mein erster 601?

Hallo zusammen,

in Kürze steht ein größeres Update der Forensoftware an. Da der Umfang noch nicht genau abschätzbar ist, wird das Forum einige Zeit (Stunden/Tage?) offline sein.
Das Installieren des Update wird aus zeitlichen Gründen kurzfristig und ohne weitere Ankündigung geschehen.

Vielen Dank für Euer Verständnis,

Jan
  • Hi!


    War heute mal diesen Trabbi angucken:
    http://suchen.mobile.de/auto-inserat/trabant-601-original-mit-t%C3%BCv-nicht-verbastelt-struppen-ot-th%C3%BCrmsdorf/186198606.html?lang=de&utm_source=DirectMail&utm_medium=textlink&utm_campaign=Recommend_DES


    Macht nen guten Eindruck, soweit ich das als unerfahrener Trabantfreund beurteilen kann. Bin heute das erste Mal in meinem Leben Trabbi gefahren. :D Sehr rustikal, aber es hat was.


    Der kalte Motor sprang gleich nach ca. 1 s an, läuft sehr leise und ruhig, ohne Rasseln/Klappern. Der Trabbi Ist erst letztes Jahr technisch gründlich überholt worden (KW, Drehschieber, Zylinder), neuer Freilauf ist auch drin, insgesamt geschätzte 30 Positionen auf der Werkstattrechnung letztes Jahr (1500 €), hab ich mir zeigen lassen. Bremsen waren auch mit dabei, Dreieckslenker wurden gemacht und und und...


    Erst vor einem knappen Monat abgemeldet, Tüv noch bis März. FIN stimmt mit den Unterlagen überein, gebaut im August '88. Hab ein gutes Bauchgefühl, :thumbup: aber kann auch nur die Euphorie über den potentiellen Erstwagen sein...


    Rost kann ich noch nicht so gut beurteilen mangels Erfahrung. Unterboden sieht gut aus, leichte (Durch?)rostung vorne am Geweih beim Radkasten, Ersatzradmulde rostig.


    Schaltgestänge ist schwergängig, hab ich den Eindruck. Rein/raus geht ziemlich schwer, hoch/runter eher leicht. Ist das schlimm? Was kann/muß man da machen?


    Morgen 14 Uhr ist Kauf angesetzt. Ist der Preis in Ordnung, soweit Ihr das beurteilen könnt? Sollte ich noch was beachten?

  • Dasselbe denke ich auch, kennst du niemanden der mit dir zusammen den Trabant anschauen geht?
    Am besten jemand der Ahnung hat ;)

  • Hm, kenne leider keinen hier in der Gegend DD/FTL/PIR, der da Ahnung hat. :(
    Wie ist das mit der Werkstattrechnung? Wird da normalerweise die FIN mit reingeschrieben? Ansonsten kann man ja ne Rechnung eines x-beliebigen Fahrzeugs nehmen und behaupten, das und das wurde alles gemacht.


    Kaufberatung kenne ich schon, ich lese sie mir aber nochmal in Ruhe durch. :)

  • Das ist oft bei Gebrauchtwagen jeglicher Couleur so, dass ,wenn viel investiert wurde und sich dennoch für einen Verkauf --auch noch für deutlich weniger als reingesteckt-- entschieden wird, dies DEN Grund hat, dass das Teil den zB nächsten TÜV nicht übersteht, oder es sonstwie unwirtschaftl. fertig ist. Das sind die Bedenken bei solch Konstellation. Da hilft der Nachweis der getätigten Reparaturen auch nicht weiter. Ohne Fachmann, würde ich da vorsichtig bis gar nicht zu Werke gehen. So meinte es wohl auch Deluxe.
    Edit:


    ich versteh zudem Deinen Text so, als dass Du gerade Dein erstes Auto überhaupt kaufen willst. Dein O-Text: " Bauchgefühl, :thumbup: aber kann auch nur die Euphorie über den potentiellen Erstwagen sein..."

    Als Einsteiger mit Billig-Trabant hast Du aber bei wenig Ahnung immer irgendwelche Damokles-Schwerter preislicher, reparaturmäßiger Art über Deinem Haupte schweben.
    Da würde ich eher als Anfänger-Autos zB Audi 80, A4, Golf II ,Baby-Benz oder vergleichbar Günstiges und relativ Pflegeleichtes empfehlen.

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

    Edited 2 times, last by guidolenz123 ().

  • OK, auf die Schnelle läßt sich da sicher nix machen. ;) Na ja, vielleicht hat der Verkäufer noch Zeit. Eigentlich will ich nix überstürzen und nachher was bereuen.


    Von Reparaturen hab ich keine Angst, bis halt auf Karosseriearbeiten. Ich fahre einige Jahre Simson und mache alles selbst, auch die Motoren. Hatte früher bei unserem Skoda auch gelegentlich Reparaturen gemacht (Zylinderkopf zuletzt gewechselt), beim Trabbi sollte sowas nicht schwieriger sein. Schraube wie gesagt sehr gerne...

  • wenn man n altes auto hat, hat man am besten 2 autos. zumindest wenn man das eine noch nicht kennt und weis ob man sih drauf verlassen kann. falls der günstige preis am rost liegt ( was bei den späten baujahren eher häufiger der fall ist) geht es schneller als du denkst und der wagen steht komplett zerlegt beim karosseriefachmann (oder wird hier und da mit flickwerk am rollen gehalten). und dann hast du wieder kein auto.
    vieleicht muss das auto auch vor dem winter schnell weg. dann währe das deine chance. rostanfällig sind: geweih. radkästen, schweller. A säulen unten, die karosserieecken unterm scheinwerfer ( wo die stoßstange drangeschraubt ist), stoßdämpferdome, batteriefach,.... eigentlich alles aus blech. am besten ist tepiche rausnehmen, drunterkrabbeln und alles abklopfen und drücken was aus blech ist. wenn du darfst auch mal die hinteren innenverkleidungen abnehmen ( lassen) und die im kofferraum. die karosse ist recht übersichtlich und man kann das meiste irgendwie sehen.

    Ich suche S50/ S51 Papiere / Typschild. das älteste gewinnt, bitte per PN anbieten

  • Tips werde ich beherzigen, danke.


    Also ich hab mir überlegt, zunächst mal ein Kurzzeitkennzeichen zu holen und ne ausgiebige Probefahrt zu machen. Muß morgen mal mit meiner Versicherung telefonieren...
    Kumpel ist Kfz-Mensch, der hat mir angeboten, das Teil mal auf die Grube zu fahren und nachzuschauen. :)

  • Ich habe mir für solche Anlässe ein kleines beleuchtetes Periskop (kosten i.d.R. 30-50 €) besorgt. Für die Hohlräume (weit kommst Du mit dem Billigteil nicht rein--so max 70 echte cm) zum groben Drüber-Schauen zB Innenkante Dach, Holme pp reicht es.
    Da hast Du dann ggf einen Eindruck wie der unsichtbare Rest tatsächl. aussehen könnte.
    Wenn Du häufiger Autos kaufen/inspizieren willst, würde ich allerdings Laptop gestützte Periskope (sind besser und billiger)empfehlen.

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

  • Für 1x kaufen ist ein Periskop sicher übertrieben, auch wenn's sehr praktisch ist.


    War gerade nochmal anschauen, rotes KZ ist organisiert, mache heute abend ne Probefahrt und dann wechselt die Pappe den Halter.


    Werkstattrechnung ist mit FIN, auch alles andere soweit stimmig. Habe nochmal nachgehakt; Verkauf erfolgt von ner Freundin und eigentlich hat er überlegt, den Trabbi zu schlachten (würde mehr Kohle bringen). Aber er ist selber Trabbifahrer und es wäre ja schade, so nen guterhaltenen zu vernichten. Ist halt die Frage, was man ihm glauben kann/soll. Soweit meine Menschenkenntnis reicht, kam er mir aber nicht so rüber, als ob er mich über den Tisch ziehen will. Na mal sehen.


    Also mein guter Eindruck und mein gutes Gefühl hat sich nochmal bestätigt und der Rost hält sich wirklich in Grenzen, sofern das ersichtlich ist. Wenn ich die Pappe hab und Interesse besteht, kann ich ja mal paar Bilder reinstellen. Die eine odere andere Frage wird sich sicher noch ergeben.

  • Ich Wünsch dir viel Glück das der Zustand passt.


    Warum soll man nicht auch mal Glück haben.


    Über Bilder würden sich sicher einige hier freuen.

  • Für den Preis machste auch nix falsch, hat ja noch TÜV drauf. Überschaubares Risiko, Lernobjekt und später kann immer noch ein besserer folgen.

    Mehr Spaß im Osten...

  • So, nun hab ich mein erstes eigenes Auto! :) Preis noch runtergehandelt auf 601 Euro, ist ja schließlich ein 601er.
    75 km Probefahrt/Überführung abgespult, Bedienung klappt schon ganz gut.


    Wenn meine Versicherung mitspielt, gibt's morgen die Zulassung.

  • danke :)
    Will möglichst vorm Winter noch ne professionelle Hohlraumkonservierung machen lassen (mit diesem Sanders-Fett) und evl. den UBS erneuern, damit mir die Pappe nicht wegfault.

  • Hm, ich habe meine beiden zwar selbst Sanders konserviert, aber ich habe sie gestern und vorgestern zum Überwintern eingemottet. Das Salz werde ich den Trabis ersparen. Mach lieber erst mal ne Bestandsaufnahme und konserviere dann wenn alles i.O. ist.

  • Wenn Du mit MS's konservierst , sollten tatsächl. alle Restaurations-Schweiß/Lackierarbeiten abgeschlossen sein. Andersrum kanns Probs (gerade mit Lack) geben.

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

  • Ja, ich sehe zu, daß ich am Wochenende mal paar Bilder mache. Ihr könnt das denke mal besser beurteilen. :)
    Ich hab hier nen sehr netten Rentner kennengelernt, der macht Karosseriearbeiten. Also wenn was auszubessern/zu schweißen ist, gehe ich zu ihm.

  • hier schon mal die Werkstattrechnung, sofern das stimmt:
    http://up.picr.de/16546073sw.gif
    (2. Seite hab ich mir gespart, war nur was von Roststellen provisorisch instandsetzen am UB)


    Ist es normal, daß man bei der getretenen Kupplung leichte "Schleifgeräusche" hört? Scheinen vom Mitnehmer zu kommen, also es hört sich so an, als ob es leicht schabt.


    Mir ist es einmal passiert, da ist die Kupplung durchgerutscht, als ich mit etwas zuviel Gas eingekuppelt hab beim Hochschalten. Mußte ich etwas das Gas zurücknehmen, dann ging's. Ansonsten macht die Kupplung aber keinerlei Probleme.


    Gestern hatte ich Probleme mit dem Freilauf nach dem Kaltstart (keine Kraftübertragung im 4. auf den ersten 3 km). Eigentlich ist er ja gemacht, evl. falsches Öl (s. Rechnung)? Trabbi stand leicht am Hang, nach rechts hinten geneigt. Heute nachmittag Kaltstart auf der Geraden: null Getriebeprobleme.