Klapperkiste, besser bekannt als Motor

  • Weil Qualität und Preis im Zusammenhang stehen.


    Das ist mir durchaus bekannt...


    Aber:
    Wenn man für 450€ einen Motor als regeneriert verkauft, dann kann der Kunde auch regeneriert erwarten und nicht solche schlecht gebrauchten Einzelteile. Und eine Tube Hylomar sollte bei 450€ genauso drin sein wie die vernünftige, maßhaltige Abdichtung anstatt dieser Baumarktsilikonkleckserei.


    Oder sind das auch schon wieder übertriebene Kundenansprüche?
    Wenn ja, muß ich meine Dienstleistung auch nochmal überdenken - da genügt es dann vielleicht, für's selbe Geld nur noch einen Teil der Arbeit abzuliefern... ;)^^

  • Ich hab ein "Regeneriertes" Lenkgetriebe von Trabanwelt ohne Allteil für 140€ gekauft. Gut ist jetzt ewas ab vom Thema, aber sowas miserables hab ich schon lange nicht mehr gesehen, sehr grob und schlampig mit verkehrtem Strahlmittel gestrahlt. ALLE Schrauben mitgestrahlt, die original Gammelschrauben verbaut... das Teil hat sich nicht wirklich gedreht da nicht eingestellt usw usw. Also musst ich auch "nachregenerieren". Hätt ichs auch gleich selber machen können.
    Hingegen mein HBZ aus ebay schaut so auf den ersten Blick absolut TOP aus und der war deutlich Preisgünstiger.

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

    Edited once, last by Tüftel ().

  • @deli


    Quote

    Wenn man für 450€ einen Motor als regeneriert verkauft, dann kann der Kunde auch regeneriert erwarten und nicht solche schlecht gebrauchten Einzelteile.


    Ich sehe das etwas anders, was kann man denn schon für 450€ erwarten wenn theoretisch die Neuteile schon 350€ kosten? Ehrlich, ich finde das schon etwas naiv wenn man glaubt man bekommt für das Geld einen ordentlich reg. Motor.
    Aber was solls, irgendwann hat alles mal ein Ende.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • was kann man denn schon für 450€ erwarten wenn theoretisch die Neuteile schon 350€ kosten?


    Auch damit hast Du objektiv völlig Recht.
    Das ist doch aber das Problem des Anbieters!
    Wenn der so mies kalkuliert, daß er unter Preis verkauft und nichts dran verdient - tja, seine Sache.


    Wieso muß denn der Kunde für den Anbieter mitdenken? ?( Das ist wohl der falsche Weg - und wenn regeneriert drauf steht, dann muß auch regeneriert drin sein. Wenn gebrauchte Altteile verkauft werden, dann muß das im Angebot eindeutig gesagt werden.
    Wenn nicht, nunja - ist es zumindest ziemlich unseriös, wenn nicht gar Schlimmeres.

  • Genau so schauts aus. Ich denke mal der Kreis gewerblicher Anbieter auf dem Sektor Trabantmotoren ist recht klein und überschaubar. Bei Trabantwelt kostet ein Motor aktuell 690€. Glück hat man wenn man dann auch noch in der Nähe wohnt, sonst wird es noch teurer durch den Versand. Der M.P. verlangt aktuell wohl knapp 600€ wenn man ebay heranzitiert. Da ist der Unterschied eigentlich nicht mal groß aber die Verlockung für den spargeilen Trabantfahrer natürlich groß. Aber das ist ja bei allen Sachen so.
    Ich vertraue nur mir und meinem Motorenbauer. Der kommt mir bei Problemen wenigstens nicht blöd (auch wenn er mal noch einen Krümmer schicken wollte ;) )

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Also wäre die beste Anlaufstelle für nen regenerierten Motor doch eher nen Privatmann bzw Trabantwelt, oder?


    BG Nick

  • Jedenfalls an jemanden der es kann.


    Ich vertraue nur mir selber - Dinge die ich nicht selber kann, lasse ich von fähigen Leuten machen (KW regenerieren, Zylinder schleifen, Drehschieberflächen planen) und zusammengebaut wird dann selber. Das hat sich mittlerweile über 10 Jahre lang bewährt. In aller Ruhe auf einer sauberen Werkbank mit einer Montagehilfe und diversen kleineren Hilfswerkzeugen.


    Fertig gekauft ist immer ein wenig die Katze im Sack, denn man weiß nie wie bei der Montage gearbeitet wurde.
    Ich finde es ausreichend, daß man das Kurbelwellen-Restrisiko selbst trägt, das es ja immer gibt - egal woher eine Welle kommt.


  • da muß ich Deli mal recht geben. Ich vetraue da auch nur mir selbst auch wenn ich im Motorenbau beim Trabant noch recht wenig Erfahrung habe. Ich habe meinen Motor im Winter 2011/12 selber neu gemacht. Motor zerlegt und in Stundenlanger, mühsamer Arbeit ohne Strahlerei oder ähnliches erst einmal gereinigt. Neue Kurbelwelle,neuen Satz Kolben Zylinder und neue Zylinderköpfe verbaut. Alles in Ruhe und mit Hilfe des Whims. Bin jetzt 2500km mit meinem Motor gefahren und alles ohne Probleme. Im letzten Winter habe ich für einen guten Freund auch einen neuen Motor mit einer regenerierten Welle gebaut. Motor läuft auch ohne Probleme. Sicherlich gibt es bestimmt viele Leute die im Motorenbau mehr Erfahrung haben wie ich aber Entscheidend ist doch immer mit welcher Stimmung ich an so ein Projekt ran gehe. Warum Baumarktsilikon wenn es bei allen Fahrzeugherstellern gute Motordichtmassen gibt. Ich habe z.B. eine Motordichtmasse aus meiner Fa. genommen, gut dosiert, ist gut abgedichtet und ohne großen Überfluß nach Innen und Außen. Trotzdem denke ich auch das man für 550 € keinen Top gemachten Motor erwarten kann. Zumindestens nicht in der heutigen Zeit und nicht so wie ich es für mich für gut befinden kann. Warum werden Motorengehäuse die man reinigen und im Originalzustand erhalten kann getsrahlt? Weil es schneller geht, Zeit spart und man mehr verdienen kann. Da werden Stehbolzen mitgestrahlt, Gewinde kaput getrahlt usw.


    Schade nur das es Leute gibt die nur noch wenig Ehre im Leib haben und Müll als gute Qualität verkaufen!

    je mehr man weiß, desto weniger weiß man nicht!

  • Warum werden Motorengehäuse die man reinigen und im Originalzustand erhalten kann getsrahlt? Weil es schneller geht, Zeit spart und man mehr verdienen kann. Da werden Stehbolzen mitgestrahlt, Gewinde kaput getrahlt usw.


    Das hatten wir schon einmal bei Reinigung und Pflege, da steht alles beschrieben wie und warum.


    Motor reinigen

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Hallo,


    ich habe einen Motor hier, mit dem ich das selbe machen würde, wie es der 601 ron beschreibt. Allerdings würde ich das nicht machen, ohne mir die Drehschieberflächen planen zu lassen.
    Gibts da Erfahrungen mit Firmen im Vogtlandkreis, die das in guter Qualität können?



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Ron .Jetzt fehlt noch das sagst das die Welle die verbaut hast ist auch schlecht ist weil sie billig war. Weil ich denke du merkst deinen Widerspruch selber . Gehäuse waschen kostet nichts oder nicht viel . Gehäuse waschen und danach noch strahlen sind bei uns zur zeit gut 50€ und dann ist nicht mal gesagt ob der Strahler die Teile annehmen tut. Und auch ein Motor für 550€ kann vernünftig gemacht sein kommt immer drauf an wie man mit den neuen teilen umgehen tut . Einfahren usw .

  • Wer hat was von einer schlechten Welle gesagt? Ich galube ich hatte geschrieben das der Motor auch ohne Probleme läuft. Und wieso Wiederspruch. Ich habe für das Reinigen meines Gehäuses bestimmt mehr als 6 Stunden gebraucht und ich glaube für 6 Stunden deiner Arbeitszeit würdest du wohl auch mehr verlangen wie 50 €. Ich habe hier nur mal geäußert was ich gemacht habe und wie ich es immer wieder machen würde.

    je mehr man weiß, desto weniger weiß man nicht!