holden Holden wieder überholt werden muss, ist das eine Überlegung wert.
    (Mit ein paar Nm mehr zieht sich Qek Jr. leichter durch die Gegend.)
    Hat damit schon jemand Erfahrungen?


    Vorab besten Dank!


    LG

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !

  • Den link kann ich zwar nicht öffnen aber 700ccm gibt es nich.
    Denn musst du einen 78 oder 79 kolben fahren. . frag mal die laufbuchse wie sie das findet.

  • 375€ für ein paar geschliffene Zylinder? Du kannst die ja mal probieren und dann berichten.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich hatte mal eine Anfrage gestellt wegen den Zylindern weil ich das mit den 700ccm nicht glauben wollten. Und wie gedacht sie haben 680ccm.

  • Moin,


    besorge dir doch paar Übermaßkolben und lasse dir das denn Schleifen und honen denn hast du vieleicht das gleiche und vieleicht billiger!
    Kannst dir ja ausrechnen was du für 680ccm für Kolben brauchst!
    Achso die Kopfe müssen auch einwenig ausgedreht werden!


    Aber ob das auch STVO zulässig ist?


    MfG

  • Und wie gedacht sie haben 680ccm.


    Und selbst die haben sie nicht!!! Wie groß sind den die Kolben? Im originalen Zylinder gehen nicht mehr als ca. 650ccm, denn danach läuft der Kolben im Alu. Und für 350€ gibts ganz sicher keine Zylinder mit einer größeren Laufbuchse.

  • Denn würde ich lieber die Zylinder modifizieren,( die Fertigungstoleranz entfernen und die Kanäle polieren)!
    "trabitronic" Zündung ist immer gut!




    Hier gibt es die auch im Angebot!: http://www.ldm-tuning.de/artikel-6915.htm


    Etwas teurer aber ohne Köpfe!

  • Ich würde eine maximale Hubraumgröße von 331 ccm pro Zylinder nicht überschreiten. Über deren Anzahl darf man reden. :)


    Bei dem Angebot von trabantwelt ist wenigstens der passende Kopf mit dabei und nur 4 PS mehr, d.h. die Verdichtung wird nicht erhöht. Mein Geschmack wäre es nicht.....zehrt alles an der Lebensdauer der Kurbelwelle. Hoffentlich nehmen sie keine Originalmaß-Zylindergarnituren zum ausschleifen.


    Außerdem erlischt ohne Eintragung die Betriebserlaubnis......Folgen dürften bekannt sein.

  • Über die Kolbengröße habe ich keine Auskunft bekommen nur das sie 680ccm haben sollen. Und für die Auskunft muste ich schon über eine Woche warten.

  • Ohne Angabe der Kolbengröße können die viel erzählen.......


    Hier ein Schnittmodell (Quelle Hegautrabi aus dem TF).
    Man sieht sehr schön wie dünn die Laufbuchse in der Mitte ist. Wenn man da von 72 auf 76mm Kolben geht, fehlen noch 2mm Laufbuchse in der Mitte.
    [Blocked Image: http://img194.imageshack.us/img194/1543/sam0071s.jpg]
    Da bleibt nix mehr übrig für mehr.....gerade am Auslass wird die Luft mehr als dünn.

  • Moin.
    Um auf 680cm³ zu kommen müssten die Kolben ja 77mm Bohrung haben.
    Wäre es nicht denkbar, dass der Anbieter die Zylinder ausdreht und Laufbuchsen einzieht? Also so "trockene" Laufbuchsen aus Schleuderguss meine ich, die in die Zylinder eingeschrumpft werden. Interessant wäre in der Tat zu wissen, wie sich sowas im Alltag fährt bzw. ob sowas überhaupt gescheit läuft?

  • Dem muss ich zustimmen....
    Wie bekannt/gesagt erhöht sich die Geschwindigkeit nicht proportional zur Leistung. Ich finde, dass man auf einen ordentlichen Motor achten sollte und dann mit den SerienPS auch ganz gut zurecht kommen sollte.
    Mit 30 PS kann mar rechnerisch einen Geschwindigkeit von ca 7-10 kmh mehr erreichen. Ob das bei gleichzeitiger Schwächung der Wärmeleitung und dem zu erwartenden Mehrverbrauch effizient ist...

  • Das wäre auch ein passender Inhalt für fg sein Fred: Tuninglügen ;)


    Bevor ich "sinnloserweise" eine angeblich max.vergrößerte Zylindergarnitur auf einen ausgelutschten Motorrumpf montiere würde ich dafür sorgen das am org. Motor alles paßt. Wenn ich ihn aufmachen möchte/ kann bietet sich die Anpassung der Teile zueinander an (Kanten/ Stöße etc), einen ordentlichen Zylindersatz (nicht bis zur Kotzgrenze ausgeschliffen und auch nicht unbedingt das billigste Angebot aus der Bucht) drauf und den Vergaser ordentlich dazu.
    Wer will kann die Zylinderköpfe etwas abdrehen und die Verdichtung erhöhen -> dank besserer Kst als vor 40Jahren kommt auch ein "älterer" Motor damit klar ohne zu mucken.


    Im Endeffeckt kann der Besitzer dieser 300ccm Garnitur gar nicht beurteilen ob es einen positiven Effeckt mit der Montage gegeben hat. Und subjektiv kann täuschen.


    Wenn ich alles ordentlich mache werde ich preislich sicher über dem Kaufpreis der Zylinder liegen habe aber einen überholten, funktionierenden und wenig Sorgen bereitenden Motor der im Bestfall auch gut geht.


    Aus Selbsterfahrung weiß ich wie die org. Motoren streuen können: ein mit Barkas geprägter Motor ging sehr viel besser als ein anderer mit Sachsenringflügel.

  • Ja... dann vielen Dank für all die Gedanken und Einschätzungen, die ich so interpretiere, dass jene Teile von diesem Anbieter anscheinend bislang noch niemand der bislang hier Beteiligten in Händen gehalten, montiert und gefahren hat.


    Wie ich eingangs erwähnt hatte geht's mir um ein paar Nm mehr, von mehr Vmax, etc., war keine Rede. (Mehr VH = mehr Nm - so die Regel und so auch der Wunsch.)


    Zu dem Hinweis mit der Zulässigkeit; streng genommen stimmt's.
    Aber dass so ziemlich jede aktiv bewegte Pappe ohne ABE durch die Gegend tuckert?
    Ungeprüfte Nachfertigungen von Bremsbelägen /-Trommeln, HBZ, RBZ, AGA's, Lenkungs- / Fahrwerksteile, etc. Da gibt's keinen erhobenen Finger.
    Ist nur gut, dass durch Murksteile bislang nix tragisches passiert ist, da die meisten PappenfahrerInnen noch (ein) richtig(es) Auto fahren können!


    BTT
    Jener Motor um den es geht ist eh' nicht mehr serienmäßig:
    Der hat in Anlehnung der 35 PS Anleitung einen vergrößerten / erweiterten Einlass, Drehschieber Serie, dezent bearbeitete Kanäle (Steuerzeiten / Winkel nicht geändert), um etwa 3,5 mm abgedrehte Köpfe, MBZA-V, H1-1 mit 70er AD, Luftfilter Serie, Abgaskrümmer m. Heizung, AKL-AGA = geschätzte 30 + x Pferde. (Getriebe bis 74, 145/80R13)
    Damit schafft die urlaubsmäßig beladene, mit 2 erwachsenen Personen besetzte 601er Limo mit 500 Kilo-Qek Jr. am Haken in der Ebene bei Windstille 92 GPS-km/h (auf ca. 500 m Höhe bei sonnig-sommerlichen Temperaturen).


    Geld ausgeben für Zylinder / Kolben (und Kurbelwelle) muss ich sowieso, da der Motor seit der letzten Überholung etwa 80.000 km gelaufen ist und wurde in der Zeit nicht geschont.
    Für einen Mikuni müsste ich noch zusätzlich Geld ausgeben und diesen noch außerdem an die Motorbedürfnisse anpassen.
    Ob dann übers Drehzahlband gesehen auch mehr rauskommt, wurde das von jemandem schon bewiesen? (Anmerkung: Soo schlecht wie manche tun ist der H1-1 nicht!)
    Ja und dann ist fraglich ob die verlängerten Halter und Spannstrebe für den Generator auch dauerhaft sind. Es brechen die Serien-Limahalter und Spannstreben schon ohne fremdes Zutun.


    Zu diesen Zylindern mal meine Gedanken:
    Wenn man von auf 78 mm (sonst keine 2 x 350 cm³ wie angegeben) ausgebohrten Serienzylinder ausgeht, dann ist das mal unabhängig von der Rest-Wandstärke der Buchse grenzwertig zum Murks. Die Geometrie der Kanäle müsste angepasst werden und die Überströmer sitzen dann relativ betrachtet 3 mm weiter innen (und münden etwas weiter unten). Material hinzu-"gipsen" ... wird schwierig. :S
    Leider blieben meine Fragen zu mehr Details beim Anbieter bis dato unbeantwortet.


    Dann bleib ich vorerst bei 600 Kubik und werde mal zur Abwechslung einen "alten" Abgaskrümmer verwenden und mich daran versuchen die Kanäle etwas breiter zu ziehen für ein paar extra Nm.


    Nochmals vielen Dank für eure Gedanken und Einschätzungen! :)


    LG

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !

    Edited once, last by Duesentrieb ().

  • Mit 30 PS kann mar rechnerisch einen Geschwindigkeit von ca 7-10 kmh mehr erreichen. Ob das bei gleichzeitiger Schwächung der Wärmeleitung und dem zu erwartenden Mehrverbrauch effizient ist...

    Ganz so viel sind's bei mir nicht. Da der Leistungsbedarf mit der dritten Potenz der vmax ansteigt, sind es knapp 5 km/h mehr - zumindest rein rechnerisch. ;)