Dichtungssatz für Bremssattel P 1.1

  • Wollte mal Fragen ob jemand mit diesem Dichtungssatz für den Bremssattel vom Trabant 1.1 hat. Ist ja aus Ungarischer Produktion und irgendwie vertraue ich den Teilen vor dort nicht!! Bei mir sind die Führungsgummis für die Führungsbolzen gerissen. Passt da vielleicht auch was von VW? Oder bleibt bloß der Reparatursatz hier?


    Link zum Shop

  • gehe mal zum freundlichen VW Händler und frage mal ob sie den Dichtungssatz 171698 447B (26,06€) am Lager haben. Zur Not mal bestellen und angucken. Ist für Golf I, Polo usw.....

    je mehr man weiß, desto weniger weiß man nicht!

  • Ich wollte mich jetzt mal in Ruhe mit dem Thema Bremssattelaufbereitung vom 1.1er mal beschäftigen, da ich hier noch welche liegen habe. Dies wollte ich mir mal Aufarbeiten, da ich gerne Ersatz bereit stehen habe für den Fall der Fälle (wenn was kaputt geht dann meistens in der Saison).
    [Blocked Image: http://www.ldm-tuning.de/pictures/T1-1-290.jpg%20] © ldm-tuning



    Es gibt ja regenerierte zu kaufen, aber die Preise dafür sind ja recht gepfeffert.Solange der Kolben nicht beschädigt ist, sollte sich das Regenerieren ja nur auf die Reinigung und den Austausch der Dichtungen beschränken.Eine Anleitung dafür hab ich nur für den Wartburg 353 gefunden, aber die Arbeiten sollten sich ja ähneln.
    http://www.w311.info/viewtopic.php?f=5&t=4180&p=34712


    Zur Wartung sollte dann doch der Dichtsatz reichen!?
    [Blocked Image: http://www.danzer-autoteile.de…es/popup_images/668_0.JPG]©danzer-autoteile


    Bei diversen Händlern gibt es noch die Führungsbolzen aus Edelstahl. Macht so was Sinn, oder tun es weiter die alten wenn sie gut sind?
    [Blocked Image: http://www.ldm-tuning.de/pictures/T1-1-7278.jpg%20] © ldm-tuning


    Kennt jemand noch eine Fa. die sowas macht, der Vollständigkeit halber?
    Wie schaut es mit "Sandstrahlen" und Verzinken aus? Vom Strahlen hab ich bis jetzt nichts gutes gehört...

  • Schön wäre auch, wenn es die Klammern für die Bremsklötzer in einer Variante gäbe, die nicht kurz nach dem Einbau wieder für klirrende, klappernde Klötzer auf schlechter Fahrbahn sorgt.


    Ich habe noch nie welche gehabt, bei denen das mal dauerhaft zu beseitigen gewesen wäre. Meistens klappert es schon nach wenigen Kilometern wieder, wenn man neue vom Händler verbaut. Und auch Nachbiegen hilft nicht dauerhaft.

  • Der angebotene Manschettensatz hält nur sehr begrenzt. Speziell die Gummis für die Führungshülsen sind nicht maßhaltig, rutschen aus der Nut (rechts im Bild) des Führungsbolzens.
    Zum Thema Verzinken der Sättel kann dir Hegautrabi genaueres sagen. Ich entroste und lackiere mit hitzefestem Lack.
    Wenn die alten Führungsbolzen keine Rostnarben haben, kannst sie weiterverwenden.


    Und ganz wichtig: Zum Lagern die Teile des Bremssattels nicht zusammenbauen, sondern mit Bremspaste von ATE einreiben und luftdicht verpacken in Plastikbeuteln.


    Klappernde Bremsklötze kenne ich nicht!

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Weil sie zusammen korrodieren können an den ungeschützten Flächen (Kolben-Sattel) durch die Luftfeutigkeit.

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Kann sich nicht finden - der Bremssattel sieht zwar aus wie jeder andere, ist aber eine DDR-Eigenentwicklung bei der nichts anderes paßt.
    Ich habe meine gerade erst vor wenigen Tagen komplett instandgesetzt und da war auch ein Führungsbolzen zu ersetzen - habe stundenlang den ATE-Bremsenkatalog gewälzt, in dem wirklich zu nahezu jedem Sattel Bilder und Teile zu finden sind - es paßt kein einziger Führungsbolzen.


    Die Neuproduktion, die es für einen recht stolzen Preis bei LDM, Trabantwelt (knapp 15,-€/Stück) usw. gibt, hat übrigens Außensechskant - das Original Innensechskant.

  • Danke Dir...


    es gibt da jemanden, der behauptet, die Führungsbolzen müssten aus hochfestem Stahl sein und die von einigen Verkäufern angebotenen Führungsbolzen seien nur aus V2A / Edelstahl. Dies aber sei unzulässig? Bei Führungsbolzen???? Kann das wohl sein?


    Ich habe mir einen Rep - Dichtungssatz bestellt, mal sehen wie der so ist.. und in der Bucht 2 ersteigert komplett für 25 Euro... da wird schon einer von den Führungsbolzen noch gehen - hoffe ich

  • Für mich sehen die aus, wie die Standardteile von VW, in wie weit sind die Maße anders? Hat dies schon mal jemand vermessen?


    ralle

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen