Wer hat ihn - den Panzerstahl Hammer

Hallo zusammen,

in Kürze steht ein größeres Update der Forensoftware an. Da der Umfang noch nicht genau abschätzbar ist, wird das Forum einige Zeit (Stunden/Tage?) offline sein.
Das Installieren des Update wird aus zeitlichen Gründen kurzfristig und ohne weitere Ankündigung geschehen.

Vielen Dank für Euer Verständnis,

Jan
  • Abend


    Zur Zeit läuft ja die Aktion: Panzer zu Hämmern bein Hornbach.
    Jetzt würde mich mal interessieren wer son Ding hat?


    Ich wollt mir einen holen aber im Westen ausverkauft und in Chemtz gestern auch...nun ja Geld gespart.


    Tja und wenn man bedenkt das Ding kostete 25Eu...dann schaut mal in die Bucht- 120 Sofortkauf...


    Leider mußte ein dafür BPM sterben.

  • Hornbach immer mit ihrer Werbung´... ^^
    Denkste sonsterwas...und was kommt bei raus..n Hammer wo Hornbach drauf steht...zu geil! :thumbsup: ...

  • Wer glaubt eigentlich so ein Sch...ß. das ist Werbung und wo steht das der aus 100% Panzerstahl ist da mag etwas dabei sein mehr glaube ich nicht. Das wäre sehr aufwändig nur diesen Stahl unter kontrolle einzuschmelzen und dann nur Hämmer daraus zu machen X(


    Ich glaube es nicht und habe auch genug gute Hämmer aus DDR zeiten in der Werkstatt :thumbsup:

  • wer sagt das panzerstahl sonstwas für ne geile legierung ist, oder das genau diese legierung optimal ist um daraus nen hammer zu machen? wenn jemand schon mal mit nem panzer nägel eingeschlagen hat soll er doch bitte seine erfahrung hier kundtun. wenns wenigstens n 10 kilo oder größerer hammer währe- richtig für männer! . . . aber so ne kleine 500 gramm fliegenklatsche. ich denke auch hier ist nicht der hammer entscheident, sondern wie man damit nagelt.


    wenn man richtiges (werk)zeug braucht gibts das eh nich im baumarkt. egal ob maschinen oder material.

    Ich suche S50/ S51 Papiere / Typschild. das älteste gewinnt, bitte per PN anbieten

    Edited once, last by Trabistephan ().

  • Quote

    wer sagt das panzerstahl sonstwas für ne geile legierung ist, oder das genau diese legierung optimal ist um daraus nen hammer zu machen?


    Genau das war mein erster Gedanke als die Werbung lief. Verblödende Werbung... Irgendwie gleichzusetzen wie: Trabant kann ja nicht rosten, ist ja aus Pappe...


    Aber: Haben seit ewigen Zeiten einen Kettenbolzen als Dorn in Benutzung, da geht nischt drüber... :thumbsup:

    Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr. :winker:

  • Also mir tut eher mal das Herz weh wenn ich sehe wie sie den schönen BMP aus Beerfelde einschmelzen :(

  • Meine Hämmer sind allesamt vermutlich aus schnödem Werkzeugstahl. Und die halten teilweise seit 40 Jahren. Hhmmm *kopfnick* - so alt sind die schon. Jetzt kuckste, Onkel Hornbach, wa?

  • Praktiker... Geht nicht! Gibts nicht! 20% auf alles, außer Tiernahrung^^

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

  • Ich steh da mehr auf Hightech..


    [Blocked Image: http://up.picr.de/15148515dz.jpg]

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

  • @ Heck: Na was kaputt geht ist ja maximal der Stiel. Wenn die clever gewesen wären, dann hätten die dafür ja einen Grenzschlagbaum nehmen können. Der hält mindestens 40 Jahre... :hah:

    Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr. :winker:

  • Wenn es gut geht, sind einige meiner Hämmer aus eingeschmolzenen "Tiger" - Panzern, denn die sind teilweise älter als ich. Ein ordentlicher Hammer geht aber nicht mal am Stiel kaputt denn der sollte aus "Deutscher Eiche" sein! :doof: (lach lach totlach!)


    Mit dem Hammer aus Panzerstahl kann man halt auch die Leute verarschen! Wer kann schon am Küchentisch eine Werkstoffanalyse durchführenß


    Übrigens, zu DDR - Zeiten waren die Stahlwerke gar nicht so auf den Schrott aus unserer Artilleriewerkstatt (Zentralwerkstett der Grenztruppen in Groß - Glienicke) erpicht.

  • Mit der deutschen Stahlqualität wars '44/'45 auch nicht mehr weit her. So konnten einige Tiger II auch frontal abgeschossen werden, was theoretisch eigentlich nur mit Glück möglich sein sollte... doch durch die nachlassende Verarbeitung und Güte brachen die Platten teils einfach weg, zum Leidwesen der Besatzungen. Wenn dein Hammer allerdings aus echtem frühen Tiger I-Stahl besteht, ist alles Paletti ;) Der hielt oftmals sogar mehr aus, als theoretisch angenommen.


    Spielte auch bei den T-34 eine große Rolle. Zwar durch die Formgebung sehr gut geschützt, doch mit mit minderwertigem Stahl gebaut. Sie hätten also noch ein weitaus größerer Schock für die Aggressoren sein können ^^