Fehlzündungen haben sich sonst anders angehört...

  • Einen wunderschönen guten Tag,


    nachdem ich mich nun endlich dazu entschlossen habe, meine 6 V - Unterbrecheranlage gegen die "neue" EBZA auf 12 V zu tauschen, ist folgendes Problem aufgetreten:
    Die Zündung ist auf 3,1 mm vor OT auf beiden Zylindern eingestellt, ein 28 HB 2-7 Vergaser rangeschraubt und die Zündkerzen sind rehbraun. Starten funktioniert sowohl kalt als auch warm und vom Anzug her gibt es wirklich nichts auszusetzen.
    Nur eine Sache ist nun komisch. Beim Schalten zwischen den Gängen, also dem Auskuppeln, höre ich ab und zu beim Abtouren des Motors, schlagende, metallische Geräusche.
    Ich habe nun schon das Forum durchstöbert und nur einen Beitrag gefunden, der das Getriebe unter Verdacht hatte. Aber das war bei mir noch kein Problem.
    Welche Tests kann ich anstellen?
    Grüße
    m3morix



    So Runde vorbei, Video hab ich mehrfach leider ohne Erfolg versucht aufzunehmen.


    Es scheint, als ob er beim Wechsel von hohen Drehzahlen in niedrigere Touren zu langsam Sprit bekommt, weil bei langsamer Fahrweise/Schaltvorgang tritt das Problem nicht auf. Im Leerlauf ist es das Gleiche. Schnelles Drehen führt zu dem Problem, langsames hoch und runterdrehen nicht.

    ...er läuft nicht mehr ;(

    Edited once, last by m3morix ().