Wie stelle ich beim Trabant die automatische Bremsbackennachstelliung zurück?

  • Hallo ich habe bei meinem Trabant mal die Bremsscheibe ausgebaut weil ich die Funktion der Bremszylinder testen wollte.
    Jetzt passt die Bremsscheibe nicht mehr rauf weil die AutomatischeBremsbackennachstellung sich verstellt hat . Frage? Wie stelle ich diese wieder zurück?
    Sos brauche Hilfe

  • Bremsscheibe? Oder meinst du eher die Bremstrommel? Die Nachsteller bei der Trommel haben so ein kleines Plättchen in der Mitte mit einer kleinen Feder. Dieses Plättchen mußt du nach außen Richtung Trommel drücken und dann kannst du den Nachstellstift wieder nach innen schieben. Wenn man sowieso dran ist, empfiehlt es sich, die Nachsteller zu zerlegen, zu reinigen und ganz zart gefettet wieder ein zu bauen.


    Ich hab immer etwas Bauchweh wenn solche Fragen kommen. Bist du dir sicher alles wieder hin zu bekommen? An den Bremsen hängt im Ernstfall dein Leben und das von anderen Verkehrsteilnehmern. Manchmal ist es gut sich das wenigstens einmal zeigen zu lassen.

  • ich denke das du die funktion geprüft hast (sichtprüfung) du musst vor einbau auch die zylinder zurückschieben in dem du vorher die entlüftungsschraube am rbz öffnest!


    die verstelle allein zurückschieben wird nicht reichen um die trommel zusammenzubauen.


    ein bremsenprüfstand überprüft das auch, auser du willst die versteller lockern-fetten-säubern!

  • Nein. Die Entlüftung kann zu bleiben.


    Wenn beide RBZ freigängig sind, kann man sie mit den Daumen langsam (gleichzeitig) wieder reindrücken.

  • ja kanns probieren mit zuem ventil denke aber das wird nichts!

  • Danke an alle die mir geantwortet haben. Habe mir Fachmännische Hilfe besorgt. Wenn man es einmal gesehen hat ist es auch garnicht so schwer. Dennoch war das Problem das die RBZ fest waren und nicht mehr von allein zurück gingen. Naja jetzt werd ich mir neue Manschetten für vorn besorgen und denn mal versuchen die RBZ wieder gangbar und dicht zu bekommen.

  • Bremsbeläge lassen sich auskochen mit Wasser. Schon ein paar mal gemacht ;)

    Hilfe mein Trabi läuft seit Monaten zuverlässig und störungsfrei. Was tun?

  • @ Mastercareo


    Auch mit geschlossenem Entlüftungsventil wird das was!!! Oder wieso löst deine Bremse nach jeder Bremsung. Warum muß man eigentlich auf den Bremsflüssigkeitsfüllstand achten wenn man alles neu macht, etwa weil der BF-Behälter überläuft oder doch nicht ?(

  • Handbremse gelöst?

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

  • wenn er ohne trommel auf die bremse tritt sind die kolben fast drausen, ich bezweifel das man die mit den fingern zurückdrückt!

  • Auch mit geschlossenem Entlüftungsventil wird das was!!!


    Aber eben nur sehr begrenzt und manchmal so gut wie garnicht. Ganz einfach aus dem Grund, weil es im HBZ ein Vordruckventil gibt, dass die Flüssigkeit eben nicht so einfach in den Behälter zurückläßt ;)
    Da das Ventil aber keine 100% Dichtung ist, kann man schon zurückdrücken ohne Entlüftungsschraube, aber nur sehr mühsam und langsam.
    Immer vorausgesetzt, das Ventil ist i.O.

  • Gibt es Quellen zu diesem "Vordruckventil"?


    Ich höre das zum ersten mal und kenne nur die normalen Ausgleichsbohrungen, die bei geöffneter Bremse halt offen sind und dadurch mMn die Flüssigkeit problemlos zurücklassen. Erst nach ein paar mm Bremsweg weden diese durch die beiden Bremskolben verschlossen und Druck kann aufgebaut werden.

  • Ja, die Explosionszeichnung im Ersatzteilkatalog. Dort wird es als Kappenventil beschrieben.


    Das ist ein Plättchen mit Bohrungen und einer Gummiplatte. Sitzt im Einkreiser vor der Feder und im Zweikreiser jeweils vorn wenn man aufschraubt und oben wenn man den Anschluss samt Kappe abmacht.

  • Danke, habs gefunden - man lernt nie aus ;-)

  • Was wars denn?

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989