Radbremszylinder welchen Hersteller?

  • Hallo,
    ein Radbremszylinder vorne rechts ist bei mir ausgestiegen, deshalb wollte ich gleich alle vorne erneuern.
    Nun habe ich zwei Hersteller mit unterschiedlichen Preisen gefunden: EBC und PEX. Gibt es Nachteile bei den preiswerteren PEX-Bremszylindern in Qualität und Haltbarkeit im Vergleich zu den EBC? Sollte man von einem Kauf der preiswerteren abraten?


    Da ich nur einzelne "Radbremszylinder rechts" und "Radbremszylinder links" gefunden habe, stellt sich mir die Frage, ob auf der rechten Seite zB 2 x "Radbremszylinder rechts" verbaut wird?


    Gruß
    Matti

  • Wenn du sagen wir 50 Leute fragst, wirst du vermutlich 5 Sorten Antworten bekommen:
    -PEX ist Mist
    -PEX ist prima
    -EBC is toll
    -EBC is zu teuer
    und als 5. Möglichkeit "...bei mir kommen nur profesionell regenerierte Originalteile rein..." (macht zB die Firma Mallin)


    Ich maße mir nicht an zu sagen, wer recht hat und wer ein Spinner ist, also lasse ich das Ergebnis mal offen.


    Einfacher zu beantworten ist deine zweite Frage, du brauchst
    -2 x links für vorne links
    -2 x rechts für vorne rechts
    -2 x hinten für hinten


    Chrom

  • Okay, danke dir schon mal für die Auskunft.


    Ich werde noch mal ein paar persönliche Meinungen abwarten und dann bestellen.

  • Mallin. Unterstütz mal ein bißchen eine alte, ostdeutsche Firma.
    (is dochn Argument, oder? ^^ )
    Meine Mallinteile funzen seit Jahren. ;)

  • Ich kann Mallin auch sehr empfehlen!
    Ich kann die Regenerierten zwar nicht mit den Neuen vergleichen, da ich bisher noch keine Neuware hatte, aber:
    o.g. Firma ist unkompliziert, war zuverlässig und preislich kam ich mit den RBZ's auch sehr gut weg!


    Von daher steht meine Empfehlung - wenn ich auch eine Woche länger warten musste, durch den Versand...
    Die Arbeit selbst wurde wohl noch am gleichen Tag erledigt, wie das Päckchen ankam ;)

  • Und ich bring noch was zu EBC:


    Rbz's sind prima, kann nichts negatives sagen.


    Nur, auch wenns nicht gefragt wurde, die Beläge mussten beim Einbau ein paar mm gekürzt werden, da die Trommeln sonst nicht draufgingen bzw. fest saßen.

  • Ich hab jetzt die von PEX bestellt.
    Mir war es blos wichtig, dass ich keinen Müll kaufe. Und da hier bisher keiner was gegen die Qualität gesagt hat, denke ich mal, die sind ok.
    Ich kenne das Qualitätsproblem aus dem Simsonspektrum, da hat man ja große Qualitätsunterschiede bei MZA.


    Das mit dem Bremsbacken bearbeiten habe ich schon hinter mir, hatte das gleiche Problem bei den Nachbaubacken an der Hinterachse.


    Gruß
    Matti

  • Hallo und Servus :thumbup:


    Habe mir letztes Jahr auch die von Pex gekauft und für denn TüV im August eingebaut.......sind bisher Astrein......vor allem dicht......und machen ihre Arbeit so wie man es erwartet :thumbsup:


    Allerdings muss Ich auch dazu sagen,das Ich es nur gemacht habe damit Ich für das nächste mal auch Bremszylinder habe die Ich von Marllin regenerieren lassen kann......da braucht man nämlich soviel Ich weis Bremszylinder zum tauschen wenn man welche will.


    Gruß vom Christjo de Lavendel :thumbsup:

    Alle sagten das geht nicht,dann kam einer,der wusste das nicht,und der hat es dann gemacht ;)

  • Hallo,


    gibt es mittlerweile mehr Erfahrungen mit den beiden Marken PEX und EBC?


    Gruß,
    Trabbi_88

  • Ich wiederhole mal meine Antwort von 2011, weil sie immer noch gültig ist. Ich habe nur Mallin Ware verbaut, und das schon länger. Immer noch alles ok. Allerdings nur Einkreis und Simplex. Lediglich die 2Kreis HBZ waren laut "Hörensagen" bislang wohl auffällig.


    PEX hab ich im 1.1er hinten. Auch unauffällig.
    Eigentlich schon fast unheimlich, wie lange mir kein RBZ mehr ausgestigen ist. ;-)

    Edited once, last by heckman ().

  • ATE-RBZ ist mir beim 1.1er nach 5 Jahren hinten festgegangen. Diese hat Mallin mir jetzt überholt zu 15€ das Stück.

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!