P50 gerettet! Oder doch nicht?



  • Um nochmal darauf zurückzukommen...Habe jetzt versucht den Verkäufer mehrfach zu kontaktieren. Auch die Dame der Zulassungsstelle ist "dran". Haha... Sie möchte diese Woche nochmal versuchen jemanden zu erreichen.
    Das mit dem KBA ist der Zulassungsstelle wohl bekannt und bringt sie auch nicht "weiter".


    Ich stecke nun wohl in ner Bürokratischen "Blase" fest und sehe keinen ehrlichen weg ich ich weiterkommen soll.
    Die eine Woche halt ich auch noch durch. Die Dame hängt sich immer an der Eidestaatlichen vom Verkäufer auf. Die bekommt man aber nicht wenn der Verkäufer nicht mehr zu erreichen ist. Leider kann man mir keine Auskunft geben wie man dann weiter verfahren soll wenn der Verkäufer wirklich verstorben wäre o.ä. . Es gibt Wohl nen Weg aber wie der aussieht kann sie mir auch nicht sagen. Genial.

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

  • Dann mach doch nen weg übern Bekannten.


    Oder verkauf deiner Frau das Auto und sie meldet den an.
    Dann ist es sogar legal.

  • Ja genau. Ich warte die Woche noch ab. Irgendwann ist die Zulassungsstelle von mir auch abgenervt :D.
    Und dann sollen die Damen und Herren mir sagen wie es weitergeht. Schließlich ist das denen ihre Aufgabe.
    Wäre traurig wenns dafür keinen Weg gäbe.

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

  • Wers glaubt daß eine öffentliche Stelle dir als Kunden/ Antragsteller sagt wie eine Lösung erreicht werden kann...hahaha.(zumal sie dir die Lsg gesagt haben) ich bin gespannt wie ein Schnippsebogen.


    Ich habe meine Erfahrung mit dem Amt gemacht. Da wird sogar eine ehrlich, offizielle, gestempelte Eintragung von einem fachfremden Büromenschen als falsch deklariert. Danach mußte ich den Raum verlassen...
    Wenn es der Staat so will dann wird er beschissen ganz einfach. Und dein Fall wäre so einer...

  • Ich würde auch kein Aufstand darum machen, irgendwann will man nur noch seine Ruhe haben.


    Oder man legt sich mit dem Amt an und zieht evtl. nach Jahren auch den kürzeren und fährt in der zeit keinen Trabi.


    Solch ein Vorgehen widerstrebt mir zwar auch, aber der Staat möchte es so und schließlich wärst Du in diesem Fall der Gewinner, wenn Du es so machst wie hier beschrieben.

  • ich kann mir aber beim besten willen nicht vorstellen, das die zulassungsstelle den verkäufer anruft um etwas in erfahrung zu bringen

  • Ich glaube auch nicht, dass die Zulassungsstelle freiwillig irgendeine Hilfestellung gibt. Ich habe das ähnlich erfahren müssen als ich meinen Berliner anmelden wollte. Schon der TÜV war Kakke, aber die Zulassung einfach Willkür!


    Ich war damals 2 1/2 Stunden auf der Zulassungsbehörde. Trotz toller und absolut vollständiger Papiere und Beispielunterlagen:


    originaler KFZ Brief,
    Typisierung KBA
    komplette antike Fahrzeughistorie mit Kaufverträgen seit 1959
    Gutachten zum Fahrzeug,
    Gutachten zum kleinen Nummernschild,
    Beispielzulassungen mit Briefkopie eines befreundeten Rollerfahrers,
    Übernahmebestätigung Versicherung usw....


    wollte man mir eine Vorführung beim "Hauptzulassungsbevollmächtigten" aufbrummen. Ich hätte dann mein nicht zugelassenes Fahrzeug auf den Hänger stellen müssen um dort zu zeigen, was ich schwarz auf weiß mit Unterlagen Fotos und Gutachten/Beglaubigungen von anderen Zulassungsstellen dokumentieren konnte, dass das große Nummernschild nicht am Berliner funktioniert ( keinen Bodenfreiheit). Man erzählte mir noch, dass man so einen Fahrzeugbrief noch nie gesehen hat und man nicht wisse welche Daten da relevant sind. Ich sollte diesen Brief amtlich beglaubigen lassen ( auf welcher Basis sagte man mir nicht), und am besten mit dem Bundesdeutschen Brief wieder kommen ??? Ich wusste , dass auf unserer Zulassungsstelle ein Neuer war, aber dass der so neu war...( und sorry, wenn dich das jetzt vollkommen wertfrei hier bekannt gebe: wenn mir ein ausländischer Mitbürger sagt, dass er so einen KFZ Brief noch nie gesehen hat und daher das Fahrzeug nicht zulassen kann..... da rauch ich ab !) :cursing:


    Alle meinen Fahrzeuge habe ich bei einem Hr. Hönig zugelassen. Der war leider in Rente. Zum Glück habe ich die Dame (Hauptzulassungsbevollmächtigte) angerufen, die war sehr freundlich. Mit dieser konnte ich reden und ihr erklären, dass ich doch alles habe und ich mir doch kein Kurzzeitkennzeichen kaufen muss, nur um ihr mein Fahrzeug in einem ca 25 km entferntem Ort vorzuführen. Diese hat mir dann wegen meiner penetranten Heulerei das Zauberwort "Vorabzuteilung" genannt. Damit haben sich die Herren auf der Zulassungsstelle noch mal mit der Sache beschäftigt. Ich konnte wie oben schon gesagt zwei gleichlautende zugelassene Fahrzeuge benennen und dann ging es auf einmal mit dem Brief, der Zulassung und dem kleinen Kennzeichen relativ schnell....


    Nachher stand ich auf der Straße und wusste nicht so recht, in was für einem Film ich gerade war.


    Ach...Tage später war ich wg. Reisepass auf der Stadt ( nein ich wurde nicht ausgebürgert, weil der ausländische Teilzeit-Beamte die DDR nicht kannte ;) ),
    da war der betagte Hr. Hönig wieder aktiviert und gab Übungsstunden...

  • Tut mir leid aber warum glaubt ihr mir das nicht? :thumbdown:
    Seit anfang der Woche ist der Tel-Anschluss von dem Verkäufer tot. Das hat mir die Dame bestätigt. Und das lässt sich ja einfach nachprüfen! Letzte/Vorletzte Woche ging einfach nur niemand ran.
    Die Dame hat mich vorhin zurückgerufen und ich hab die Eidestaatliche abgegeben mit dem Wissen was ich habe.
    Beide Vorbesitzer keine Papiere. KFZ mehrere Jahre Stillgelegt und im Garten gestanden.


    So ging also doch ohne Tricksereien. Aber in den Wahnsinn hat mich das trotzdem fast getrieben. Man muss nur penetrant sein und ruhig bleiben. Kann schon schwer fallen.
    Und ich glaube auch nicht das Klugscheißeritis weiterhilft. Ich hab ständig nachgefragt wie wir dann weitermachen sollen. Irgendwann waren die Damen wohl so genervt von mir das Sie aktiv wurden.


    Und ja wirklich gut ausgekannt hat sich scheinbar nur eine. Die etwas jüngere war mit den Papieren von der Vollabnahme auch überfordert und musste unterstützt werden. Aber trotzdem ging es plötzlich ganz schnell. Es muss nur jemand dafür sterben. :S . Naja vlt. lebt der nette Verkäufer auch noch. Wer weis das schon.

  • Na dann hast du ja auch ziemlich viel erlebt. Wenn du aber bei der einne oder anderen Aktion aufgegeben hättest...


    Und genau das ist es auch, was mich daran stört. Es ist doch denen ihr Job. Die müssen doch wissen wie es geht!


    Dir haben wir schon geglaubt. Wir haben nur nicht "daran"geglaubt.

  • Hab heut mal 80km abgespult. Bin noch nicht einverstanden. Ich habe Lastklingeln, gar nicht gut. Habe daraufhin nochmal die Zündung zurückgenommen. Aber da kriegst ihn fast nicht mehr gestartet. 2mmv OT ist sicher auch deutlich zu wenig. mit 3,5mm lief er schon gut. Hört sich an wie mini Popcorn. Kommt immer bei Leistungs max. ungefähr 4500-5000U/min und dann hört man eigentlich auf weils ungesund wird.


    Wenn ich höher Düse bekomme ich vermutlich wieder herumgesprotzele bei Vergaser aufreißen. Damit muss mann dann vermutlich leben.


    Kerzenbild grauweiß. Heist läuft eigentlich deutlich zu mager. Der Verbrauch war ungefähr so 8L/100km ca. finde ich zu wenig.


    Änderung für morgen. 20er Düsenschritt höher gehen und die Nadel Sicherheitshalber auch nochmal ne Raste hoch. Kam auch immer wieder bei 3/4 Gas.


    Problem 2 Dampfblasenbildung. Kann natürlich das eine zum anderen führen muss man schauen. Aber keine Überhitzung.


    Ich hoffe das ich zumindest das Klingeln wegbekomme. Das wird halt durch den ungünstigen Brennraum auch noch begünstigt.
    Schaffe ich das nicht werden intensivere Eingriffe nötig.
    Alles net so einfach :|

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

    Edited 2 times, last by Tüftel ().

  • Ich weiss nur das deine SZ am Einlass mit 1 Vergaser nicht abstimmbar ist.


    Kenne deine Auslass nicht aber mal nur zur Probe nen gekürzten Wartburgvorschaller ran?

  • Die Überschneiden sich halt. Naja es läuft ja ansich so schlecht nicht. Dazu kommt die Verdichtung, Die kleine Quetschkannte.


    Fakt er läuft zu mager und ich bekomme ungewollte Frühzündungen. Die Abstimmung ist eigentlich auch noch vom Sommer wo es 40Grad hatte. Ergo zu mager. Scheint alles sehr Kompromissbehaftet zu sein.


    Hast du das mal mit 1 Vergaser versucht?

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

  • Welche Probleme genau? Mein Problem, fühlt sich alles "geschmeidig" an isser deutlich zu mager. Düst man hoch hat man in Teillast gesprotzel. Leistung ist aber möglich. Kann aber nerven.
    Nun muss ich das noch beobachten wie sich das Popcorn verhält.
    Kerzenbilder sind alle 3 nahezu gleich.


    Kann auch gut sein das nur 1 Zylinder Probleme macht. Und zwar der Kopfdichtungskiller auf der Schwungscheibenseite...

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

  • Nimmt schlecht Gas an musst ihn auf Touren halten.
    Ist so in etwa dein Problem.


    Wie gesagt ich hab es selbst nicht probiert hab aber das Video gesehen.

  • Auf gerader Strecke kann ich auch mit 2000U/min im 4. cruisen. Die Gassannahme ist ansich gut. Das war bei mir Abstimmungssache im Teillastbereich. Unter 3000U/min ist aber wenig zu reisen. Am besten man hält ihn drüber. Dann hast du nen Bereich von 1500-2000U/min wo er sich wohl fühlt und dann geht das Popcorn los.
    Das der Motor "spitz" geht ist bei der Auslegung eigentlich zu erwarten. Würd ich weniger auf den Einzelvergaser schieben.


    Problem ist eher das ich auf keine Abstimmungs Werte zurückgreifen kann. Wenns an ner zu mageren Einstellung liegt wäre das natürlich super.
    Es könnte auch sein das die Schwimmerkammer leer läuft aufgrund meines kleineren Nadelventils.


    Nen Video ist nicht aussagekräftig. Ich kann dir diverse Videos hochladen von total vermurxt bis ganz brauchbar. Das bringt dir garnix.

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

    Edited once, last by Tüftel ().

  • Ist mir mittlerweile eigentlich fast völlig egal. Ich richte mich nur noch nach dem Popometer. 60-70PS die sich vernünftig fahren lassen reicht dicke.
    Prüfstände reizen mich nicht mehr. Ich mag das Mysteriöse :D .
    In 1-2-3 zieht er schon die Wurscht vom Teller. Da limitiert dich das Getriebe. In höheren Geschwindigkeiten ab 90 wirds schon zäh durch die Beladung des Dachträgers. Hab das Nummernschild auch oben am Träger fesgeschraubt. Der CW Wert Freut sich. Ist so wirklich ne Schrankwand. :D
    Ohne Beladung ging das wie ein heißes Messer durch Butter. Nun ist es eher wie ein Stumpfes Messer durch Wackelpudding.

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

  • Das klingt ja fast nach nicht ma 50ps. Sorry aber n Serienwabu im trabser geht sogar noch gut ab 90 selbst mit Zeug auf dem Dachgarten. Ich hoffe dein Verständnis für zäh ist da doch zu westwagen verwöhnt bezogen... ;-) rein Interesse halber würde mich an deiner Stelle schon ein Prüfstandslaufen reizen, allein um zu wissen ob die aufwändigen Maßnahmen was gebracht haben...
    Gruß