Fragen zum Thema Ausstellfelgen

  • Ich denke @doerni76 hat keine ET20, sondern eine wesentlich geringere Einpresstiefe...

  • Das denke ich auch.
    Es macht aber wirklich einiges aus, wenn Aludeckel drauf sind. Meiner Meinung nach würde das bei den Felgen von Trabbi_88 den ganzen Effekt des Ausstellens untergehen lassen, so sehen sie jetzt gut aus.

  • Moin,
    ich finde das sieht mit den großen Deckel tiefer aus da sie ja glatt sind und die Narbenabdeckung weiter raussteht! Ich habe die gleichen Felgen+ Reifen
    bin schon mit beidem gefahren! Man siehts schon aber wer keinen Ahnung hat wird es nichts erkennen!
    Mfg

  • Tach Leute,


    ich hab mir den Thread hier durchgelesen und find das mit den Ausstellfelgen ne gute Sache da der TÜV meine standart Felgen bemängelt hat da sie recht ausgeleihert sind da wo sie befestigt werden.


    Wie genau muss ich jetzt vorgehen bei der Eintragung. Hab ich das richtig gelesen das ich da ne Nummer von ner Alten Merkus Felge einschlage und dessen Gutachten dafür benutze?

  • Das solltest du lieber nicht tun! Dass das illegal ist sollte ja klar sein.


    Was meinst du mit ausgeleiert? Das Loch wo der Radbolzen rein kommt ist zu groß? Dann kannst du mal Muttern mit größerem kugelbund versuchen!
    Sowas hier:
    http://m.trabantwelt.de/item/31313839

  • aahhh super, wusste garnicht das es sowas gibt. Vielen Dank


    DAs mit den Felgen ist Schade, würde mir sehr gut gefallen. Also gibt es keine legale Art diese Felgen einzutragen?

  • Na eben doch. Das wurde ja schon gesagt. Es bleibt aber im Ermessen des Prüfers. Wenn du solche Felgen fahren willst, such dir die entsprechenden Abmessungen und einen Hersteller dazu aus, es gibt ja einige Firmen, die so etwas machen oder auch im Trabantbereich Händler, die so etwas anbieten. Bevor du sie kaufst rede mit deinem Prüfer oder mit verschiedenen Stellen darüber und frag nach ner Lösungsmöglichkeit. Damit bist du später nach Eintragung auf der sicheren Seite und musst kein ungutes Gefühl wegen umgeschlagener Nummern haben.

    Edited once, last by Helmchen ().

  • Hallo,


    da ich kein neues Thema aufmachen will schreibe ich einfach mal hier rein.


    Heute kam jemand aus dem Dorf und hat mir 5 ausgestellte Felgen in die Hand gedrückt.


    Der gute Herr meinte er wäre damals auch im Motorsport aktiv gewesen und hat hier noch Felgen über. Es handelt sich allerdings um 4J Felgen mit KTA 1316 (zur ET kann ich zur Zeit noch nichts sagen). Die besagten Felgen mit der KTA sind doch eigentlich 4,5J soweit ich weiß. Der gute Mann sagte er habe die damals in einer ADMV Werkstatt anfertigen lassen. Von der Verarbeitung sehen die auch recht gut gemacht aus. Sicherlich hat die damals irgendjemand zusammen gebrutzelt und den Stempel drauf gehauen.


    Hat vielleicht jemand sowas schon mal gehabt (4J mit KTA 1316)???? Sie als Melkus Felgen eintragen zu lassen geht ja schlecht auf Grund der Maße. Geht wahrscheinlich nur über Einzelabnahme oder gibt es evtl noch andere Dokumente zu den Felgen?


    Die zweite Sache: Im Fahrzeugschein stehen ja Felgen mit 4Jx13 drin....aber ohne ET angaben...prinzipiell kann ich Sie ja fahren, jedoch ist dies wieder eine Grauzone und darauf habe ich keine Lust....


    Wer hat einen Tip / bzw Rat ?

  • es sieht in meinen Augen schlecht aus.


    Wie du schon selber schriebst, haben die "echten" Melkus-Felgen 4,5J mit ET28 und der KTA 1316. Somit sind deine nicht original.


    Ausgestellte-Felgen heute noch eingetragen zu bekommen, geht maximal bei unseriösen Prüfern oder für ganz viel Geld. Da scheint in der Vergangenheit irgendwas passiert zu sein, weil auch Firmen wie DS oder ähnliche heute keine Gutachten mehr für umgeschweißte Stahlfelgen anbieten. (nur noch für Motorräder).


    Wenn man es nüchtern betrachtet, hast du nun 5 Briefbeschwerer, oder Gartenschlauchhalter oder ähnliches. (gibt aber auch garantiert, andere, die die einfach fahren und auf die "Dummheit" der Polizei oder Prüfer zu hoffen)

  • Wenn Du die Felgen fahren willst bau die Dinger drauf und gut ist! Was willste denn da eintragen lassen? 4x13 steht doch schon im Schein ;)

  • Es gab auch ne 4x13, ET 17 war das,allerdings hatte die ne andere KTA Nummer,die 1421.


    Gruß Andreas

  • Draufbauen und fahren, hast du die 4J selbst gemessen? Oder nach den Angaben im Stern gerichtet? ;)