Ein Trabant namens ANTJE

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Herrlich, gefällt mir immer wieder, fehlt nur etwas Schnee!

  • Zur Zeit bin ich auf der Suche nach guten Türen!
    Und das mit den Fotos. ...
    Da gelobe ich Besserung!

  • Sie ist noch vorhanden!
    Seit sie von dirk72 zerlegt wurde, steht sie "nackig" in der Halle und wartet auf Blechteile, die der Besitzer suchen UND finden muss!

  • ..Was brauchts denn noch für Teile?

  • Zur Zeit , ordentliche Wasserkästen der Türen....
    Die von Antje sind total hin, und von der innen Seite wurden einfach Bleche drüber geschweißt und mit Farbe geduscht.

  • Schade Türen hätte ich welche, aber das Gleich Problem mit den Wasserkästen.

  • Nun, das sind doch aber auch nur abgewinkelte Bleche.
    War bei mir auch alles verfault.
    Auch das Blech nach innen hin.
    Alles neu gemacht.
    Da brauchst du nirgens was rausschneiden.
    Denn faulig is das überall. Und bei den Türen weißt du, dass diese in die Karo passen.

  • Genau das geht mir die ganzen Jahre schon durch den Kopf:


    Wie lange will man etwas suchen, das doch sowieso bei allen vergammelt ist? Und woher sollen all die intakten Teilespender kommen? Intakte Autos werden üblicherweise restauriert und dann gefahren, aber nicht zerflext um weniger intakten Autos auf die Sprünge zu helfen.


    Fakt ist, daß Antje nun schon ziemlich lange auseinandergerissen da steht. Die schöne Geschichte die an Antje dranhängt in allen Ehren - aber die nützt auch nichts wenn das Ding nicht irgendwann mal wieder auf die Straße kommt und fährt. Ist nunmal so. Von der Erinnerung lebt es sich nicht besonders komfortabel, auf die Dauer.


    Antje war bei näherem Hinsehen ein ziemlich böser Blender - das ist traurig, aber eine Tatsache. Und eine im Hinblick auf dan tatsächlichen Zustand der Karosserie auch noch ziemlich teure Tatsache. Kann passieren. Haut aber leider mächtig ins Kontor, wenn man zuerst das vermeintlich gute Auto zum relativ hohen Preis kauft und dann trotzdem noch eine Grundinstandsetzung bezahlen darf. Da sind ein paar Tausender weg, die nicht eingeplant waren - ich kannn das schon nachfühlen.
    Es gibt aber leider nur zwei Möglichkeiten: machen oder nicht machen.


    Und übrigens:
    Wir werden früher oder später alle unsere alten Lenksäulen auf Hardyscheibe umrüsten - pfeif auf original, da hängt Leben dran. Die vulkanisierten Gummis machen nach 50-60 Jahren so langsam eben die Mücke. Da ist es mir chiceegal ob die Kiste original ist. Lenken muß ich sie können, das ist wichtiger.