Simson S50 N - Fragen

  • Genau, denn der von Alex gesucht wird ist aus geradem Blech, die neueren (sowie der im Link) haben eine Sicke und sind auch anders geformt.

  • So, heute hat sich endlich mal was getan, was man auch haptisch und optisch wahrnehmen kann. Wenn ich es schaffe, dann soll das gute Stück bereits morgen auf den eigenen Rädern stehen. :love:
    Auch das Lackieren und neu Ausbuchsen der Federbeine hat gut geklappt.


    Frage: Ist es hier auch wie beim Auto ratsam, die Schraubverbindungen die eine Buchse beinhalten erst dann anzuziehen, wenn alles fertig montiert ist und das Mokick auf seinen Rädern steht? Oder ist es beim Mopped irrelevant?

  • Du meinst das Schwingen- / Motorlager?
    Wenn du die Schwingenlager erneuert hast (wozu ich immer rate), würde ich das Moped vielleicht etwas belasten.
    Oh je, mir steht das Alles auch noch i.-wann bevor ^^
    PS. Warum willst du den Bügel im Link nicht verwenden, willst es denke ich ohnehin nicht original haben, oder doch?

  • Jo, es ist alles komplett neu gebuchst. Also etwas belasten, ja?


    Ganz ehrlich heck: Wenn Du ganze Autos zerlegst und danach wieder zusammenbaust, dann dürfte solch ein überschaubares Mopped doch keinen Aufwand darstellen, oder? ^^


    Edit: Doch, es soll so original wie möglich werden.

  • Es stellt zumindest ein 2. zerlegtes Objekt in der Werkstatt dar, das geht mir komplett gegen den Strich, quasi stur eins nach dem anderen ;)
    Außerdem brauch das Ding im Sommer. :)

  • Prima Alex, das geht doch schon mal gut voran und schaut schon ziemlich vielversprechend aus :thumbup: :thumbup:
    Weiter so. :thumbsup:
    Ich mache das meistens so, im Sommer widme ich mich meinem Trabant und über den Winter verkrümmel ich mich mit den Mopeds in den Keller. Und wenn dann das Frühjahr anbricht gibts dann den Zweirad-Rollout :thumbsup:
    Ich kann nur so viel sagen, die nächsten 3 Winter sind ausgebucht ;) ;)

    Was lange währt wird endlich gut!

    Projekt---DELUXE68

  • Danke für die aufmunternden Worte!


    Nun ist es bei mir leider so, dass ich ab September für die nächsten vier Jahre in Wuppertal lebe. Durch die Umweltzone kann ich meinen lieben Universal leider nicht mitnehmen. ;( ;( ;( Er ist bereits abgemeldet... :schluchzer: :schluchzer: :schluchzer:


    Das S50 N ist ein Lückenfüller und soll mich ein wenig erheitern, bevor das harte Leben tief im Westen beginnt. :zwinkerer:

  • Ach sieh an, Wuppertal. Dann biste ja keine 80km von mir und uns entfernt.
    Also wenn Du magst können wir Dir die 4Jahre gern versüßen. :)
    Wir machen hier um alle Umweltzonen Net großen Bogen und haben Spaß mit unseren Trabis. Bring den Uni doch einfach mal mit ;)

    Was lange währt wird endlich gut!

    Projekt---DELUXE68

  • Ich liebe dieses blau :love:
    Ich habe ewig gesucht und keine N gefunden.
    Nun isses ne saftgrüne ^^ B.... ;)

  • Na sieht doch langsam aus wie ein Moped! Klasse Arbeit!
    Nur, dass du das mit den Einfach-gekreuzten Speichen nicht gemacht hast, finde ich etwas schade. Die Abziehbilder sollte man allerdings besser mit Klarlack überlackieren, um länger was davon zu haben.
    Achja, und denk an die Silberfarbenden Federbeinhülsen hinten.


    Gruß
    Matti

  • Hm... :S


    Ich gebe zu: Bezüglich der Räder und ihren Speichen habe ich den Weg des geringsten Widerstands gewählt. :whistling:


    Die silberfarbenen Federbeinhülsen habe ich ebenfalls noch nicht entdeckt. Aber es werden mit der Zeit noch ein paar Dinge angepasst, das habe ich mir fest vorgenommen. Beispielsweise auch die Hülsen an den Griffen von Kupplung und Bremse. Da habe ich sogar noch welche aus DDR- Zeiten liegen, sogar neue. Nur weiss ich leider nicht, wo. :?: Nun möchte ich aber auch langsam mal fahren... :love: :!: Deswegen ersteinmal Komplettierung, Feinarbeiten später. :zwinkerer:

  • Verbau lieber die Plasikhebelschützer aus DDR-Zeiten, die neuen habe ich an dem Star-Neuaufbau (Vadders Star) verbaut, die sind nach 5 km aufgerissen und abgefallen....


    Gruß
    Matti

  • Heute bin ich die erste Runde gefahren. :fahrrad: Hat super viel Spaß gemacht und auch die Zündung hat mich bisher nicht verlassen. Jetzt fehlen nur noch Frontscheinwerfer und Rücklicht und dann ist es das erstmal. Bilder folgen. ;)

  • Beim Trabant bin ich noch nichtmal so der unbedingte Verfechter der E-Zündung, aber bei der Simson lernst du die zu schätzen ;)
    Keine defekten Kondensatoren mehr, das größte Plus, wie ich finde. Vom Star oder Gebläseschwalbe kenne ich das eigenartiger Weise auch nicht, alles mit innenliegender Spule ging immer. Kann das an den außenliegenden Zündspulen liegen (S51 und SR50 hatte ich das sehr oft), wenn die Kondensatoren ständig kaputt gehen?

  • @ Heck:
    Ist schon gut möglich, dass es Unterschiede zwischen gebläse- und fahrtwindgekühlten Motoren in Punkto Haltbarkeit des Kondensators gibt.
    Ich denke aber weniger, dass die Lage der Zündspule ausschlaggebend ist, als viel mehr das Temperaturniveau an der Grundplatte den entscheidenden Einfluss hat. Durch das Ansaugen frischer Luft durch das Lüfterrrad kann ich mir vorstellen doch eine paar (für den Kondensator lebenswichtige) Grad weniger an der Grundplatte zu haben. Dafür sprechen würde, dass mir vom Habicht (Gebläsekühlung, aber außenliegende Zündspule) keine solchen Probleme bekannt sind.


    Und Alex, sieht wirklich toll aus dein Moped. Genau ein solches Hatte mein Vater von '75 bis Ende der '80er bis zum erneuten Diebstahl als treues Alltagsfahrzeug in seinem Besitz. Ich wünsche dir viel Freude mit dem Fahrzeug!

  • @IFA Alex:
    Zu deinem Bild mit den Batterien (ich hab auch noch welche gefunden ^^ ), die R14 in der Mitte kamen sogar 1 Mark.
    Links ist ne russische "Orion" und rechts dürften wohl bulgarische sein.