Vorsichtige Instandsetzung - Trabant 601L - Baujahr 1965

  • Guten Abend,


    mein neues Nebenprojekt soll mein 65'er werden. Ich habe vor, den originalen Lack zu erhalten. Er ist Pastellgrün. Leider hat er zu DDR Zeiten ein weißes Dach bekommen...


    Anbei mal ein paar Fotos vom 65'er. Ich werde den lack aufpolieren und kleine Stellen ausbessern. Vorderwagen kommt erstmal komplett raus und wird überholt. Es sind noch Originalmotor und Getriebe verbaut. Denn originalen DDR KFZ Brief habe ich auch. Also eine dankbare Aufgabe... :)


    Erstzulassung: 12.07.1965
    Vorbesitzer: 2 Stück
    Kennzeichen: AB 52-34 (Wismar)
    Fahrgestellnummer nach Brief: 1039340
    Motornummer nach Brief: 60-161522
    Abgemeldet am: 29.01.1991


    Ich habe natürlich auch ein paar Fragen. Ist die Vorderfeder und die Lenkung die Richtige? Gab es diese ausziebare Antenne schon 1965? Auf dem Gummiunterlagenrand steht Made in Germany - DDR drauf? Hat jemand noch eine passende Sitzgarnitur zufällig abzugeben? ^^


    Komplett wie neu restaurierte Auto haben wir nun schon einige. An diesem ist die Grundsubstanz so, dass sie erhalten werden könnte. Es soll maximal erhalten werden und dabei minimal gemacht werden...


    Gruß, Atze :)

  • Damit es mehr Bilder werden: feiner Wagen und weiter so! ;)

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Hallo Atze
    Da hast du Dir ja wieder was an Land gezogen ,toller Wagen!!! :thumbsup:
    Gabs denn den Grill so mit der unterteilung ? hab ich noch nie so gesehen.
    Und der Schriftzug gehört der da Orginal drann? Mach doch mal noch Bilder vom Innenraum..
    PS. denkst Du mal bitte noch ans ausmessen der Tussiablage!!! ^^

  • Der Schriftzug ist aus dem Zubehör.
    Die Leisten im Grill sehen nach Murmel aus, oder?
    Passt aber irgendwie. Tät ich sogar drinlassen.

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Hallo Zusammen,


    habe den Wagen schon einige Jahre bei mir stehen und wollte denn irgendwann mal so vorsichtig anfassen. :)


    Ich wollte den Schriftzug und auch den Grill so lassen, weil es irgendwie witzig ist und authentisch zur "Instandsetzung" passt. Er soll ja nicht wie "Neu" werden...


    @ deluxe: eins zwei habe ich noch in der Hinterhand... :) Ich fand die Farbe damals toll und da er komplett war konnte ich damals nicht nein sagen... ^^


    Der rote Rahmen um die FIN war bei den Murmeln auch schon. Mußte wohl gemacht werden, damit die FIN gleich "gefunden" wird... ^^


    Was ist denn nun mit Feder und Lenkung? Welche Sitze gehören denn da rein vom Stoff? Die wurden mal professionell von einem Sattler neu bezogen. Vielleicht lasse ich die auch drin...


    Fotos folgen... :)

  • Auch wenn das Gitter in der Atrappe nicht original ist, ich find doch schick.
    Falls du es loswerden willst, geb Bescheid ;)


    Ansonsten, schöner Wagen.
    Bei mir in der Schrauberhalle steht einer selbes Bj, selbe Farbe.
    Leider nicht meiner :D

  • Die rot umrandete FIN hat unbestätigten Gerüchten zu Folge wirklich den Zweck, von einem kontrollierendem Organ, sofort als FIN identifiziert zu werden. Man könnte sonst beim Unerfahrenem Gefahr laufen, das es mit der Nr. auf dem Radkasten verwechselt wird und/oder dadurch zu Verwechselungen/Diskussionen/Unklarheiten kommt.

  • zitat aus " neue kraftfahrzeugs und verkehrskunde " vom fachbuchverlag leipzig von 1960 (so nen schwarzes buch mit gemalten 311er drauf)


    IV. Verordnung über die Zulassung von Personen und Fahrzeugen zum Straßenverkehr vom 4. Oktober 1956
    § 70 Fabrikschilder und Fabriknummern


    "Die Fabriknummer des Fahrgestells sowie der Antriebsmaschiene müssen mit roter oder gelber haltbarer Farbe umrandet sein"



    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,

    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!











  • Feder ist die richtige, Lenkgetriebe müsste eigentlich noch mit Führungsschine rein.


    Übrigens: WIE KANN MAN NUR SOVIEL SCHÖNES ZEUG HABEN :thumbsup:

  • Philipp : Welche Seite? (das buch ist demnäääääächst an der Reihe)
    P.s.:Ist echt witzig so alte "fach"bücher zu lesen(und manchmal erschreckend wie gut die vorraussagen konnten) :thumbsup:

  • Guten Abend,


    Mitte '65 noch Lenkung mit Führungsschiene??? :huh: Hatte die leise Hoffnung, die Verbaute wäre auch richtig... ;(


    Habe noch ein paar Fotos gemacht. Das Armaturenbrett muß natürlich einmal neu lackiert werden. Ob der Tachostand der richtige wirklich gelaufene Stand ist? ?(


    Witzig sind auch die Gurte. Muß was ganz frühes sein, oder? Die Heckklappenstütze ist auch dran. Wo wird die aber bei nicht Gebrauchen arretiert? Bei mir hängt die da lose rum? ?(


    Das Autoradio kann man raus ziehen und mit Batterien weiter betreiben. :thumbsup: Wie so eine moderne Quick Out Lösung...


    Gruß, Atze :)

  • Das Radio ist der Hit! :thumbsup:


    Die Gurtpeitschen sind selbergebastelt - normalerweise hängen diese Gurtschlösser ebenfalls an Gurtstücken - das hier sind ja schon die Peitschen der späteren Ausführung, an die man die originalen Schlösser 'rangefriemelt hat.


    Mach doch mal die Schonbezüge hinten 'runter - da steckt doch garantiert noch gut erhaltenes Originalpolster darunter....dann wäre die Sitzfrage auch schonmal geklärt.


    Das ist ein interessantes Fahrzeug, bei dem sich der Erhalt des angepaßten und individualisierten DDR-Gebrauchszustandes wohl wirklich lohnt. Wie stehts mit dem Blech? Der Blick von vorn in die Radkästen läßt ja doch Rost vermuten...

  • Das Radio ist wirlich der Hit :thumbsup:
    Wie deluxe schon schrieb ist das ein Wagen der so erhalten werden sollte, die Sitze sehen gar nicht schlecht aus und harmonieren farblich mit der restlichen Innenausstattung.
    Ich würde, sofern keine größeren Beschädigungen vorhanden, die Sitze reinigen und wieder nutzen. m.M.


    PS: Atze wenn du den Wagen nicht mehr brauchen solltest...... :whistling:^^

  • Für die Stütze ist am Blech innen im Kofferraum so eine Art Klammer, wo sie eingeklipst wird. Sie liegt auf einer Ebene mit dem Gelenk der Stütze.

  • Guten Morgen,


    Deluxe : Ja, an einigen Stellen wird geschweißt, die Radkästen nur Dreck und Oberflächenrost. Habe schon teilweise rumgekratzt. Bisher ist alles auf die schonende Art machbar. Strahlen lassen wollte ich den nicht. Aber wir erden sehen. Erstmal alles raus drin und vorne, dann auf die Seite... :rolleyes:


    @tvp50: Danke. Gibt es ein Foto davon? :)


    Was ist das eigentlich für eine komische Antenne? Passt die überhaupt zum Baujahr?


    Müssen da eigentlich Gurte rein?


    Gruß + Danke, Atze :)