Neuen Frontscheibenrahmen einschweißen 601 Kombi

  • Hallo lieben Pappen Freunde,


    Ich muss bei meinem 88er Kombi nen neuen Frontscheibenrahmen einschweißen, allerdings habe ich sowas noch nie gemacht ( ich bin Schlosser von Beruf, also ist ein bischen Fachwissen vorhanden). Ich denke mal das ich mehrere Kreuze (Verststeifungen) einschweißen muss bevor ich den alten Rahmen raustrenne. Gib es noch ein paar Sachen wo ich drauf achten muss? Wäre über Tips und anregung sehr dankbar, bin halt Pappen Neuling.


    Falls hier irgentwo eine Anleitung dazu rumschwirren, wäre ich sehr dankbar da ich die SuFu benutzt habe aber da ist nix rausgekommen;-)



    Mfg Hoymann

  • Das ist zwar viel Arbeit (bohren bohren bohren) aber versteifen muß man da nichts, das ist reine Fleißarbeit.
    Oder soll der Innenrahmen etwa auch neu werden?

  • Habe vor das Komplette Teil zu tauschen, wenn ich das raustrenne nehme ich doch die stabilität aus der Karrosse, ich hatte jetzt vor vorsichtshalber zwei Kreuze aus 1/2" Rohr einzuschweißen ( eins Horizontal und eins Vertikal) um verzug der Karosse zu vermeiden. Ich werde aber noch mal vorsichthalber einen Karrosseriebauer fragen;-)

  • Ich glaub der Scheibenrahmen war doch mit innen und außenteil ein komplettes Karosserieteil. Dieses teil besitzt so viel steifigkeit in sich das man da groß nichts versteifen muss an der karosserie, man sollte halt nur beim ausbohren sehr vorsichtig mit bedacht und ohne druck vorgehen. Man muss ganz besonders auf die kante achten wo der scheibenrahmen auf der spritzwand aufliegt, die passt gerne mal nich so ganz. :thumbsup:
    Um jegliche angst vor verzug auszuschließen sollte man vorher nochmal n paar maße am dach nehmen und im motorraum und sie sich grob aufschreiben und nach dem einklemmen des neuen rahmens nochmal kontrollieren. So hat es bei mir tadellos funktioniert.
    Sonst die ganz normalen schweißzusätze verwenden, wie Schweißprimer und so.

    :thumbsup: Gaballte 26 PS power, da haben sich die Pferdchen gelohnt :thumbsup:

  • Ich klinke mich hier mal ein.


    Gestern habe ich den Rest der Radaufhängung demontiert so das jetzt nur noch die blanke Karosse da steht um auf die Seite gedreht zu werden.


    Dann möchte ich damit beginnen den Unterbodenschutz zu entfernen.Das ist soweit klar.


    In Vorbereitung auf die Schweißarbeiten ist mein Sorgenkind die linke obere A Säule. An dieser ist ober der Bereich weggerostet wo das Dach aufliegt und dann geht der Rost von der Dachkante bis in die obere Ecke des Scheibengummis.


    Wie sieht es da mit den Reperaturmöglichkeiten aus, ne A Säule aus einem Spender nehmen, falls man eine findet und die keinen Rost hat oder gibts ne Möglichkeit den Rost da weg zu bekommen ohne die A Säule raus zu trennen?


    Fotos kann ich heute Abend dazu passend hoch laden.


    Gruß Rene

  • Ich würde sagen: erstmal strahlen lassen und sehen, was danach noch übrig ist.
    Danach kannst Du beurteilen wie groß ein Reparaturteil sein muß oder was überhaupt zu machen ist.

  • Aber es wird ja nur von aussen gestrahlt, von aussen macht die Säule einen recht brauchbaren Eindruck bis auf die obere Dachkante.


    ich stimme mit Dir überein, zum strahlen geht er ja eh sobald alle Vorarbeit erledigt ist, aber was ich meine ist das sich das äussere Erscheinungsbild der Säule nicht großartig ändern wird.


    Mir geht es um den Rost in der Säule von dem damals eingetretenen Wasser, die obere Kante wo man gut dran kommt ist jetzt nicht so bedenklich, da kann man ja schweißen, oder liege ich jetzt voll daneben?

  • Ohne Fotos keine Auskunft... ^^


    Gegen angerostete Hohlräume in den Säulen hilft nur eine ordentliche Hohlraumversiegelung mit Fett, denn die Fette durchtränken vorhandenen Rost so, daß es nicht weitergammelt.
    Gegen durchgerostete Hohlräume hilft nur Strahlen, danach Bestandsaufnahme und schweißen.


    Welche dieser beiden Möglichkeiten bei Dir zutrifft (angerostet oder durchgerostet) siehst Du verläßlich erst nach dem Strahlen. Und glaub mir - wenn das Material von innen schon so dünngerostet ist daß man schweißen muß, dann strahlt man da auch von außen problemlos durch. Und dann siehst Du schon, was los ist.

  • Ich werde heute Abend ein Foto einstellen, das mit dem Fett ist wohl für mich eine gute Methode, darauf wollte ich hinaus.


    So hier die Fotos, auf dem zweiten ist zu sehen es handelt sich doch nicht um Rost im Scheibenrahmen, ist nur Kleber.


    A Säule sieht von aussen gut aus aber was macht man mit der ausgefransten Bördelkante?

  • Wenns nicht so traurig wäre, böte sich an ,einen Speedster mit verkürztem Dachrahmen oder gleich einen ohne Frontscheibe a la Renault (so geschätzt vor 10-15 Jahren) zu kreieren.
    Viel Mut brauchst Du jedenfalls.
    Am Rande.. Als ich noch keinen Trabant hatte ,dachte ich immer, dass Autos ledigleich von unten nach oben rosten..
    Man lernt nie aus.

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

  • Tja, da kann man mal sehen. Im Osten wurde immer wert auf gleiche Verteilung gelegt. So rostet es halt unten, oben, vorn und hinten. ;)

    Hilfe mein Trabi läuft seit Monaten zuverlässig und störungsfrei. Was tun?

  • Tja, da kann man mal sehen. Im Osten wurde immer wert auf gleiche Verteilung gelegt. So rostet es halt unten, oben, vorn und hinten. ;)

    War DAS die Definition von Sozialismus?
    Da drängt sich der Spruch auf: "Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Rost noch Radbruch auf".


    Krieg ich jetzt Prügel ? [Blocked Image: http://up.picr.de/16398782yk.gif]

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

    Edited 2 times, last by guidolenz123 ().

  • bis in die obere Ecke des Scheibengummis.


    Meinst du damit das mittlere Bild? Die braune Stelle ist doch Dichtmasse,oder ist da noch was anderes? So richtig Rost seh ich da nicht.
    Viele Rückschlüsse lassen die wenigen Bilder nicht zu aber ich möcht mal behaupten, dass hier nicht der komplette Scheibenrahmen gewechselt werden muss und wenn nach dem Strahlen nicht weiter unten noch mehr Fehlstellen auftreten kann wohl auch die A-Säule bleiben. Ich würde wahrscheinlich versuchen, nur den oberen Teil des Scheibenrahmens, also zwischen Scheibe und Dach, zu ersetzen. Das geht eigentlich ganz gut.
    Bei der linken oberen Dachauflageecke müsste man mal nach dem Strahlen schauen, was das Beste ist. Da lässt sich vielleicht auch partiell was machen.

  • Im mittleren Bild ist nur Dichtmasse, das ist korrekt. Das einzige Problem ist die obere Dachkante wie auf dem linken Bild zu sehen.


    Also durchgerostet ist nichts, meine Frage ist jetzt ob man so eine Dachkante überhaupt reparieren kann, ich bin ja nun kein Schweißer.


    Der kommt wohl bald um sich das mal anzuschauen und bis dahin wollte ich soviele Infos wie möglich.


    Nicht das ich das jetzt noch jede Menge Arbeit investiere und dann alles an der A Säule scheitert.


    PS. ich finde meinen vom Zustand her nicht mal so schlimm. ?( Theoretisch müsste ich ja jetzt andere Fahrzeuge kaufen, das Dach abnehmen und schauen wie es da aussieht und diese Vorgehensweise ist ja unlogisch. Demnach bleibt mir nur die vorhandene Karosse klempnern zu lassen, eine brauchbarere Karosse war bis jetzt nicht aufzutreiben.


    Ich werde mal sehen wieviel Zeit mir heute Abend bleibt und dann mach ich mal nen Thread auf indem ich dann mehr Fotos einstelle.


    So könnt Ihr euch ein besseres Bild vom Gesamtzustand machen.

  • Machbar ist alles, lass dich davon nicht einschüchtern.


    Ein guter Schweißer bekommt das mit den passenenden Rep-Blechen schon hin. Es dauert eben nur seine Zeit.


    Es sollte ja nicht an der A-Säule scheitern. Da haben hier einige Mitglieder schon ganz andere Leichen wiederbelebt.

  • Einschüchtern kommt nicht in Frage, aber letztendlich hat ja der Schweißer das letzte Wort.


    Wenn der nein sagt ist das Projekt schon zu Ende.


    Und ich weiß wovon ich rede, ich habe schon 3 Absagen von Firmen erhalten. Ich möchte soviel wie möglich allein machen aber vom Blech und schweißen habe ich keinen Schimmer.


    Ich hasse es auf andere angewiesen zu sein. X(

  • Das kenne ich zu gut. Ich kann auch nicht schweißen aber ich habe einen guten Klemptner an der Hand.


    Wenn dieser das nicht machen will, suche dir doch einen anderen ??

  • Soviel Auswahl habe ich nicht mehr, alle die uns eingefallen sind haben wir schon angesprochen, so richtig will keiner an den Trabi ran.


    Wie gesagt, einer kommt ja noch schauen, mal sehen, nun aber wieder zum Thema.


    Kann ein Karosserieklemptner auch so eine Dachkante wiederherstellen?