Hallo zusammen,

in Kürze steht ein größeres Update der Forensoftware an. Da der Umfang noch nicht genau abschätzbar ist, wird das Forum einige Zeit (Stunden/Tage?) offline sein.
Das Installieren des Update wird aus zeitlichen Gründen kurzfristig und ohne weitere Ankündigung geschehen.

Vielen Dank für Euer Verständnis,

Jan
  • Hallo Fans,


    mein Trabant P 601 LX (19 KW) verärgert mich, wie folgt:


    1. Zündschlüssel und Shock betätigen, springt sofort an und läuft ohne Probleme im Stand
    2. Kupplung betätigen, ersten Gang rein und los geht die fahrt....
    3. Problem: er zieht nicht mehr, ich muss mehr Gas geben, wenn ich die Kupplung kommen lasse, sonst würde er aus gehen, ich komm auch kaum über65 Km/h.


    Habt ihr einen Rat?
    Er hat mich sonst nie in Stich gelassen, auch Touren über 200 Km am Stück, kein Problem.


    Ich habe bemerkt das Kraftstsoff aus dem Benzin und dem Vergaser tritt, ich frag mich nur woher, siehe Bild 1 und 2.
    Habt ihr dazu auch einen Rat?
    PS: Luftfilter und Zündung ist überprüft.
    Mit freundlichen Grüßen

    Files

    • Bild 1.pdf

      (88.66 kB, downloaded 174 times, last: )
    • Bild 2.pdf

      (77.81 kB, downloaded 157 times, last: )
  • 1. Benzinhahn am Tank abdichten.


    ( persönlich würde ich mal den Tank ausbauen, den Sprit komplett ablassen und diesen ordentlich reinigen. Am Grund setzen sich immer irgendwelche "Sedimente" ab die dann..... )


    2. Die Hauptdüse des Blockvergasers, den ich da sehe, sowie das Schwimmernadelventil zusetzen. Also ein mal reinigen bitte.....

    Wenn irgendein Teil in einer Maschine falsch eingebaut werden kann, so wird sich immer jemand finden, der dies auch tut.
    - 5. Murphysches Gesetz -

  • Welches Mittel hat sich bewährt zum reinigen?


    Aber warum läuft Kraftstoff aus dem Vergaser, ich seh nicht genau wo es her kommt, siehe Bild 2, was könnte das sein?

  • Bei dem von Murphy geschriebenen gehe ich mit, zusätzlich klingen die 65 km/h für mich stark nach Ausfall eines Zylinders. Also auch da alles checken von der Zündspule bis zur Kerze.
    Wenn aus dem Vergaserüberlauf massig Sprit kommt kann der Schwimmer undicht sein, ist es recht wenig wird es meistens das Schwimmernadelventli sein oder ein nicht richtig eingestellter Schwimmerstand.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Beide Zylinder laufen super, alles gecheckt.


    Aber das Thema mit dem Vergaser ist neu für mich, wie stellt man das am besten ein?


    Ich habe ebend geschaut, es kommt auch Kraftstoff direkt aus dem Bezinhahn, an der Stelle wo das Stellglied sich befindet, Zu - Auf - Reserve. Habt ihr ein Rat?

  • Also Korkdichtung war wirklich kaputt und parallel habe ich die Schrauben nach gezogen, Danke für den Tipp!
    Jetzt ist alles Dicht auch am Vergaser, der Schwimmer war wirklich verklemmt. :)


    Er ist sofort wieder angesprungen bloss das eigentliche Problem hat er trotzdem, ich muss mehr Gas geben um vorwärs zukommen, vllt. Einstellsache am Vergaser?

  • Handbremse lösen? :)
    Drehen dir Räder denn leicht?

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de

  • Hey,


    Mit Kupplung, Motor usw. hat es nichts zu tun, Kompression ist genügend da.
    Zündung läuft, sonst würden keine 65 Km/h zusammen kommen.


    Ich glaub es liegt am Vergaser, aber davon hab ich nicht viel ahnung, Einstellen des Blockvergasers.



    Habt ihr noch ideen?

  • "Glauben" hilft dir nicht weiter. Entweder befolgst du die Ratschläge aus dem Forum, oder du lässt es - aber dann wundere dich nicht wenn die Karre nicht läuft.


    So wie du das schreibst, hast du nicht nur vom Vergaser sehr wenig Ahnung!
    Also Prüfe bitte ob wirklich beide Kerzen zünden, der läuft nur auf einem Zylinder mit.
    Wie sehen denn die Kerzen aus? beide Rehbraun?


    Auch 1 Zylinder reicht zum fahren, äußert sich aber mit den von dir beschriebenen Symptomen.


    Ergo: beide Kerzen raus schrauben, in die Kerzenstecker stecken und am Gummi festhalten.
    Je eine Kerze gegen Masse halten, und einen Helfer kurz Motor starten lassen.
    Beobachte ob bei beiden Kerzen funken kommen.


    Wenn du es jetzt wieder besser weißt, wird dir hier kaum wer weiter helfen können.
    In dem Falle fahre besser mit 65km/h in eine Werkstatt - die können dann deine Zündanlage reparieren.

  • schande über mein Haupt, aber etwas dazu gelernt....


    Danke für den Rat mit der Zündkerze, eine war kaputt.
    Obwohl beide erst gewechselt worden sind, darum wollte ich es wohl nicht glauben das es daran liegt... Trabbi halt :-)


    Also läuft wieder super!!!
    Bis zum nächstenmal, DANKE SCHÖN!! :thumbsup: :thumbup:

  • Fürs nächste mal: auch Kerzenstecker, Zündkabel und Zündspulen können durchaus mal einen defekt verursachen - nicht immer nur die (gerade neuen) Kerzen.


    Wenn der Fehler weg ist, prima! Gute Fahrt!