Ubuntu - Linux

  • was willst du eigentlich machen, willst du nur Linux probieren oder willst du wissen wie die Distripution ist?


    Einsteiger, die nur mal wissen wollen wie Linux ist, würde ich Knoppix empfehlen, wenn man mit Linux richtig arbeiten will, muss man wissen was man genau machen möchte :zwinkerer:

  • Beides - ich möchte wissen ob die Distr. empfehlenswert ist und mich an Linux rantasten. Arbeitskollege schwärmt mir da jedes Mal was von vor.


    Auf meinem WinDoof-Rechner98 ist Anfang Juni, wenn für die Uni alles geschrieben ist, format c:\ angesagt und ich grübel so rum in Sachen Úmstieg :hä:

    Ich trage die Brille aus optischen Gründen.

  • probier einfach mal Knoppix, das braucht nicht insalliert werden, nur CD einlegen und los gehts :zwinkerer:, da kannst du dich an Linux rantasten ohne Windoof zu löschen.
    Ich würde als OS für den Privatanwender nur WinXP empfehlen, da man heutzutage so viel Freeware bekommt, das Linux keinen Vorteil mehr hat und Suse kostet auch 80€, XP bekommt man auch schon für 60€.

  • Ich habe nun Knoppix fest auf Harddisk installiert. Bisher eine sehr feine Sache. Bin dabei, mich einzugewöhnen :winker:

    Ich trage die Brille aus optischen Gründen.

  • Quote

    Original von Professor
    Ich würde als OS für den Privatanwender nur WinXP empfehlen, da man heutzutage so viel Freeware bekommt, das Linux keinen Vorteil mehr hat und Suse kostet auch 80€, XP bekommt man auch schon für 60€.


    suse kann man auch laden: http://www.novell.com/de-de/pr…uxprofessional/downloads/


    is halt immer die vorgänger version und "es fehlen aus lizenzrechtlichen Gründen lediglich einige wenige Programmpakete. Ebenfalls nicht enthalten ist der Installationssupport."


    einma war knoppix ein lebensretter, da knoppix noch auf eine partition kam, wo windows nur noch formatieren wollte.


    ich bin ja gespannt wie longhorn bzw. vista wird ^^ .... natürlich werden viele erstma bei XP bleiben, das war auch, als damals XP raus kam. (bei mir wirds wohl wegen meinem rechner sein, das ich bei XP bleibe)

  • SuSE Linux 10.0 nun auch als Download


    SuSEs neuester Spross ist nun auch als Download verfügbar. Die Jubläumsversion 10.0 steht als OpenSource-Variante bereits jetzt auf diversen Mirror-Seiten zum Download bereit. Sie entspricht im Großen und Ganzen der Boxed-Version und bringt aktuelle Software mit.


    Auch wenn auf den offiziellen Seiten von Novell noch keine Ankündigung zu finden ist, pfeifen es die Spatzen schon längst von den Dächern.
    Die neueste Linux-Version aus dem Hause SuSE/Novell, welche auf dem freien Projekt OpenSuSE aufbaut, birgt unter anderem folgende technischen Details:


    * Kernel 2.6.13
    * glibc 2.3.5
    * gcc 4.0.2
    * KDE 3.4.2
    * GNOME 2.12


    Mit dabei ist wieder das einsteigerfreundliche Installations-Tool Yast (Yet another setup tool). SuSE Linux eilt der Ruf voraus besonders für Windows-Umsteiger interessant zu sein. Zudem bietet das Unternehmen in der kostenpflichtigen Boxed-Variante äußerst ausführliche Handbücher in Deutsch, und ist somit ein idealer Begleiter für die ersten Schritte in Richtung Linux.


    SuSE Linux 10.0 ist als reine OpenSource-Version auf diversen Mirror-Seiten erhältlich. Die komplette Distribution umfasst in der Downloadvariante fünf CD-ROMs. Wer sich aber zunächst ein Bild von der neuen Version machen möchte, ohne gleich Daten auf die Festplatte zu bannen, kann sich auch eine so genannte Live-CD herunterladen. Diese ist komplett von CD lauffähig und benötigt zum Betrieb keine Festplatte. Alle Versionen sind auch als DVD-Variante erhältlich. Zudem befinden sich auf den Downloadseiten auch Torrent-Links.




    http://ftp.suse.com/pub/suse/i386/10.0/iso/