Barkas B1000 Kraftstoffleitung Verlegung + Ansaugkrümmer Anschluss

  • Hey Leute,


    ich habe mir vor 1 Monat einen Barkas B1000 Bj.90 zugelegt (einer der letzen 2-Takt :thumbsup:) und nun soll er erstmal überhaupt laufen. Laut Vorbesitzer ist er bis vor kurzem noch gelaufen, ging aber irgendwann aus und nie wieder an. Mit Starthilfe-Spray zündet er (natürlich nur einmal kurz getestet).


    Also mal fix nachgeschaut, erstmal sind alle Benzinleitungen im Motorraum total brüchig/rissig. Die Benzinpumpe baut auch keinen richtigen Unterdruck auf. Also Pumpe und Schläuche neu. Das Problem ist nun das da scheinbar schonmal jemand angefangen hat zu basteln. Daher sind die Originalen Wege der Leitung nicht mehr ganz erkennbar. Kann mir jemand kurz sagen ob folgende Reihenfolge richtig ist?


    Also Kraftstoffleitung vom Tank -> Benzinfilter -> Kraftstoffpumpe -> Mengenverbrauchsmesser -> Vergaser. So richtig?


    Desweiteren ist ein Anschluss direkt unterhalb des Vergasers am Ansaugkrümmer. daran ist ein etwa 20cm langer Schlauch und am Ende des Schlauches ein Blindstopfen. Wozu ist der da?


    Grüße und Danke,
    Martin

  • hallo regda,


    die Reihenfolge des Schlauches stimmt.
    ist das unter dem Vergaser manchmal das Tropfblech mit dazugehörigem Ablaufschlauch? welchen Vergaser hast du drin? Blockvergaser oder Tschikov ?
    könnte auch die zusätzliche Wasserkühlung für das Knie beim Zweistufenvergaser sein, wenn ich nicht irre...

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de

  • Hallo,


    danke für deine Antwort ;)


    Du stellst mir ja Fragen ^^ Ich muss sagen das es mein erstes IFA/Ost Auto ist. Woran erkenne ich welcher Vergaser verbaut ist? Ich denke aber (von den Bildern her die im Internet gefunden habe) das ein 40F Vergaser verbaut ist. Ich kann ansonsten auch nochmal Bilder nachreichen von dem ominösen Schlauch. ein Abtropfblech? Das habe ich garnicht unter dem Vergaser gefunden... Ich fahre gleich nochmal gucken :)


    EDIT: So hier mal ein Bild von dem Schlauch. Sicht ist quasi von oben zwischen Vergaser und Block. Schlauch fängt direkt am Ansaugkrümmer an.

  • Die Kühlung für den Ansaugstutzen ist Blind gemacht. Das spielt erst einmal keine Rolle für das anspringen.
    Wie voll ist der Tank?
    Ziehe mal den Schlauch vom Vergaser ab und lass den Motor mal durchdrehen. Kommt Sprit an ist es gut.
    Wenn keiner rauskommt stecke ich immer einen seperaten Schlauch an den Vergaser und mache ein bisschen Sprit rein und dann Springt er auch gleich an , im selben Moment läuft es aber auch schon aus dem Schlauch der von der Bepu herkommt, weil dann die Saugleistung ausreicht.

  • Der Schlauch ist von der Ansaugvorwärmung, geht vom Motorblock (Seitlich) zur Ansaugbrücke, von dort dann zur Wapu. Soll recht sinnvoll sein gegen Vergaservereisung.


    Du hast den BVF Vergaser, den Jikov gab es nicht im Barkas, passt auch nicht unter die Haube.

    „Die Zensur ist das lebendige Zeugnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“

    (Johann Nestroy)


  • Hallöle,


    For das mann sich viele probliemeund Mühe auf den necke nemmt, solte mann sich slaumachen. Habe den gleiche problieme Erfahren und überwonnen.


    Der Kraftstoffpump des B1000 Functioniert mit vacuüm von der dreite cilinder. Mit das auf und runter bewegen des cilinder, druckt ein Membram die Kraftstoff hoch nach die vergaser. In der Kraftstoff tank von B1000, ist ein grobsmutzsiebe machmahl ist dieser so versmutzt das da überhaubt nichts mehr durch kommt. Demontieren und saubermachen oder ganz weglassen. Die Leitung nach vorne, sollte über die ganze strecke dicht sein. Alle gummislauche verklemt mit slauchslellen.
    Dann der Kraftstoffpumpe, dort stehn ein pahr pfeilen auf, die pfeilen geben der richtige flüßrichtung an. Zwischen der Kraftstoffleitung und der Kraftstoffpumpe habe ich immer ein universallkraftstofffilter montiert. Das halt alle smutz aus die Kraftstoffanlage. Jedes Jahr wechselen ist kein must aber sollte man machen.


    Also die richtige richtung fastgestelt an der Kraftstoffpumpe... Dan nehmt man das gummislauch was aus die Kraftstoffpumpe geht. Wenn da Kraftstoff in der Behälter oder Tank ist, dauert es ± 10 sec. für das die Kraftstoffpump das Benzin angesogen hat. Motor mit den anlasser rund laufen lassen. Dan müß die Kraftstoffpumpe das Benzin mit Pulsen hoch pumpen. Wenn da kein Sprit aus kommt, dann konnte es sein das die pumpe innerlich kaput ist. überholung der Kraftstoffpumpe ist dan die Lössung. Ein satz kostett etwas €20,00. http://www.danzer-autoteile.de…atz-Benzinpumpe::906.html. Ist die kraftstoffpumpe in ordnung, spritzt das Benzin ± 30 bis 40 aus den Slauch. Der Vergaser wenn es ein BVF ist mit ein drosselklappe, der Jikov hat zwei drosselklappe, ist dieser das meist einfache zu verwenden. Der Kikov ist für ein Wartburg motor geeignet und nicht für den B1000. Der BVF hat ein Schwimmernadel, dieser könnte durch lange zeit stillstand hängen bleiben. zum überprüfen bitte mahl das Schwimmerzimmer öfnen und saubermachenund das nädel überprüfen. Zwischen den Kraftstoffpumpe und den vergaser, ist die Momantan Kraftstoffverbrauch Meßer montiert. Auch hier sind Pfeilen angebracht für die richtige anslüsse. Hier gillt, alle gummislauchen sollte dicht sein und verklemmt sein. Wenn der Motor, luft und kraftstoff bekommt und ein richtige weiße Funk auf die Kerzen hat, sollte das Motor ansprengen. Die Kerzen sind gesehn von aus die kupplung 1, 2, 3 sein. so auch mit die Bobinen. Die unterbrechercontacte sollte auf 0,4 mm eingestellt sein. Die contacte sind vorsehn von ein nummer welche auf die grundplatte eingeprägt ist. Das correspondiert wieder mit die cilinder. An die grundplatte NICHT drehen. Dieser ist zeitmaßig eingestelt und darf nicht ohne specialgerät verdreht werden. Wenn das alles in ordung ist, sollte der B1000 unbedingt ansprengen. Auch konnte es sein das die anzaug von Kraftstoff etwas dauert. Besser ist es dann um ein sluck Kraftstoff in die öfnung der vergaser ein zu gießen. Dan bringt die Kraftstoffpumpe sneller das Sprit hoch. Viel erfolg und lass mir mahl wiessen ob es geklappt hat.


    Grüße aus die Niederlände Joris