Erfahrung Subwoofer / Audiosysteme

  • Hallo zusammen,


    mich würde interessieren, welche Erfahrungen hier mit dem Einbau von Audiosystemen (insbesondere Subwoofern) gemacht wurden. Da der Trabant vergleichsweise klein und die Lehne der Rücksitzbank entfernbar ist müssten ja relativ kleine Lautsprecher ausreichend sein...


    Viele Grüße
    Hanjo

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

  • Ich greife dieses ausführlich diskutierte Thema mal wieder auf ;)


    Ich hab jetzt einen Subwoofer von Impulse (CW 1212) in einem 30l-Gehäuse mit Bassreflexrohr verbaut (Empfohlen wurde ein geschlossenes 30l-Gehäuse). Er hängt an einer JBL-Endstufe. Beim ersten Testlauf sind mir fast die Ohren abgefallen, dass Ding ist leicht überdimensioniert für den Trabi, aber nach der Grundeinstellung habe ich jetzt einen super Sound. Werd das morgen noch alles Straßensicher machen, dann steht dem Dorfproleten-Image nichts mehr im Wege :thumbsup:


    Hier noch die Technischen Daten vom Hersteller:


    - Frequenzbereich: 20 Hz - 2 KHz
    - Impedanz: 4 Ohm
    - Nennbelastbarkeit: 600 W RMS
    - Resonanzfrequenz: 20 Hz
    - Schalldruck: 91 dB
    - Gewicht: 17 kg
    - Gleichstromwiderstand RDC: 3,2 Ohm
    - effektive Membranfläche cm²: 483
    - Einbautiefe: 205 mm
    - Mechanischer Q-Faktor QMS: 4,35
    - Elektrischer Q-Faktor QES: 0,21
    - Gesamt Q-Faktor QTS: 0,20
    - Luftnachgiebigkeitsvolumen: 138
    - Nachgiebigkeit CMS (m/h): 0,27
    - Dynamisch bewegte Masse g: 278
    - Aluminium Cone
    - 3"-Schwingspule
    - 200 oz. Magnet

  • Wenn ein Hersteller die Literzahlen empfiehlt dann sollte man sich schon daran halten. ;) Ich kenne es zumindest so, dass nen Bassreflex-Gehäuse immer viel größer ist als ein ein geschlossenes. Das bringt teilweise einige wenige dB aber auch oft auf Kosten des Klanges.
    Die Rückenlehne kannst du auch wieder einbauen, der Bass überträgt sich auch so und soll im Idealfall nicht ortbar sein. ;)


    Wenn mein Wagen wieder fährt dann schlummert auch wieder ein niedlicher kleiner Raveland-Sub im Kofferraum. Reicht vollkommen aus damit sich die Karre schüttelt.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Hab das jetzt ordnungsgemäß festgezurrt und die Rückbank wieder drin. Mit ner Höchstfrequenz von 80Hz ist er für das menschliche Ohr nicht zu orten (wohl aber zu spüren^^).


    Ich denke, die Kiste passt. Klingt für meinen Geschmack zumindest gut;-)

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

  • Leicht überdimensioniert das Mickerding? :hah:
    Erst wenn dir der Schließkeil vom Kofferraumschloß wechfliegt passt das.
    Gottseidank ist das bei mir lange und Dank Tinitus vorbei :whistling:

  • Werkelt bei mir und reicht für angenehmes Radiohören allemal aus :)


    UND das Fahrzeug behält den Nutzwert ;)


    [Blocked Image: http://www.carhifiworld.ch/images/product_images/original_images/715_0.jpg]

  • Da der Trabi ja nen trealtiv kleinen Innenraum hat prügelts im oberen Bassbereich selbst mit nem 30er im viel zu kleinen BR-Gehäuse....wirklich Tiefbass kommt da aber sicherlich nicht bei rum....
    Bei mir werkelte früher noch ein 38er B52 (Oldschool-Zeug) in rund 100l BR. Spielte richtig tief runter, ging im Fall der Fälle auch bisschen lauter (imho eher nebensächlich) und passte klanglich gut zum Frontsystem....