Neuling braucht Hilfe :) Schweller auswechseln und diverser "Kleinkram"

  • Ersteinmal schmeiße ich hier mal ein großes "Hallo" in die Runde :)
    Ich bin neu hier, schon viele Jahre Trabi- und Wartburg (311)-Fan und bin nun am Überlegen mir einen großen Traum zu Erfüllen.
    Leider hab ich in der Suchfunktion nichts gefunden, deshalb stelle ich hier mal ein paar Fragen und ich hoffe, ich stehe noch unter Welpenschutz :)


    Ich habe ein Auge auf einen Trabant 601 geworfen. Der eine Seitenschweller müsste erneuert werden, und eine vordere Ecke müsste geschweißt werden. Dazu kommen noch diverse Kleinigkeiten...
    Was denkt ihr, würde Kostentechnisch auf mich zu kommen?


    Ich habe mir den Innenraum angeschaut und die typischen Stellen,ob dort Rost ist, doch der Trabi ist ja irgendwie schon ein Fass mit doppelten Boden ;)

  • Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

  • Moin


    und willkommen hir im Forum :top:


    Versuch des doch mal bei dem Club hir:
    Ifa-Gemeinschaft Nord
    Helmut Hansen
    24392 Süderbrarup
    www.helmuts-trabi.12see.de
    helmut-hansen@web.de
    0171/3641935



    Der ist doch garnicht so weit weg und ich weiß in FL gibt es noch mehr Trabifahrer, die auch schon wissen wo man was günstig rep. bekommt


    Mfg Motte

  • Hallo erstmal!


    Deine Beschreibung ist ein wenig nebulös, um etwas einem genauen Kostenüberblick zu sagen. Was meinst Du mit "diversen Kleinigkeiten" und "vordere Ecke"? Stoßstangenhalterung, Radhaus, Frontblech? Da müsstest Du schon genauere Aussagen treffen.


    Zweitens taucht bei so einer Teilrestaurierung oder "TÜV-Schweissung" (je nachdem, wie gut das werden soll, womit wie wieder bei den Kosten wären) immer noch die eine oder andere Sache auf, was Du vorher nicht entdeckt hast. Also sollte man schon dort etwas mehr Budget ansetzen.


    Der dritte Punkt wäre die Frage, ob Du Dich da selbst rantraust, bzw. fachliches Können und Wissen besitzt, um das selbst zu schweissen oder es schweissen zu lassen. Das ist nämlich ein ganz erheblicher Kostenunterschied.


    Mein gletscherblauer Alltagstrabant hat diegleichen Schwachstellen (Schweller + Stoßstangenhalterung) wie Dein Objekt der Begierde (was soll der überhaupt kosten?). Also hab ich mir ein Schweißgerät, Bleche und ne Flex besorgt, um das selbst in die Hand zu nehmen - da ich aus der Kfz-Branche komme.


    Lass mal von dir hören - am besten mit genaueren Infos und vielleicht ein paar Bildern vom Trabant mit dessen Schwachstellen. ;)


    Viele Grüsse

  • Ich möchte mich da selbst rantrauen, allerdings hab ich nur mal ne Flex in der Hand gehabt aber kein Schweißgerät...
    Ist ja ein tragendes Teil... ich möchte nicht irgendwann mit dem A**** auf der Straße sitzen ;(


    Ich durfte bei meinem Vater immer mit schrauben, das waren allerdings immer neuere Autos, bzw. zumindest neuer als der Trabi :)
    Ein wenig technisches Verständnis ist vorhanden, Motivation auch und ich habe keinen Zeitdruck ;) Hab leider mehr Erfahrung in der Hundeerziehung und im Reiten, aber ich glaube das hilft mir hier nicht weiter.... ;)

  • Hallo also erstmal gibt es drei grundsätzliche Fakten:


    1. Du findest mindestens nochmal genausoviel Rost und Löcher wie du vorher gesehen hast


    2. Schweißen lernt man nicht von eben auf gleich. Ich kann es mitlerweile ganz gut, habe aber 2 Wochen Kurs vom Profi und 3 Wochen Barkas zusammenbraten hinter mir. Ohne Anleitung wirst du dem Trabi nichts gutes tun.


    3. Ein gutes Schweißgerät kostet, und nicht zu wenig. Also ohne Vitamin B, wirst du dich mit einem Baumarktgerät abgeben müssen, welches die Qualität sehr vermindern wird. Ich habe jedoch keine Erfahrung mit Billiggeräten.


    Ich möchte dich nicht unterschätzen und nicht bevormunden, zweifel aber dennoch daran, dass es eine gute Idee wäre, die Arbeit selbst in die Hand zu nehmen. Suche dir jemanden der Erfahrung im Schweißen von Karosserie hat. Bei dem Dosenblech braucht das viel Gefühl und Erfahrung. Gerade der Schweller muss richtig gemacht werden. Im Idealfall sollte er richtig sauber angepunktet werden und mit soviel Unterbodenschmutz eingeschmiert werden, dass es original aussieht, denn da darf nur jemand ran, der einen Schweißpass besitzt. Ansonsten kannste den TÜV unter Umständen vergessen.


    Die Ersatzteile und Verbrauchsmaterialien wie Lack, Schutzgas, Draht, etc werden sich sicher unter 100 Eu halten lassen. Das teurere wäre die Arbeit oder die Anschaffung des Geräts.


    Also empfehle ich dir entweder, einige Hunderteuro zu sparen, und den Trabi in eine Karosserie/Metallwerkstatt zu geben. Oder dir jemanden mit Erfahrung zu suchen. Ein Trabi Club wäre wohl die beste Wahl.


    Grüßle Tony, der gerade erst mit Schweißen fertig geworden ist;)

  • ohne flex und ohne schweisgerät geht sicher garnichts
    bischen erfahrung muss man schon haben
    ich denke am wichtigsten ist ein schweisserpass damit man weis was man macht


    viel spass beim aufbau

  • Es muss ja nicht gleich ein pass sein, aber erfahrug sollte man haben. Schweissen lernt man aucn nicht indem man ein bleche zusammenbrutzelt, das dauert eben. Ich denke mal, wenn einfach drauflos gearbeitet wird, wirst weder du, noch der tüv zufrieden sein.

  • Also schweißen kann auch ein Neuling, allerdings nur mit folgenden Voraussetzungen: 1. Handwerkliches Geschick 2. Frustrationstoleranz/Lernwille und 3. Jemanden mit Erfahrung, der Anleitung/Tipps gibt und ein prüfendes Auge auf das Werk wirft.


    Ich erinnere mich noch an denn ersten Schweller, den ich eingeschweißt hatte. Sah spitze aus, ich war stolz wie Harry! Dann kam der Meister mit nem großen Schraubendreher, kurz angesetzt, gehebelt und der halbe schweller war wieder lose. War ne Scheiß Arbeit, alles wieder abzuflexen und neu zu schweißen ABER dann hats gehalten. Ist wie bei allem: learning by doing. :thumbsup:


    In diesem Sinn: viel Erfolg! ^^

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

  • Hallo ihr Lieben :)
    Danke für die zahlreichen Antworten.
    Also handwerkliches Geschick ist definitiv vorhanden :D Sonst würde ja auch kein Trabi für mich infrage kommen ;)
    Allerdings traue ich der Sache nicht so ganz und schaue mich gerade weiter um.
    Ist ja kein Druck hinter ^^
    Aber so ein Schweißer-Kurs wäre bestimmt ganz ratsam :)