DDR - Mutanten...?!

  • Hi :)
    Gibt es eigentlich auch Sammler die Mutanten in ihrer Sammlung haben? Ich hab hier mal ein Bild beigelegt von einem P50-601, der vor einigerzeit bei Kleinanzeigen war, aber anscheinend schnell einen Abnehmer fand. (Wenn es nicht gewünscht ist lösche ich das Bild selbstverständlich wieder raus!) Die meisten Sammler bringen ja heute ihre Fahrzeuge in einen Top-Zustand und hier im Forum sind ja auch viele Beispiele vertreten. Aber das ist ja auch nur die halbe Wahrheit, gerade die Murmeln waren 1990 an die 30 Jahre alt und oft vielfach umgebaut und auch diese Rekos sind wie ich finde DDR-typisch! Ich kenne mich mit Autos nicht so gut aus, kenne das aber u.a. von Ikarus-Bussen, besonders den 55/66ern die bis zur Wende teilweise viele Leben durchliefen. Um zum Thema zurückzukommen; ich kannte als Kind jemanden der hat sich aus einer Murmel einen kompletten 601er gebaut und die war nicht mehr wiederzuerkennen. Auch das ist DDR-Geschichte die heute außerhalb der Tuningszene für "Normalbürger" undenkbar wäre. Was haltet Ihr von solchen Mutanten und habt Ihr vielleicht auch welche?


    Gruß in die Welt :)

  • Vieles hat seine Daseinsberechtigung - "populär" war ja bspw. auch der Zwitter-Kombi vom Ulli Danz.


    In nochmal 10 Jahren bekommen die wilden Spoiler-Exzesse aus der Mitte der 90er Jahre sogar theoretisch ihren Segen...


    Manchmal ist es schlicht unlogisch und unwirtschaftlich solche Umbauten zurückzubauen. Denn: wenn man mal genau hinsieht: es sind doch letztendlich die Fahrzeuge zu einem originalgetreuen Aufbau gekommen, die dafür ein Basis bieten. Und das ist hier wohl eher weniger der Fall.


    PS: selbst die F8 Pritsche vom Herrn Wünsch ist so ein Zwitter.....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    Edited once, last by Mossi ().

  • Jede Zeit hat seine ( aus der Not geborenen ) Umbauten . Diese sollten auch so erhalten bleiben . Bestes Beispiel sind die Holzvergaser der Nachkriegszeit .

  • So, dann stell ich mal meinen Zwitter (ist glaub ich hier das falsche Wort) vor: Staatl. genehmigter Eigenbau "Made in DDR".
    Im entferntesten sogar Verwandschaft mit dem Trabant:
    Fahrgestell, Getriebe, Achsen: Sachsenring (damals noch Horch) P2m
    Fahrerhaus: T150K
    Pritsche/Armaturenbrett; Multicar
    Scheinwerfer/Grill: Lada
    Motor: Skoda
    Räder: LPG-Anhänger
    Scheibenwischer: Ikarus
    Lenkrad/Fahrerhausrückwand: B1000
    Hydraulikstempel: S4000
    und viele weitere Hersteller
    Und das alles mit staatl. Erlaubnis vom Rat des Kreises Karl-Marx-Stadt, aber es durften keine Dinge aus der sozialistischen Produktion entwendet werden (oder so ähnl. stand es da).
    Nur mit dieser Genehmigung war es möglich, dieses Fahrzeug später in der DDR auch zuzulassen. Aber dazu kam es dann nicht mehr.
    Trotzdem schönes Objekt, welches gänzlich ohne Nachwendeteile erhalten geblieben ist.

  • Na wo Du hier Nutzfahrzeuge ansprichst, da gab es NICHTS was es nicht gab! Alte Wehrmachts Opel Blitz Fahrgestelle, die noch teilweise in den späten 50erndie skurilsten Eigenbauten für private Busunternehmer erhielten, Skoda RTO, die durch die GRs zu Jelcz und später noch in Gera zu Fleischer S5 mutierten, Fleischer sowieso, und, und, und... Ein schönes Fahrzeug hast Du da! Ich bin auch der Meinung das es viel zu wenig von solchen Umbauten (ob PKW, LKW oder Bus) noch gibt und erst recht viel zu wenig in diesen Zuständen erhalten bleiben. Diese waren so typisch für die DDR und entstammen aus einer Zeit die niemals so wiederkehren wird und schlagartig 1990 endete. Ein anders Beispiel (um beim Trabi zu bleiben) sind z.B. auch die Eigenbautraktoren mit Trabiteilen!

  • "populär" war ja bspw. auch der Zwitter-Kombi vom Ulli Danz


    Gibt's davon Fotos?
    Ich bin ja generell eher ein Freund von Zeitzeugen als Werksauslieferungszuständen. :)

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Zu Mutanten fallen mir immer wieder diese Fahrzeuge ein:

    Davon waren Einige bei der Straßeninstandhaltung im Einsatz.

  • Cool! Ein Ganzjahresstraßenkübel! :thumbsup:

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Möchte auchmal nochwas beitragen: 2013er Saisonabschlussfahrt kam uns folgendes Gefährt entgegen...
    Sorry für die schlechte Bildqualität, die Bilder waren nur flüchtig gemacht... aber ist schon kurioses Teil und geile Sache :thumbup:


    BG Nick

  • Ah schön, du hast Fotos. Hab ich auch schon öfters gesehen, ist scheinbar Alltagswagen im Erzgebirge.

  • Gibt es mehr Infos zu diesem Kübel-Limo-MischDingens?

  • Man werfe 2 Fahrzeuge eines Herstellers aber ganz unterschiedlicher Baujahre in eine große Schüssel. Dann kräftig umrühren und dann kommt so was raus. ;) Was für ein Gemisch!


    "14. TRABANT- & IFA- Fahrzeuge- Treffen" 11.-[size=18]13. August 2017 in Nossen/Sachsen