Wieviel Leistung darf`s denn sein?

  • Heißer Auspuff ist beim Zweitakter doch vorteilhaft (schneller strömende Gase) siehe Auspuffband oder Edelstahlanlage. Nur angesaugt ist kalte Luft besser, oder?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von obtampon ()

  • Nee nich unbedingt.

    Ist die Länge oder das Volumen oder Winkel falsch kann kalt oder heiß gut sein 😉


    Bei Hotweels würde ich sagen, dass das Kurbelhaus und somit das Frischgas kälter ist ( bessere Füllung).

    Kalt hast immer mehr NM.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Low Budget ()

  • Naja, so einfach ist das nicht. Der Edelstahlauspuff ist fertig gebaut aber auch minimal anders als der St Auspuff.


    Der subjektive Eindruck ist da schon richtig. erstens verliert der Motor durch die höheren Temperaturen aller Bauteile tatsächlich an Leistung, und die Wirkdrehzahl des Auspuffes schiebt sich durch die sich ändernde Schallgeschwindigkeit nach oben. das bedeutet das sich die ganze Kurve nach oben schiebt. Das der Vorschaller allerdings bauartbedingt nicht weiter drehen kann wird einfach das Drehzahlband schmaler. fängt also später an und ist aber gleich schluss. Bei richtigen Blasen kann das richtig extrem werden, so das bei niedrigen Temperaturen jeder Gang passt, und unter Last und der dadurch höheren Temperatur dann in den höheren Gängen mal schnell 300-500U/min vom Band fehlen und die Gänge nicht mehr passen. Schön zu sehen bei den Simsoncrossrennen. Dort gibt es einige Mopeds die anfangs die langen Hügel normal hochfahren und nach 2-3 Runden das gleiche Moped langsamer ist weil er einen Gang niedriger ist, weil der Gang aus der ersten Runde nicht mehr passt und die Möhre damit langsamer wird.

  • ich mache keine Messungen mit kalten Motor oder kalten Auspuff, der Unterschied beträgt ca 5Nm. Der Boxauspuff reagiert nur unwesentlich auf Temperatur, das merkt man eigentlich nicht. Wenn dem so wäre, hätte keiner mit meinen Motoren noch Ganganschlüsse wenn der Motor heiß ist.

    Das dein Motor kalt besser geht Steffen, liegt an der Kurbelgehäuse Heizung.

    Nils deine Vergleiche zu Simson hinken mal wieder ! Wenn der Motor mit heißen Auspuff nicht mehr fährt, ist das System nicht richtig abgestimmt.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Also bei mir ist das mit dem warmen Motor nicht ganz so schlimm. Der Punch wenn der Auspuff einsetzt ist etwas geschmeidiger wenn er warm ist. Aber fahren tut er sich warm nicht als wenn weniger nm anliegt.

    Steffen vielleicht liegt das auch an deinem Auspuffband?


    Obtampon ich finde das Diagramm mit dem 35 mikuni besser. In allen Belangen liegt mehr Drehmoment an. In der Spitze fast 5 nm das ist schon enorm.

    Und oben eben nicht der drastischen Einbruch

  • Bei Mir fehlen beim Vorschaller etwa 150 Umdrehungen am Anfang wenn er richtig heiß ist. Das ist beim fahren so ähnlich wie Tropi das schildert. Würde man den Motor nach einer richtigen Glühfahrt auf den Prüfstand klemmen hätte Er weniger Leistung als beim Rumschnorcheln, das ist reine Physik und hat nix mit dem nicht funktionierendem System zu tun.


    Bei den enormen Kegellängen die bei Trabiblasen gefahren werden ist die Bandverschiebung sicherlich deutlich weniger spürbar als bei Prallplatten oder kurzen Kegeln, allerdings ist es dennoch so. Die Ganganschlüsse waren nur als Veranschauligung gedacht! Und ja, Simson ist ein anderes Funktionsprizip als Trabi, das eine ist ein 2-Taktmotor und das andere ist ein 2-Taktmotor da liegen natürlich völlig andere Grundlagen der Thermodynamik zu grunde.


    Ich gehe mal davonn aus das es selbsterklärend ist das die Bandverschiebung und der thermische Leistungsverlust bei Motoren mit 150PS Literleistung größer ist als bei 70-80PS Literleistung eines Trabants. Die drastische Darstellung war gedacht um die angesprochene Problematik anschaulich zu beleuchten.

  • Hallo Rucki,bei Deinem Wurstmotor fehlt erst mal gehörig viel Drehmoment ,und was ist dann mit 2-Takt Dieselmotoren? Du sagst 2 -Takt ist 2-Takt? Das geht so nicht,auch nicht mit tollen Wörtern.(Thermodynamic)

  • schon mal drüber nach gedacht das dem Motor im kälteren Zustand einfach mehr Sprit zu Verfügung steht?

    Wenn der heißer wird geht mehr Sprit für die Innenkühlung verloren und der Motor magert ab und dreht höher.

    Ist ein Trabant Phänomen, kannst du nicht wissen.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • :D gehörig drehmoment? :D 5Nm weniger weil Ich keine Köpfe drauf habe die mehr kosten als ne Welle. naja, egal


    Da Ich mit mindestens 20 Simsonmotoren auf dem Prüfstand war kann Ich sagen das es definitiv nicht nur am ambmagern durch innenkühlung liegt, aber was weis ich schon. Die Schallgeschwindigkeit ist ja beim Trabi scheinbar eine Konstante. :D


    Und ja, der 2-Takt Diesel ist was anderes, aber die Kümmelspalterei bei meinen Ausagen hier ist ja nach nunmehr 2 jahren bekannt.:thumbsup:


    Gesundes neues Jahr.

  • schon mal drüber nach gedacht das dem Motor im kälteren Zustand einfach mehr Sprit zu Verfügung steht?

    Wenn der heißer wird geht mehr Sprit für die Innenkühlung verloren und der Motor magert ab und dreht höher.

    Ist ein Trabant Phänomen, kannst du nicht wissen.

    Nur mal als Zwischenfrage von einem Laien: Auf welche Weise geht denn der Sprit da verloren? Nach meinem Verständnis kann der Kraftstoff doch eigentlich nur gasförmig werden (was den Kühlungseffekt hervorruft), wenn es heiß wird. Das sollte der Verbrennung zuträglich sein, da sich Luft und Kraftstoff so besser mischen können und zusätzlich alle Kraftstoffbestandteile eine Temperatur haben bei der sie leichter entflammbar sind. Aber dadurch magert ja nun nix ab - im Gegenteil sollte sich der Kraftstoff sogar vollständiger verbrennen lassen. Klar ist auch, dass die zunehmenden Temperaturen für eine geringere Ansaugluftmasse bei gleichen Ansaugvolumen sorgen. Auch dadurch wird das Gemischverhältnis eher fetter.


    Mir fehlt einfach die Vorstellungskraft zu deiner Aussage. Über eine Erklärung würde ich mich sehr freuen.


    Gruß, Felix

  • Doch Rucki die Schallgeschwindigkeit hat auch beim Trabantmotor ne Konstante.


    Ich stelle mal folgende Fragen in den Raum.


    Ab wann zählt der Krümmer, ist das Abgas heiss oder kalt, wie verhält sich der Impuls, wie kurz oder lang muss der Auspuff durch diese Erkenntnisse werden?


    Wenn das geklärt ist kommt zudem noch der Einlass hinzu.


    Das ist mit keinem Anderen 2 takter zu vergleichen.


    Denkt ma oben drüber nach und schreibt mal eure Gedanken 😉 die sind in jeder Komponente 50/50 wette ich

  • Der nimmt wärme auf, kann dadurch aber nicht mehr zu 100% die verbrenung fördern. bedeutet einfach das er abmagert. Ich bin Mir aber 100% sicher das die Bandverschiebung mehr Einfluss auf den Leistungsverlust und die Bandverkürzung hat als der abmagervorgang.


    Mike, wir hatten da von 450-650 alles. wo ist die konstante? der auspuff wird mit einem wilden Mittelwert gebaut. so lange da keiner richtige messungen macht wird der erechnete Auspuff nie 100% passen. für normalwarme motoren brauchst du immer eine andere Resolänge als bei heißen motor. da hat nix ne konstante. selbst der Vorschaller bei der serie reagiert auf die thermik, durch das breite band und den geringen VA aber kaum zu bemerken.

  • Ja, MEIN Motor hatt gerade so 60Nm. zwar über 1000 U recht konstant, aber eben "nur" 60. Aber es ist MEIN Motor, den Ich mal schnell gebaut hab obwohl Mir von 20 Seiten gesagt wurde was Ich alles falsch mache und was Ich da so baue das geht ja garnicht. 1 Hauptproblem was Mir erst durch FG als Problem genannt wurde ist der schräg laufende Schieber, und mein Verzicht auf die vergoldeten Kopfrohlinge. Die Steuerzeiten werden von 2 Motorenbauern als nicht gut empfunden. Trotz dieser doch nicht unerheblichen und leistungsklauender Probleme hat MEIN Motor "nur" 60Nm. Und wen Ich die 2 Probleme beheben würde hätte MEIN Motor auch 65Nm+. Dafür das Ich als Besserwisser mal einfach das gebaut habe was Ich für richtig gehalten habe ist das Ergebnis doch recht ordentlich, Ich kann natürlich nicht mit gekauften Motoren mithalten. Aber als Trabantlaie doch ganz ordentlich zumal der Motor weniger gekostet hat als ein guter Serienmotor.


    Die Kurve vom 30er 2-Kanal von FG ist auf jeden Fall mal ne Hausnummer, Aber selber gebaut ist deutlich billiger und Ich kann sagen das ist MEIN Motor. Kaufen und einbauen ist da eher nicht mein Ding. Es sei denn es geht um Sachen die Ich mangels Maschinenpark nicht oder stark eingeschränkt machen kann. Aber wem sage Ich das, sind ja alle sooooo stolz auf Ihre selbst eingebauten Motoren und brüsten sich dann mit der Arbeit anderer.


    Komm Mir ein bischen so vor wie früher, da waren die Jenigen mit den RZT BigBoremotoren auch die krassesten Helden. Und wenn Ich mir Frank seine Protokolle von den ersten Seiten so anschaue und sehe das dort gerade so 65Nm erreicht werde und Ich weis das dafür auch gerne mal 12er Verdichtungen gefahren werden, bin Ich extrem stolz auf meinen Motor, denn die 65 mit 12er Verdichtung hätte er auch. und das Band ist im gegensatz zu älteren Messungen sogar recht breit.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von ruckzuck84 ()

  • Der mangelnde Maschinenpark und Unwissen sind bestimmt bei 95% der Mitglieder vertreten. Was ist schlimm daran sich einen Motor zu kaufen?


    Bäckst du auch dein Brot selbst und stellst Dir alle Lebensmittel selbst her ...usw?

  • Nein, Mir ist klar das die meisten sowas nicht selbst können. aber wer es nicht kann braucht sich nicht über meinen ersten Motor aufzuregen. Wie gesagt, die 5Nm mehr sind ein Geldaufwand zwischen 150-450€. Ist es das wert? Das Geld ist in 2 800er zylinder besser investiert. Zumal für 450€ da schon kolben drin stecken.

  • Hallo Rucki,ich rege mich aber über Deinen ersten Motor auf,warum schreibst Du nicht mer Wurstmotor,ist wohl doch nicht so einfach?Und glaube mir ,mal eben so 5 Nm nur mit Köpfe holen,is nicht.Ich habe meinen ersten Motor allein zusammen gebaut,Du nicht.Alles schon vergessen hä.

  • Nur mal als Zwischenfrage von einem Laien: Auf welche Weise geht denn der Sprit da verloren? Nach meinem Verständnis kann der Kraftstoff doch eigentlich nur gasförmig werden (was den Kühlungseffekt hervorruft), wenn es heiß wird.

    Felix ich kann dir das nicht erklären weil ich kein Chemiker bin. Er wird gasförmig, dabei muss aber noch irgend etwas mehr passieren.Ich kann dir nur sagen, ab einer Leistung x magert der Motor so stark ab, das er zusätzlich Sprit benötigt und zwar so viel, das jeder andere Motor ersaufen würde.


    Nils Band Verschiebung mit VSD Auspuff? Ist mir nicht wirklich auf gefallen und funktioniert ja eigentlich nur, wenn die Zylinder rück geladen werden. Das funktioniert beim VSD wie???

    Dafür das Ich als Besserwisser mal einfach das gebaut habe was Ich für richtig gehalten habe ist das Ergebnis doch recht ordentlich,

    Jetzt stapelst Du aber tief, du bist hier anfangs auf getreten als einer der alles besser kann wenn ich mich recht erinnere und dafür ist das Ergebnis miserabel. Und wenn ich nicht ein paar Tipps gegeben hätte, wären vermutlich nicht mal die 60Nm raus gekommen. Also bitte nix schön reden. Es ist auch nicht gesagt, das beim nächsten mal alles besser wird. Ich bin da eher so der Realist. Aber egal, ich möchte mich nicht wegen so etwas streiten.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich bin hier nicht aufgetreten als wenn Ich alles besser kann sondern hab mich darüber lustig gemacht wie hier um den Wurstmotor für ein Kult betrieben wird und das ich als Simsontuner den galaktisch anderen Trabanntmotor nicht verstehe und das nix wird.


    Im endeffekt ist es zu 90% genau so wie Ich das vorher schon eingeschätzt habe.


    Ich habe Tipps von Frank Glatter und Ronny B. bekommen. Von diesen Tipps habe ich praktisch genau 20% umgesetzt. Das einzigste echte 1:1 gebaute ist die Einlasssteuerzeit, die mich im endeffekt Leistung und Drehmoment kosten, also einfach pech gehabt. Alle anderen Steuerzeiten, Kanalformen, Winkel usw. sind komplett meine eigene Sache, und es funktioniert trotzdem. Das hat nix mit stapeln zu tun. Frank hat Mir beim zusammenbauen geholfen, weil Ich dadurch gehofft habe ein paar kleinigkeiten zu erfahren die Ich sonst eventuell als kleine Fehler eingebaut hätte. Frank hat Mir noch den einen oder anderen tipp beim zusammenbauen gegeben, aber dafür bin Ich mir sicher das Ich Frank den einen oder anderen tipp geben kann wenn es um Simsonmotoren geht, das liegt in der Sache.


    Beim Zusammenbau ging es nicht darum das er mir zeigt wie es geht weil ich es nicht kann sondern um kleinigkeiten wie die dichtringe am Kopf, die richtigen Dichtmassen, und eigentlich sogar nur um das Pleuel auswinkeln der welle, damit dort keine potentielle schwachstelle entsteht. und da ich jetzt weis das alle nur mit wasser kochen, und damit meine ich alle, ist auch der trabantmotor in meinen Augen immer noch ein Wurstmotor der nix geheimes hat. Er funktioniert genau wie jeder andere 2-Taktmotor und Ich denke mit etwas feinheitswissen rund um die einlassmimik könnte jeder hier im forum mit viel Geduld einen 40PS/70Nm Motor bauen. Denn vieles beim Trabi ist eigentlich ganz simpel, und FG hat eben eine sehr genaue und konzentrierte Art was die Motoren dauerhaft gleich und qualitativ hochwertig macht. Die angestrebten Leistungen dagegen sind relativ simpel zu erreichen. Hier muss Ich aber leider wieder Frank "huldigen" denn Er gab Mir abends zwischen um 9 und um 10 den entscheidenden Tipp. :thumbsup:


    Wobei Ich jetzt mal wieder groskotzig behaupte das es schwieriger ist einen guten 40PS motor zu bauen als einen 80PS motor.


    Und wenn Ich Frank seine Tipps 1:1 umgesetzt hätte, hätte der Motor die 65Nm wahscheinlich sogar mit den Serienköpfen gehabt. Wenn Ich alles 1:1 umgesetzt hätte, müsste Ich aber sagen, ja, hab ich gebaut aber FG hat gesagt wie.


    und nein, die Bandverschiebung funktioniert auch mit VSD, denn auch dort ändert sich die Schallgeschwindigkeit der Sogwelle. Nur eben deutlich weniger als bei einer Blase was ja oben schon steht.

  • Er funktioniert genau wie jeder andere 2-Taktmotor und Ich denke mit etwas feinheitswissen rund um die einlassmimik könnte jeder hier im forum mit viel Geduld einen 40PS/70Nm Motor bauen. Denn vieles beim Trabi ist eigentlich ganz simpel..


    Warum lieferst du dann nicht mal einen hier ab?