Spurstange kürzen nach Tieferlegung

  • Hallo,
    es könnte sein das es dazu schon ein Thema gibt, aber leider habe ich in der suche nicht das gewünschte Ergebnis gefunden.
    Und Zwar geht es darum, das nach dem einbau meiner 180er Tieferlegung komm ich mit dem Maß der Spurstangen nicht mehr aus.
    Ich müsste quasi nen Stück Lenkgetriebeseitig abschneiden.
    Das problem ist aber das ichkeinen Gewindeschneider für Linksgewinde habe um dann das Gewinde danach Wieder einwandfrei herzustellen.
    Ich habe noch gelesen das manche die "Augen" für die Spurstangenköpfe von Rechts nach links tauschen.
    Könnte mir vllt einer Kurz erklären was das damit aufsich hat?
    Danke schon mal für die Antworten.
    Mfg Micha

  • Hier Stand Quatsch :rolleyes:

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

    Edited once, last by Tüftel ().

  • Wie viele mm brauchst du denn? Reicht es nicht aus wenn du den Verbinder und die Enden von Kopf und Stange kürzt? Ansonsten halt die Spurstange an sich kürzen und neu verschweißen und den Mist mit dem Gewinde so lassen.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • hatte das Problem bei mir auch, da waren die Nachbau Spurstangenköpfe schuld, die von sich aus schonmal rund 2-3cm länger sind.


    Daher der Tipp von mir, originale Spurstangenköpfer verbauen.


    Sollten die schon drin sein, dann die inneren Spurstangen kürzen, da brauchst die auch keinen Gewindeschneider, wenn du dies anständig und vorsichtig machst.


    Des weiteren gibt es das Zwischenstück (mit Re-Li-Gewinde auch in lang und kurz)

  • Du meinst sicherlich die Spurstangenhebel, die man von links nach rechts tauschen kann, damit man die Spurstangenköpfe drehen kann.....rate ich auch eigener Erfahrung ab..fährt sich ziemlich beschissen ;)

  • Kommt immer drauf an wie weit die Feder eingerollt wurde! Normal reicht meistens Spurstangenkopf kürzen und das Verbindungsstück etwas kürzen ......

  • orangetrab: dem kann ich nur zustimmen!
    ABER: man umgeht das risiko, dass die spurstangen nicht an der spritzwand schleifen usw. :winker:

  • Leute schaut bitte auch mal auf das Datum bevor ihr was schreibt.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ist doch top aktuell, keine 2 Jahre alt :thumbsup:

  • Topaktuell ist , wie vor 2 Jahren , heute und auch in 2 Jahren : Lenkungsteile sind sicherheitsrelevante ( lebenssicherheitsrelevante ) Teile : kürzen , Gewinde nachschneiden , wieder zusammenschweisen usw : ????
    Gruß!

  • Gähn

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Lenkungsteile sind sicherheitsrelevante ( lebenssicherheitsrelevante ) Teile : kürzen , Gewinde nachschneiden , wieder zusammenschweisen usw : ????


    Wird aber nicht in vielen Bereichen gerade an diesen Teilen Hand angelegt, Kart und Quad, wurden und werden viele Teile selber gebaut, im Motorsport gibt es mit Sicherheit auch viele Teile, die Einzelanfertigungen sind und dort müssen Teile mitunter grössere Belastungen aushalten, als im Strassenbetrieb.


    Es ist eigentlich nix anderes wie an tragenden Teilen zu Schweissen, wenn man es kann und richtig macht, was soll dagegensprechen.


    Ich arbeite bei einen grossen Lenkungshersteller, wenn Ich da sehe, was in der Forschung los ist... eine Trabantlenkung ist da noch völlig überdimensioniert.


    PS: Wie viele von euch haben an der Vorderachse eine Stuko verbaut? Ist auch ein sicherheitsrelevantes Bauteil.

  • Also ich hab eine 180 feder drin und nix an der lenkung gemacht..
    Sturz habe ich über Stuko verändert.. und alles passt

    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was!!!