Meine neuste Errungenschaft Bj 83

  • Hallo Forumgemeinde,


    ich lese schon eine ganze Weile mit. Ich bin Oliver, komme aus Bochum und bin 43 Jahre jung.
    Nach Simson Schwalbe und Piaggio Ape sollte nun ein neues Projekt ins Haus.


    Freitag war es dann soweit, das ich "Emil" abholen konnte.
    Baujahr 83, 88TKM, originallack und original Innenausstattung, die noch recht gut in Schuß ist. Leider stand Emil ne ganze Weile draußen und die Dämmmatten haben ordenlicht Wasser aufgesaugt.
    Ein paar Blecharbeiten, wie Schweller und Kofferraumboden sowie am Dom müssen definitiv gemacht werden. Paar Fehlteile sind genauso zu beklagen wie ein Achsbruch hinten links.



    So nun sollen aber Bilder folgen.
    Für Kritik, Anregungen und Vorschläge bin ich immer offen .


    Liebe Grüße


    Olli



    P.S: weitere Bilder folge noch, falls gewünscht.
    [Blocked Image: http://img.webme.com/pic/m/minilaster/dsc00710.jpg]


    [Blocked Image: http://img.webme.com/pic/m/minilaster/dsc00711.jpg]


    [Blocked Image: http://img.webme.com/pic/m/minilaster/dsc00712.jpg]


    [Blocked Image: http://img.webme.com/pic/m/minilaster/dsc00713.jpg]


    [Blocked Image: http://img.webme.com/pic/m/minilaster/dsc00714.jpg]


    [Blocked Image: http://img.webme.com/pic/m/minilaster/dsc00715.jpg]

  • Willkommen im Kreis der Verrückten...


    Gleich zu Beginn eine Bitte vom Moderator:
    Bitte verlinke die Bilder nicht in Deine Beiträge, sondern hänge sie als Dateianhänge an den Beitrag an - dadurch bleiben sie dauerhaft erhalten. Danke. :)

  • Danke für die Willkommensgrüße.


    Mit den Bildern werde ich beherzigen und das noch ändern bzw. bei neuen Bildern gleich richtig machen.


    Habe heute nochmal ein bisschen weiter geschaut.Die Beifahrerseite sieht deutlich schlimmer aus als die Fahrerseite. Logisch, denn da steht auf den Straßen auch mehr Wasser ;)


    Die hintere rechte Pappe muss wohl runter, denn der Kofferraumboden ist an der Stelle deutlich durchgerostet.
    Ich werde mal versuchen, dass ich die Pappe heile runter bekomme.
    So wie ich das hier gelesen habe ist das nicht so einfach, wenn man den Originallack erhalten will.


    Ich habe gedacht, dass ich wie folgt vorgehe:
    1. Alle Schrauben und Nieten lösen.
    2. Die Klebestellen mit dem Heißluftfön erwärmen und mit einem Spachtel versuchen die Klebestellen Stück für Stück zu lösen.
    Dazu habe ich dann auch gleich noch Fragen. Gehe ich da besser von unten nach oben vor oder anders herum.
    Wie Löse ich die Seitenverkleidung oben an der Heckfensterscheibe? Da habe ich ja leider keinen großen Ansetzpunkt für den Spachtel.


    Der Schweller Rechts muss auf jeden Fall raus und ersetzt werden.
    Da würde ich wie folgt vorgehen.
    1. Tür ausbauen
    2. Querstrebe zwischen A und B Säule zur Versteifung einschweißen.
    3. Alten Schweller austrennen
    4. Am hinteren und vorderen Rahmenverbindungspunkt ein Blech hälftig einschweißen
    5. Schweller anpassen und punktuell mit den hälftig angebrachten Verstärkungs bzw. Verbindungsblechen verschweißen.


    Wäre das eine TÜV-konforme Bearbeitung?
    Oder würdet ihr das anders anstellen?


    Weiß jemand, wo sich das Typenschild bei einem 83 iger Modell befinden sollte? Habe die Vermutung, dass es nicht mehr vorhanden ist. Hat das Konsequenzen?


    Ihr seht, ich bin absoluter Trabant Neuling und werde bestimmt noch mit einigen Fragen nerven.


    Nochmal zum Fahrzeug:


    Mein Ziel ist es ein alltagstauglichen Oldtimer auf die Beine bzw. Räder zu stellen, der weitestgehend dem Originalzustand entspricht.
    Der Originallack soll soweit wie möglich erhalten bleiben. Im Motorraum wird das wohl leider nicht klappen. Es sei denn ich bekomme den Silberlack runter. Aber auch hier müssen wohl die Stoßdämpferaufnahmen neu gemacht werden.


    Hierzu gleich die nächste Frage, die sich mir aufdrängt. Würdet ihr die alte Aufnahme heraustrennen und einen neue setzen oder die alte möglichst erhalten und Bleche drum herum setzen?


    Freue mich auf Eure Antworten.


    Viele Grüße


    Olli

  • Moin Moin


    Na dann viel Spass beim Basteln :thumbsup:


    Mfg Motte

  • Hallo und Willkommen!
    Du hast so ziemlich die selben Probleme wie ich, also Dome vorn und rechte Seite Kofferraum, dazu kommt bei mir noch der Einstieg Fahrerseite. Aber eigentlich alles kein Problem, Dome auf jeden Fall neu, kosten ja nicht die Welt, Bleche rundherum klecksen ist Pfusch. Kofferraum wird bei mir auch ein Stück herausgetrennt und neues eingeschweisst. Wegen Schweller weiß ich nicht, da meine i.O. sind hab ich mich noch nicht damit beschäftigt.


    LG Frezi

  • Deluxe: Hab ich gelesen und auch in den online Büchern auf Trabanttechnik.com.
    Danke für den Link. Kann ich sicher für weitere Arbeiten brauchen.
    Allerdings bin ich dort nicht auf Tricks und Kniffe bei der Demontage der Seitenteile gestoßen.
    Nun weiß ich aber wo das Typenschild sein sollte ;) Da ist es allerdings nicht. Mal sehen, was sich daraus ergibt.


    Frezi: Dann sitzen wir ja im selben Boot ;) Die Dome also ersetzen. ok. Also vorher die alten raustrennen und neu einschweißen oder die neuen überstülpen und anschweißen. Habe bisschen Angst, die Achsgeometrie zu verändernt, wenn das nicht sauber gemacht ist...


    Also... gebt einem Anfänger die Chance von Euch zu lernen ;)


    Gruß


    Olli

  • Du bist nicht der erste, bei dessen Auto das Typenschild abhanden gekommen ist - das geht vielen so. ;)


    1. Alle Schrauben und Nieten lösen. --> Ja
    2. Die Klebestellen mit dem Heißluftfön erwärmen und mit einem Spachtel versuchen die Klebestellen Stück für Stück zu lösen. --> Ja, aber nur die beiden senkrechten Kanten und im Radlauf - denn nur dort ist der 2K-Kleber vom Werk
    Dazu habe ich dann auch gleich noch Fragen. Gehe ich da besser von unten nach oben vor oder anders herum. --> von oben nach unten geht ganz gut
    Wie Löse ich die Seitenverkleidung oben an der Heckfensterscheibe? Da habe ich ja leider keinen großen Ansetzpunkt für den Spachtel. --> Mit einem nicht zu scharfen Schraubenzieher o.ä. vom Rücklicht aus langsam darunterfahren - an der Kammlinie ist ein dauerelastisches Adichtband drunter, das relativ weich ist.


    Und was den Schweller betrifft:


    1. Tür ausbauen
    2. Kotflügel vorn und hinten demontieren
    3. Alten Schweller austrennen
    4. neuen Schweller einpunkten


    ;)


    Bei den Domen wird nichts übergestülpt - einfach die Neuteile nehmen und einschweißen, nachdem die alten 'raus sind.


    Meine Empfehlung für solche Arbeiten:


    Jackisch Karosserieinstandsetzung
    Watzdorf 42
    07422 Bad Blankenburg
    (Thüringen)
    Telefon 036741-42252
    Fax 036741-42251


    Dort bekam mein 66er ein neues Bodenblech u.a. Blechteile verpaßt. Saubere Arbeit. :thumbup:


    Und hinterher eine vernünftige Hohlraumversiegelung nicht vergessen, damit es nicht wieder losgeht, mit dem Gammel.

  • Wegen den Pappen: Sieh erst mal zu, dass du alle Schrauben und Nieten ordentlich raus
    bekommst. Mit Heißluftfön würde ich da gar nicht mal viel machen. Meine sind mir fast
    schon so entgegengekommen. bei den restlichen Stellen kann man gut ne Spachtel nehmen
    und mit nem Hammer durchklopfen, bei den hinteren Pappen kann es helfen wenn man
    gut von innen drückt. Da kommt man ja gut ran, das ist da von Vorteil.

  • Habe mal einen kleine Zwischenfrage: Ist die "Domstrebe" hinten nur bei den Trabanten mit Blattfeder drinne? Unter trabant-original habe ich dazu nichts gefunden. Würde mich einfach mal ineressieren:) Mein 89er mit Schraubenfeder hat sie nicht (Limo) und der 86 kombi meines Vaters hat sie auch nicht (Blattfeder).

  • Nur Limousinen mit Blattfeder ab 15.02.1965 - alle anderen nicht.


    P.S.: Danke für den Hinweis - ab sofort findet man die dazugehörigen Einträge bei www.trabant-original.de auch unter dem Stichwort "Domstrebe" in der Suche. Außerdem habe ich den Wegfall des Rohres bei Umstellung auf Spiralfeder 04/1988 nachgetragen ;)


    http://www.trabant-original.de…e1_view.php?SelectedID=32


    http://www.trabant-original.de…1_view.php?SelectedID=406

  • @ Foschi: DeLuxe hats ja schon gesagt: Dome raustrennen und neue einschweissen, das mit dem drüberstülpen würde erstens wohl so rein platztechnisch nicht klappen und zweitens will man ja den Gammel weghaben, oder? Ich machs übrigens auch nicht selber, da ich null Ahnung vom Schweißen habe, ich hab da einen Spezi, der mir alle Blecharbeiten erledigt.


    LG Frezi