Hallo aus Freital :-)

Nur noch bis Sonntag zum Vorverkaufspreis - der PappenForum Community Kalender 2020!

www.IFA-Fanshop.de

Mit dem Gutscheincode PFKALENDER2020​ erhaltet Ihr einen einen Rabatt in Höhe von 2 EUR auf die Shop-Versandkosten.

Der Direktlink zum Kalender:
http://rainsworld.shop/PappenForum-Trabant-Kalender-2020
  • Hallo zusammen,


    Ich lese ja schon seit einigen Monaten mit :D
    Aber ich wollte bis ich Aufmerksamkeit errege, abwarten bis ich auch tatsächlich
    was zum zeigen habe. Man kennt ja den Unterschied zwischen sagen und machen :rolleyes: .


    Bevor ich Bilder zeige versuche ich, erstmal die Spannung in´s unerträgliche zu steigern 8)
    Erstmal zu mir, ich heiße Ronny und komme aus dem Sächsischen Freital (kein Ahnung ob´s noch ein anderes gibt?),
    bin außerdem 27 Jahre jung und beruflich im Außendienst tätig (ne dafür ist die Pappe nicht!).
    Ursprünglich bestand meine Faszination, im Tuning von Autos und dort bei Japanischen Modellen also Honda und Nissan.
    Der Autowertegang war dann Ford Escort RS2000, Honda Concerto (mit Doppelvergaser und Choke), Honda Civic EG3,
    Nissan 200SX (2x) und Audi A3 (der blieb auch länger).


    Da mir dann, dass ganze getune und wetteifern um die seltensten Teile, der Neid und das Gescharrer untereinander
    zu viel wurden, habe ich alles verkauft und mit dem Thema abgeschlossen.
    Anfang letztes Jahr keimte der Autofan wieder in mir auf und mir war klar, ein Auto muss wieder her aber kein Tuning,
    keine Protzkarre und etwas zu dem ich, einen persönlichen Bezug habe.
    Nun denn, am ende blieb für mich nur der Trabant und nachdem ich mir knapp 1 Jahr Bedenkzeit gegeben habe, um mir
    wirklich sicher zu sein, habe ich nach 4 Monaten vorsichtigen schauen, beobachten und Suchen heute den
    Traumwagen gekauft :thumbsup: .


    Die ersten Bilder zeigen ihn vor gut 1 Woche als ich das erste mal geschaut habe.
    Die Bilder mit Schnee sind von heute.
    Der gute ist Erstzulassung 12/1988, 1 Vorbesitzer und abgemeldet seit 2000.
    Es handelt sich um einen 601 Deluxe mit Austellfenstern hinten, Nebelscheinwerfern, Radio (ohne FM aber :whistling: ),
    Anhängerzugvorrichtung, Chromstoßstangen, Heckscheibeheizung und Stoffsitzen (übrigens nicht ausgeblichen).
    Farbe wie zu erkennen Panamagrün mit weißen Dach.


    Ergänzen muss ich, dass die Bilder den "Ist" Zustand zeigen und der Trabant innerhalb der nächsten 4 Wochen,
    professionell hergerichtet wird.
    Also Rost entfernen, neu Lackieren (nur wo Optisch wirklich notwendig bzw. aufgrund Rostbeseitigung) bisher
    also Dach sowie A,B,C Säule und dann muß natürlich die Technik gemacht werden.
    Kurzum er soll Technisch sehr gut /Optisch gut werden und den Kompromiss mache ich weil, er aufgrund
    seiner im allgemeinen gepflegten Optik auch möglichst viel alte Substanz behalten soll.


    Uuuuuuund jetzt die Bilder..........








  • Hallo Ronny,
    herzlich Wilkommen hier im Forum.
    Hast dir ja richtig gedanken gemacht. Ist ja eine richtig gute Grundlage, der Gute.
    Solltest du Hilfe bei der Farbe brauchen melde dich einfach. Ich fahre fast jeden Tag durch Freital!

  • Hi P50,


    Ja aus Dresden bist du ja direkt um die Ecke.
    Bin auch erst vor einem Jahr aus Dresden nach Freital gezogen.
    Ja Gedanken hab ich mir viele gemacht... darum stand er da noch 1 Woche.


    Ich muss zugeben, ich hasse eigentlich die Farbe grün aber in den habe ich mich
    interessanter weiße sofort verliebt. Keine Ahnung warum :-)
    Der größte Kompromiss, zwischen Erhalten des guten original Lack und neu Lackieren
    ist die Fahrerseite.
    Die Tür hat 3 Kratzer bis in das Duroplast, der hochwertige Schritt wäre gewesen,
    die Duroplast auf der Fahrerseite (wegen Spaltmaß Tür) komplett Tauschen und neu
    Lackieren. Aber da ich den original Lack, lieber erhalten will wird nun die Tür instand gesetzt
    und dann bei-lackiert (ich sag mal Smart repair).
    Ziel ist, dass man das ganze nur bei sehr genauen hinsehen erkennt und das soll wohl auch machbar sein.
    Wenn nicht wird die hochwertige Lösung sein müssen.
    Ja und schwierig wird, der punktuelle Rostansatz an den Fensterrahmen. Der wird ordentlich entfernt
    und dadurch eben A,B,C Säule bzw. auf der ganzen Höhe lackiert (ich hoffe, dass man es wie versprochen nicht ohne darauf zu achten sehen kann).
    Ansonsten hat er tausend kleine Baustellen :-)


    Ja mal schauen wann ich die ersten Bilder aus der Schmiede bekomme die zeigen wie es um ihn steht.
    Die stelle ich dann natürlich sofort rein ;-) .
    Kennst du zufällig nen gutes Retro Radio so ala Becker Mexico?
    Wöllte gerne das Original in meinem Trabant erhalten aber ohne UKW geht's irgendwie nicht...
    Oder gibt es hier einen Könner der sowas auf UKW umbauen kann?
    Und Hilfe, brauch ich sicher gerade am Anfang, früher oder später :-) außerdem such ich sowieso,
    dann Anschluss an andere Trabant-fahrer in der Umgebung ;-)

  • Hallo Ronny,


    hübscher Panamagrüner!! Herzlichen Glückwunsch dazu und viel Freude beim Anrichten.


    Bei meinem, BJ '88, ist auch das Mittelwellenradio drin (A341 Tournee oder wie es heißt, von RFT). Ich hab es durch einen ebay-Schnapper ausgetauscht, ein altes Ford-Radio mit UKW mit den passenden Maßen für den originalen Radioschacht. Allerdings, während des Fahrens höre ich ohnehin kein Radio über die original Kugelbox. Ich höre lieber den Gesang des Trabanten, ohne Witz.


    Beim Basteln ist es nur sehr angenehm, wenn dabei Musik vom eingebauten Radio kommt.



    Gruß
    Benjamin


    P.S. Willkommen im Forum!

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Willkommen im panamagrünen Verein ! :love:


    Es gibt auchh DDR Radios mit UKW. Davon passen aber nur wenige in den originalen Schacht. Das RFT A345 ist sehr gut geeignet. Ich habe ein RFT A200 günstig (unter 30€) bekommen. Das passt allerdings nur grade so rein.


    Hat er so wenig Rost, dass die Pappen dranbleiben können?


    Ich wünsch dir viel Spass mit dem Kleinen!


    PS: bevor du die Farbe scannen lässt, solltest du dringend polieren. Das Panamagrün wird über die Jahre sehr "blass".

  • Danke Benjamin!


    Ja Panamagrün, soll wohl mittlerweile selten sein und 1 Vorbesitzer sowieso.
    Meinte zumindest der Verkäufer aber ich hatte mich ohnnehin schon entschieden.
    Bei mobile findet man zumindest kaum noch welche.
    Kann man das so unterschreiben?


    Wegen Radio muss ich mal schauen ich habe, im Netz eine Seite gefunden,
    wo man eine ganze Platine mit UKW etc. bestellen kann und die in die DDR
    Modelle passt.
    Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, welches Radio da verbaut ist.
    Bis ich das kontrollieren kann warte ich noch ab.


    Das Becker Mexico mit Navi etc. Ist zwar genial aber der Preis dafür,
    ist (wenn man es überhaupt bekommt) jenseits von gut und böse.
    Das kostet leider mehr als der Trabant und der war zugegeben, nicht
    der billigste den man hätte haben können.
    Ich freue mich aber wie du auch sagst, sowieso teirisch auf den Motorsound
    und das echte Fahrgefühl.


    Die Hölle werden sowieso erstmal, die 4 Wochen bis er fertig ist
    aber ich sag mir immer wieder "besser als 15 Jahre" :-)


    Edit:


    @Made in Ost
    Im Preis für den Trabant, ist die komplette restaurierung drin.
    Mir fehlen dafür einfach die Räumlichen Möglichkeiten.
    Rost hat er ausser an den Fensterrahmen und Dachkanten (und da nur wenig)
    soweit wie der Händler jetzt sehen kann, keinen.
    Er stand aber auch 14 Jahre trocken, dass hat wohl geholfen.


    Letztlich kann es mir relativ egal sein, wie er tatsächlich drunter aussieht,
    da wie gesagt die komplette Restauration per Vertrag geregelt ist.
    Im schlimmsten Fall hat der Händler viel Arbeit :-D
    Ich habe unterschrieben für den Satz (bei Übergabe Technisch und Optisch
    einwandfreier Zustand, alle Umbauten nach Kundenwunsch und 2 Jahre Gewährleistung).
    Aber ein Show Fahrzeug wird er nicht, dass möchte ich einfach nicht da mir der
    Zustand, genau so gefällt.
    Er sieht aus wie eine 12 Jahre gefahrener aber von Opa gepflegter und das ist gut so.


    Ich hätte mir gerne selbst einen fertig gemacht aber der Platz fehlt und ich hatte
    Angst, am ende ein Fass ohne Boden zu kaufen.
    Daher die Entscheidung alles machen zu lassen und dann die soweit Einwandfreie
    Basis zu erhalten.
    Nicht ohne Grund hab ich mir 1 Jahr Zeit gelassen.
    Das mit dem RFT Radio ist super! Da schau ich doch glatt mal bei ebay, danke!

    Edited once, last by Zyntherius ().

  • @ made_in_Ost


    Das stimmt aber so nicht,daß die DDR -Radios nicht in das originale Armaturenbrett passen.


    Die passen, im Gegenteil,mit wenigen Ausnahmen, alle.

  • Paßt auch,weil extra für Wartburg u. Trabant gebaut.
    Ein Schacht ist ja auch mit Ausnahme von den 4 - Taktern nicht da.


    Andersherum gefragt: Welches DDR - Radio paßt denn nicht ins Armaturenbrett ?

  • Na nu aber nicht Streiten ;-)


    Mal anders gefragt (weil die angesprochnen RFT wie ich merke auch nicht so einfach zu bekommen sind), wenn ich ein modernes Radio in Retro-Optik kaufen würde, passen die problemfrei oder sollte man lieber Maß nehmen?

  • Messen !


    Wieso Streit ? Hab doch nur gesagt,wie es ist. :)


    Zu kaufen gibt es schon noch öfter was.
    Schau mal bei Fa. Sat - Schneider Waldheim. Da gibt es eine Geräteliste.


    Die Retro -Radios sind wegen der heutzutage kleineren Bauteile in der Regel passend.

  • Genau bei denen, habe ich auch den UKW fertig Umbausatz gesehen.
    Der lockt mich bisher am meisten.


    Verfügbare Geräte hat der ja aktuell auch nichts passendes :-(

  • Ich meinte mit der Quellenangabe,daß Du Dir dort ein für das Bj.
    Deines Wagens ein passendes Radio heraussuchen kannst.


    Wenn ich es richtig sehe,gilt der UKW - Umbausatz für die ganz alten Radios.
    Die Ende der 1980 hergestellten DDR - Radios hatten ja schon überwiegend
    UKW.


    Im übrigen kommt es ja auch darauf an,ob Du es zeitgenössisch willst.
    Wenn nicht,ist Retro die richtige Wahl.

  • Das RFT Micros passt nicht in den Schacht :P


    Mir ging es um die Defrosterdüse, die bei zu langen Radios im Weg ist.


    Quote

    Paßt auch,weil extra für Wartburg u. Trabant gebaut.


    Falsch. Das A 130 IS passt z.B. nicht. Der Schacht ist richtig, aber es ist mindestens 1cm zu lang. Da muss man die Defrosterdüse bearbeiten.

  • Erstmal willkommen hier, Zyntherius! :winker:


    Bei www.ddr-autoradio.de (Sat-Scheider) wird auf Wunsch jedes Autoradio mit dem UKW-Umbausatz ausgerüstet - auch das A341 tournee.
    Nicht nur die alten Schönburgs & Co.
    Und das A341 tournee war nunmal in jenen Jahren das werksoriginale Radio im S de luxe, weshalb ich ggf. lieber den teureren Umbau machen (lassen) würde als mir irgendein anderes Radio in solch ein Auto einzubauen. Aber das ist wie so oft Geschmackssache.


    Zu dem Auto selbst:
    Sehr schön. panamagrüne Luxusausführungen haben immer wieder 'was - aber hoffentlich steht in dem Restaurierungsvertrag auch drin, daß die Karosserie einen richtigen Hohlraumschutz bekommt (keine Spraydosen oder sowas), sonst ist der neue Lack und all die Freude daran nämlich nicht von allzu langer Dauer. ;)

  • Hallo und danke Deluxe :-)


    Also da der Trabant ja soweit es geht Original erhalten werden soll,
    ist es nur richtig beim Radio konsequent zu bleiben.
    Wird also darauf hinauslaufen es umbauen zu lassen und sich dann
    auf die Schulter zu klopfen das es, die richtige Entscheidung war :-)


    Wie schon gesagt warte ich aber noch mal ab, da ich nicht hundert Prozent sicher bin,
    welches Modell eingebaut ist.
    Der Verkäufer sagte zwar gleich, es sei ohne UKW aber evtl. Irrt er ja.
    Ich mein der Wagen lief ja noch bis 2000, vielleicht hat doch einer das Radio in ein
    UKW Gerät getauscht.
    Ich weiss aus dem Kopf nur, es war schwarz mit Analoger Frequenz Skala und nen Drehschalter links und rechts.


    Die Konservierung, ist das einzige was ich nicht da machen lasse.
    Da gibts in Dresden eine Adresse die mir sehr empfohlen wurde und weil Konservieren,
    vertrauenssache ist, lasse ich das hier machen.
    Ach und ich hoffe drauf, möglichst wenig neuen Lack zu bekommen und ich erfreue mich
    deutlich mehr am wirklich guten alten Lack ;-)


    Schrecklich noch sooo lange warten zu müssen bis ich ihn abholen kann...
    Aber das warten gehört wohl zum Trabant-Kauf ;-)

  • :-)


    Glaub ich das du es weißt ;-)
    Dresden ist ja da streng genommen, nur die Vermittlungsstelle.
    Im Prinzip kann ich auch direkt abliefern, was ich vielleicht auch mache :-D
    Hab aber eben erst gemerkt das deren Dienstleister, in deinen Infos steht.


    Gruß
    Ronny

  • Mal wieder ein wenig neues...


    Ich hatte heute die Möglichkeit, mal nach meinem Trabant zu schauen.
    Als erstes hab ich mich wegen dem Radio vergewissert.
    Nun es ist ein A341Tournee... Soweit so gut, also ist die Auswahl an Radio Sendern
    eher begrenzt.
    Ist zwar schade drum aber ich werde dann mal nach einem anderen Gerät, aus VEB
    Produktion schauen mit dem ich, wenigstens Radio RSA empfange :-) .
    Dafür ist eine elektrisch aus-/einfahrbare Antenne verbaut wurden (bleibt auch so).


    Diesmal blieb auch Zeit, die Karosse genauer zu begutachten.
    Leider ist für die Fahrertür, der Aufwand für Instandsetzen zu groß.
    An der Unterkante hat sie, das Opelgold zerfressen nach etwas knirschen hatte man alles
    in der Hand.
    Aber halb so wild, der Händler hat noch eine grüne und rostfreie Tür da und die passt sogar mit
    Pappe auf den Milimeter genau.


    Heckblech hat unter den Rückleuchten, Flugrost gezeigt das wird gemacht und unter den
    Lampen, sieht man keinen Farbunterschied so kann der Original Lack am Heckblech, zum Glück bleiben.
    Oberhalb der Türkante, haben die Fensterrahmen alle punktuellen Rost am schlimmsten um die Frontscheibe.
    Also bleibt es dabei das er oben rum neu lackiert werden muss.
    Sonst zeigt er sich wie erwartet, relativ rostfrei also passt das für die nächsten Jahre erstmal.


    Ich bin gespannt wie er in 2 Wochen aussieht :-)


    Ps.: In irgendeinem Thread hier, hatte ich gelesen das Kurbelwellen so nach und nach Mangelware werden. Darauf angesprochen sagte mein Schrauber, er kennt einen der die alten Maschinen gekauft hat und die Kurbelwellen nach machen kann. Sollte ich sowas mal brauchen, könnte ich ihn anrufen auch Werksneue Bodengruppen, Bleche und sogar eine Karosse wäre für ihn machbar.
    Ich glaube, ich sollte mir den warm halten :-)


    Und noch ein kleines Bild.


    Edited once, last by Zyntherius ().

  • Also dem von Deluxe empfohlenen Betrieb für den Radio-Umbau, habe ich angeschrieben und eine Antwort bekommen.


    Er hat so ein Gerät wie meines, noch nie umgebaut. Geht aber davon aus, das es technisch möglich ist.
    Allerdings sagt er direkt das Kosten, Aufwand, Nutzen in keinem Verhältnis stehen.
    Ich soll mir ein RFT Radio mit UKW suchen ist seine Empfehlung.
    Nun steht fest ein neues muss her...