Restaurierung P601 Limousine - Juni 1989

  • So, es ist fast April und die seit 2010 geplante Restaurierung meines Alltagstrabanten soll nun endlich beginnen.


    Es ist mein erstes Auto.
    Es ist mein erster Trabant.
    Es ist mein liebstes Fahrzeug.
    Kurz nach dem Kauf.jpg
    Ich habe ihn nun seit fast 9 Jahren und fahre ihn seit ich den Führerschein habe im Alltag. Er war stets ein Garant für Zuverlässigkeit und Anspruchslosigkeit. Mein Gott, was hab ich mit dem Auto schon alles erlebt.


    Doch wie so viele es in ihren Anfangsjahren mit dem Hobby "Trabant" taten, habe auch ich es gemacht:


    Fehler. :S
    Mai 2007.JPG
    Für mich war jahrelang die Optik das pflegenswerteste am Fahrzeug. Karosserie- und Technikpflege haben mich eher weniger interessiert.


    Reifen aufpumpen, Keilriemen kontrollieren, Wischwasser auffüllen und mit müh und not mal Abschmieren. Das wars.
    Ich vollzog viel lieber den Umbau auf Retro :rolleyes: .Januar 2009.jpg
    Doch man wurde nach und nach mit der Technik vertraut. Die ersten anfallenden Reparaturen konnten schon teilweise selbst gemacht werden.


    Als ich dann langsam erfahrener wurde, war es für gewisse Dinge schon zu späht, um den unrestaurierten Zustand zu erhalten. Die Karosse hatte nun doch einige Rostherde und diese konnten an gewissen stellen nur noch ausgebessert bzw. gestoppt werden.


    Doch an manchen Stellen kommt nun jede Hilfe zu späht. So entschied ich mich, das Auto 2011 zu machen. Doch da kam irgend so ein alter 601er in den Weg ^^ . So hielt er mir noch weiterhin Tag für Tag die treue.


    Nun steht er da seit Mitte Februar. Kupplungsschaden. Eigentlich sollte er noch bis jetz durchhalten, dass der Papyrusweiße(Der übrigens einst für die Restaurierungszeit angeschafft wurde) nich im Schneetreiben rumfahren muss.
    Das hat nun nich mehr geklappt. ;(



    Nun denn, frisch ans Werk. Am Ende soll ein originalgetreuer 89er stehen, der fit für den Ganzjahresalltag ist.

  • Erstmal Kennzeichen abbauen, die waren sowieso verkehrt dran :thumbsup: ( Au/tÜv)

  • Hallo,


    na denn, viel Erfolg und gutes Gelingen!
    Ich werde sehr interessiert mitlesen.


    Und vielleicht auch mal den ein oder anderen doofen Kommentar ablassen... ;)


    Freue mich schon sehr drauf!!



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Viel Spaß und Erfolg -> Wünsch <- ich dir. ^^


    Und wenn ich das mal so anmerken darf, die Schwalbe.. :love: Meine Guteste wurde mir gezockt. :(

    Ohne Pappe? Ohne MICH!!!

  • Eine instandzetsung nach 24 Jahre ist ganz ok :)! Viel spass und erfolg bei der restaurierung!

  • Der Blaue hat uns wirklich überall hingebracht. Wenn ich mir überlege... unsere ersten gemeinsamen Ausfahrten in diesem Auto :love: .
    Viele Leute sind aber wirklich auf den Retrotrick reingefallen. Wenn ich mir überlege, wie oft der Spruch kahm "das ist doch einer von den ersten...oder?" ^^
    Egal wo wir hingefahren sind, der "Fürst der Zuverlässigkeit" hat uns hingebracht, und mich auch zu diesem Hobby verleitet.
    Schon alleine der Motor hat (vor seiner GR) die 100000 Km-Marke geknackt. Ohne zu murren!
    Die ganzen Jahre im Alltag hat er immer brav seinen Dienst verrichtet, egal ob bei dreisig Grad plus oder minus.
    Sollch einem Auto ist höchster Respekt zu zollen!


    Auf die Restauration freue ich mich schon. Er hat sie sich retlich verdient.
    Wenn hilfe gebraucht wird, stehe ich stets zur verfügung. :telefon:

    Files

    • DSC00366.JPG

      (180.8 kB, downloaded 267 times, last: )
    • 04012009140.jpg

      (173.98 kB, downloaded 249 times, last: )

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • Schön dank für eure Wünsche (oh je, jetz fang ich auch schon an mit diesen Wortspielen :( )


    Heute war letzte äußerliche Bestandsaufnahme.


    Ich sehe es als Beweißfotos, dass das Auto dringend ne Komplettkur brauch.
    24.3.13.jpg24.3.13-2.jpg24.3.13-3.jpg24.3.13-4.jpg24.3.13-5.jpg24.3.13-6.jpg24.3.13-7.jpg


    Und dann habsch erstmal die Scheiben und andere Kleinigkeiten ausgebaut.
    24.3.13-8.jpg24.3.13-9.jpg
    Weitere Aktionen wurden aus 2 Gründen nicht mehr ausgeführt.
    Es war kalt und ich musste kacken.

  • Manmanman, da haben die andren Bilder (ok, sind ja auch schon viel älter) ganz schön getäuscht... Aber ich wünsch dir viel Glück und Spaß ;)


    Hast du dir einen Plan gemacht, wann du fertig sein möchtest?

  • Ich will spätestens Ende Oktober fertig sein.


    Beim 64er hab ich von März bis August gebraucht. Es sollte also machbar sein.

  • Sehr schön ;)


    Und immer die Planübererfüllung anstreben! ^^ Nein, eigentlich nicht.

  • ...verheizt im Alltag...aber schön, dass er ne GR bekommt! Du machst das schon. und nach der GR ist er zu schade fürn Alltagsbetrieb...

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de

  • Die Parallelen sind also auch anderswo zu beobachten :)
    Erst das alte Zeug anfangen und fertigmachen und sich dann auf den jahrelangen, treuen, alten Begleiter aus den "normalen" 80ern zurückerinnern :) :) :)
    Lang zu und gib alles, er wird schön!
    Es ist DEIN Auto. :)

  • Heute ging es weiter mit der Demontage.


    Geschockt war ich vom Fußraum, als ich den Teppich raus nahm. Dort habe ich vorm Winter nochmal gründlichst entrostet(mit Negerkeks, Lamellenscheibe und Schleifpapier) und ordentlich lackiert.


    Das hat mal garnix genützt ?( . Bei so einem Bereich hilft wahrscheinlich doch nur strahlen, wenns einmal soweit is.


    Aber naja wenigstens gingen die oberen Schrauben der Duroplastteile alle raus :)


    Grusl:29.3.13(4).jpg


    Achja, PLATZ beim schrauben is toll :thumbsup:

  • wechselst du das Blech vom Kofferraumboden komplett?

    je mehr man weiß, desto weniger weiß man nicht!

  • Will ich eigentlich vermeiden...


    Ich hätte nämlich so ne Radmulde als Ersatz da(rausgeflextes Teil)
    Mal sehen wie die Ecken aussehen nachm Strahlen. Wobei man da auch noch viel mit gekanteten Blechen machen könnte.

  • Wünsch: Ich bin total neidisch auf deine Halle :thumbsup: Der Boden sieht so sauber aus, da könnt man doch glatt von essen.