Zwickau: Wer weiß, wo was war?

  • Hallo zusammen,


    ich hab mal eine Frage: Und zwar wüsste ich gern wo in Zwickau auf dem Werksgelände vom VEB Sachsenring was war, sprich: Wo war die Auslieferung der neuen Trabant? Wo war die Endmontage? Und so weiter.... Welche Gebäude stehen heute noch und welchen Zweck hatten diese Gebäude damals?
    Hat vielleicht jemand alte Fotos vom Werksgelände oder eine Luftaufnahme wo er mit Kreuzchen o.ä. die jeweiligen Stellen markieren könnte? Wäre echt super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte - für meinen nächsten Besuch in Zwickau :)

  • Hmmm...mal aus dem Stegreif und nur ganz grob:


    Werk I (ehem. Horch) an der Crimmitschauer Straße: Blechpresserei, Karosserierohbau (Stahlskelett), Getriebebau: http://goo.gl/maps/9T5kP
    Werk III (heute abgerissen) zwischen Schlachthofstraße und Pölbitzer Straße: Duroplastfertigung, Beplankung, Lackierung: http://goo.gl/maps/Ff4HO
    Werk II (ehem. Audi, Standort des heutigen Horch-Museums auf dem Gelände zwischen Horch- und Audistraße): Endmontage: http://goo.gl/maps/tuWsm


    Es gibt sicher Leute hier, die das viel genauer wissen - aber vom Prinzip her müßte es so gewesen sein. Letztlich befanden sich die drei Hauptwerksteile auf einer Fläche von kaum mehr als 1km², waren aber trotzdem so weit voneinander entfernt, daß die Rohkarossen umständlich auf LKW zwischen den Standorten transportiert werden mußten.

  • Danke Deluxe :)
    Ich hab eine Reportage mit Aufnahmen von 1990. Da sind so zwei/drei Ecken von denen ich gern genau wüsste, an welcher Stelle das ist. Ich mache am Wochenende mal Screenshots und stelle die Bilder hier ein.


    Was mir gerade einfällt: Beim ITT 2008 bin ich mal links am August Horch Museum vorbei gefahren. Weiß jemand was an der Stelle von dem roren Kreuz in dem Bild früher war? Da ist 2008 ein großes Rolltor gewesen. Bilder davon muss ich mal raussuchen.

  • Das steht alles noch - ich bin 2011 mit Dr. Reichelt mal durchgeschlendert, als wir das ITT vorbereitet haben.


    In dieser Halle war die Endmontage. Und jetzt wird dort drin die Erweiterung des August-Horch-Museums ihren Platz finden. Insbesondere der Teil der Geschichte nach 1945, die bisher ja etwas sehr knapp gehalten wird.

  • Das ist ja interessant! Wann soll die Erweiterung denn kommen?
    Ich hab noch ein paar Bilder, aber ich konnte eben nicht alle auf einmal hochladen. Was war an diesen Stellen zu DDR-Zeiten zu finden?



  • Sehr interessantes Thema und schöne Bilder! Diese Thematik interessiert mich auch sehr, umso besser, das es aus Aera noch Zeitzeugen gibt. Besteht denn überhaupt noch die Möglichkeit, diese Gelände, bzw.Gebäude z.T. noch von innen zu besichtigen?

  • Ob man noch auf die Gelände rauf bzw. in die Gebäude hinein darf weiß ich nicht. Deluxe sagte ja, dass in der Halle der Endmontage bald eine Ausstellung vom August-Horch-Museum integriert werden soll. Dann kann man zumindest dort hinein.


    Jetzt kommen noch die Bilder von der Reportage, die ich ja schon angesprochen hatte:




    Gab es von diesen Schildern mehrere und wo waren diese zu finden?



    Wo war dieses Werkstor?




    Hier ist ein Käufer mit dem Verkäufer in einer Art "Verkaufsraum" zu sehen und auf den beiden letzten Bildern fährt der Verkäufer mit dem Käufer aus diesem Raum heraus. Wo ist das gewesen?



    Von dem Verkaufsraum aus sind sie hier an die Straße gefahren. Der Käufer musste von dort aus zur Kasse und den neuen Trabant bezahlen. An welcher Stelle ist das?



    An diese Tankstelle sind in der Doku alle frischen Trabant-Besitzer gefahren. Steht die Tankstelle vielleicht heute noch?

  • =
    Ist der gleiche Standort - Du siehst ja die Halle im Hintergrund. Werk I, Presserei, Gerippebau usw.


    Zu der Tankstelle und dem Verkaufsgebäude hier einige Fotos aus dem Jahr 2008 - seitdem war ich nicht mehr dort vor Ort:

  • Das Werktor sollte in der Crimmitschauer Straße zu finden sein. Die Tankstelle bzw. das Auslieferungslager in der Kopernikusstraße. Damals gab's dort auch eine Art Ersatzteilhandel und "Autozubehör". Komischerweise kann mich noch gut daran erinnern, daß mir als kleiner Stöpsel damals dort besonders der intensive Gummigeruch aufgefallen ist.. :)

  • Deluxe, vielen Dank für die Bilder! Da werde ich auf jeden Fall mal vorbeischauen, wenn ich mal nach Zwickau komme :)

  • Aber ich kann Dir nicht versprechen, daß die Gebäude noch stehen - die Bilder sind beinahe 6 Jahre alt und ich bin seitdem nie wieder in der Kopernikusstraße gewesen.


    Beachtlich fand ich es aber schon, daß dort soviel solange überlebt hat - incl. des Schriftzuges an der Fassade.

  • Die Aufsteller " Zwickau - Stadt des Trabant" standen so ziemlich an jeder Ausfallstraße in Zwickau. Ich kann mich an die Lengenfelder Straße erinnern (Höhe Fahrübungsplatz), auf alle Fälle die Leipziger Straße Ortsausgang Richtung Crossen Höhe Mercedes Autohaus Lueg und ehem. Zellstoff.


    Ich glaube die Tankstelle steht noch so als Gebäude mit Dach. Es ist komisch, meine Schwiegereltern wohnen ca. 5 min von dort weg, ich fahre dort mind. 1x die Woche dort lang, aber man achtet nicht mehr drauf.
    Zum IFA Vertrieb Ersatzteilhandel in der Kopernikusstraße: Dort hatte sich nach der Wende ein Laden für Babybedarf eingemietet. Ich hatte dort 1994 eine Wickelkommode für meinen 1. Sohn gekauft. Inwieweit der Laden noch drin ist, weiß ich nicht (mangels Bedarf, Kinder 15 und 19 Jahre alt und Thema Opa ist noch weit weg).
    Falls jemand mal nach Zwickau kommt, am Wochenende hätte ich sicher auch Zeit, mal ne Runde mit zu drehen. Als gebürtiger und wöchentlich in ZWI Weilender hab ich zwar vieles aus den Augen verloren (betriebsblind nennt man das wohl), aber die Erinnerung ist schnell wieder da. Zumindest erkenne ich die Orte der Fotos sofort wieder.

  • @ deluxe: Das weiß ich, in sechs Jahren kann nunmal leider auch vieles verschwinden, was man gern länger erhalten würde... :(


    @ ande: wenn ich mal wieder in der Nähe sein sollte, würde ich gern auf das Angebot zurück kommen. Dann drehen wir mal eine Runde zusammen :) Vielleicht haben wir ja Glück und finden die Orte noch so vor wie auf den Bildern von deluxe.

  • Die Gebäude in der Kopernikusstrasse gibt es noch (Frage ist wie lange noch). Das Fiat Autohaus war tatsächlich die Auslieferung. Der Babyladen im IFA Ersatzteilvertrieb hat wohl auch schon länger zu.
    An die Aufsteller kann ich mich auch noch erinnern. Einer stand auch auf der Wildenfelser Strasse.

  • ]War der IFA-Ersatzteilvertrieb mit in dem Gebäude der Auslieferung integriert, oder war der woanders zu finden?


    Weiß jemand, ob dies hier auch in der Kopernikusstraße war?
    [attach=47789,'none','2'][/attach

  • Und das Gebäude im Hintergrund war mal die SED Kreisleitung <X

  • Hallo zusammen,


    ich möchte diese Sache hier mal etwas aufwärmen, da ich am 30.August nach Zwickau kommen möchte. Es ist jetzt etwa 40 Jahre her, dass ich in Zwickau war, also zumindest bewusst. Ich bin mehrmals zu DDR Zeiten durchgefahren, kam aber nie in den Genuss mir da meinen Trabant abzuholen. ;) Ich möchte mir die Automobile Geschichte, oder zumindest das, was davon noch zu sehen ist, ansehen. Ich rechne damit, dass wenn ich am Freitag so 16.00 hier losmache und irgendwo mein Zelt aufschlage, ich früh so ca 9.00 ind Zwickau ankomme. Ich möchte den Tag bis ca 15.00 nutzen, dann muss ich wieder nach Hause ablegen. Ich wäre dankbar, wenn ihr mich bei der Planung mit Tipps unterstützen könntet. Das Museum, das Werktor und die Kopernikusstraße ist Pflicht, aber was wäre denn noch alles interessant? Bissel Insiderwissen wäre cool!


    Danke an alle , die mir helfen wollen. Infos und eure Geheimtipps gerne auch per PN.


    Wenn das Wetter arg schlecht wird, muss ich mit jedoch nen neuen Termin suchen. Aber die Vorhersage ist nicht schlecht.


    Beste 2Takt Grüße!