trabant 500 bj 62

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Moin


    ja die Bleche haben was und die Verarbeitung hast du gut hinbekommen :top:


    weiter so

  • Nabend!


    Danke für das Lob!:)
    Hab hier noch mal ein paar Fotos vom reparierten Schriftzug..
    der hinteren Ecke des Stützträgers Heckboden,
    sowie der A-Säulenaufnahme...
    Und noch n Blech vom Bodenblech, hinteres Schwellerende..
    Da vorn an der A-Säule, sowohl auch hinten war auch die gesamte Ecke hinüber. Nicht komplett verfault, aber insgesamt fertig. Zu fertig für mich, ums drin zu lassen.;)


    Grüße Michel

  • Nabend...


    auch hier geht's wieder n bissl vorran!;)
    bin nun mit der Beifahrerseite unten rum soweit durch. Es fehlt nur noch die Glocke und das dazugehörige Stützblech.
    Das Geweih, bzw Teile dessen, wurde rekonstruiert und ist nun nach etlichen Messungen wieder an seinem Platz(zu Mindest die erste Hälfte!;))
    Der Schweller entstand auch in Eigenregie, da das original wohl aus anderthalb mm Blech bestand, die Ersatzdinger aber glaube nur 1mm haben...wurde der neue also ebenfalls so hergestellt...natürlich wurden dabei auch die Wagenheberaufnahmen in verstärkter Ausführung eingebaut! :thumbsup:



    Nun kommen noch die paar Sachen aus dem Motorraum dran, und dann wird gewendet....die Glocke und das Stützblech kann ich immernoch tauschen,.,.
    ÄH...hat denn nich noch jemand son blödes paar Glocken für mich rumliegen? ich bin einfach nicht bereit, die meines Erachtens überteuereten Händlerpreise zu bezahlen. X( ...


    Nur mal so am Rande...ich hab heut mal durchgezählt und kam auf rund 35 Bleche und Blechelchen welche ich irgtwo, irgtwie einsetzte... bisher... ^^ :thumbsup:


    Gruß Michel

  • Moin.


    Deine Blecharbeiten sind schon beeindruckend! :thumbup: Mir würde es Angstperlen auf die Stirn treiben. Ich hoffe, ihr habt ausdauernd gut und gründlich gemessen! Das bringt mich auf die Idee nach einer "Anleitung / Beschreibung" zu suchen auf welche Maße man achten muss. Aus Deinem Thread kann ich ne Menge Informationen für mich ziehen, also weiter so! ;)

    Gruß Maddin :)
    Am Tage im Bett und Nachts am Jet
    "Stress ist die Angst der Leistungsschwachen"
    "Sport has the power to change the world" (Nelson Mandela)

  • Mit welchen Mitteln hast du das Geweih gebaut bzw. was brauchs um ähnliche arbeiten in selber qualität zu erstellen?

  • Saubere Arbeit! Hätte ich garnich lackiert. Blank sieht das so toll aus. ;)

  • ´Mahlzeit und Dank für´s Lob allerseits.


    thomas, ich nehme an, das von 601er Geweihstück?!;)
    mach ich...Nur muss ich noch rausbekommen wo´s original war... :scratchchin:


    Ansonsten... ms1988
    mit welchen Mitteln...was meinst du? an Werkzeugen? Eigtl nur das was man braucht und haben sollte wenn man mal das ein oder andere Blech dengeln möchte!:)


    Fahrzeug ist gedreht und nun kommt erstmal die andere Seite dran. Die Glocken kann ich immernoch machen wenn ich welche habe. Bis dahin sollte sich ja was angefunden haben nehm ich an.;)
    Die andere Seite ist nicht ganz so schlimm wie die hier, aber der Einstieg und Schweller, sowie Geweih und Säulenenden müssen dennoch gemacht werden...


    zwei andere Sachen sind auch fertig...lad ich die Tage nochmal hoch..


    Gruß Michel

  • Nabend!


    ich mal wieder...
    es geht in klitzekleinen Schritten voran. Die ein oder andere Sache wurde zerlegt, etwas gefertigt...hier und da etwas getan..Aber viel ist leider nicht geworden in letzter Zeit!
    Nun ist mir aber, beim Zusammensuchen etwas aufgefallen. Und zwar dass ein anderer Unterbrecherdeckel als die mir bekannten am Austauschmotor verbaut war.
    ist das ein alter, ggf passender Deckel? Er hat ja auch noch das IKA Logo drauf.


    Hier mal zwei Bilder:...


    Gab´s da noch mehr Unterschiede Im/ am Unterbrechergehäuse?


    Desweiteren suche ich noch solch ein Stützblech um die Glocken hinten, damit ich meinen Unterboden vervollständigen kann. Keiner mehr sowas aus nem Spender-Kfz für mich da!? :schulterzuck:


    Achso, und eins noch, weil´s auch an´s Schrauben bestellen geht, was für Schrauben kommen an die Leisten der Türdichtgummibefestigung?


    Danke schon ma...Gruß Michel

  • Der Deckel ist der richtige.
    Das U.-Gehäuse hat noch das aufgenietete Aluschildchen.
    Maße der Schrauben hab ich nicht, ist nur Senkkopf Schlitz. Die mußt du so wählen, daß sie auch noch ziehen. Meist sind die eh durchgezogen.
    Stützblech hab ich nicht, sowas hatten die bis 60 noch nicht ;), aber das kannst du auch selber machen.

  • ..Danke Thomas für deine ausführliche Antwort!!
    da bleiben kaum Fragen offen!:)
    gucken was das Gehäuse sagt, vllt kam das ja noch vom alten Motor ran. Die Lima ist leider nicht mehr die originale :S (6/62 jemand was da!? :thumbsup: )


    Zu den Schrauben: Mir hilft ja schon mal dass es Senkschrauben mit Schlitz sind!


    Mit dem Gedanken, dass Blech selber zu machen habe ich natürlich auch schon gespielt. Allerdings ist das recht dickes Material welches ich da in form klopfen müsste. Mindestens 1,5er, eher denke ich 2mm.
    Naja, vllt hat jemand grad ne alte Karo wo er´s raus trennen kann. :)


    Gruß Michel

  • Einen schönen guten Abend an alle!


    Ich hab mal zwei blöde Fragen..;)


    Und zwar wollt ich bloß mal wissen ob denn eigtl vorn und hinten bei den Simplexern die gleichen RBZ verbaut waren??
    Hatte nämlich, warum auch immer zwei verschiedene in der Kiste...nu bin ich ma n bissl unschlüssig :hä:


    Die andere Sache ist die, dass ich nun meine Teile zum verchromen fertig habe, es bei mir in der Nähe aber so keinen richtig zu geben scheint...der vor allem solch kleine Mengen annimmt.
    Deshalb meine Frage, hat jemand vor, in kürze Teile verchromen zu lassen, wo ich meine dann mitgeben könnte??
    Oooder weiß eine Firma die per Paket meine paar Teile annimmt?


    Wär toll wenn mir jemand weiter helfen kann.


    Grüße Michel

  • Danke Deli!


    Aber was ist denn an denen nun eigtl anders?
    ich kann zu mindest äußerlich nur den unterschiedlich dicken *Hügel* erkennen... :huh:

  • Da stehen Nummern drauf....


    http://www.veb-hartung.de/ (seit Jahren gute Erfahrungen)