Riss im Lichtmaschinenhalter!

  • hatte ich auch gehabt bei mir. hab es dann erstmal versucht für einiger zeit mit großen unterlegscheiben zu überbrücken aber es half trotzdem nicht .


    also am besten direkt tauschen.

  • Da hält dauerhaft nichts, außer schweißen oder anderes Gehäuse.

  • Konnts mir denken, das diese Antwort kommt! Is ja leider auch klar!
    Mit was Schweissen, WIG?
    Wie sieht es aus, dahinter oder am Steg drüber ein Loch zu Bohren, bin im Urlaub und viele möglichkeiten habe ich leider nicht!

  • MoiN!
    Bei mir war der halter auch schon einmal abgebrochen
    Bin dann zum metalbauer gegangen der mir das gute teil wieder für einen kleinen taler angeschweißt hat (WIG)
    (am besten nur den motor gereinigt und entfettet hinbringen, dann dauerts auch nur ne minute)

  • Das Verfahren ist nicht entscheident. Die Schweißmaschine muß es können. Mein (billiges ) MIG/MAG kann auch Alu schweißen. Ich habs noch nie probiert damit, weil ich bis her es nicht gebraucht hab. Aber Rollen mit Aludraht gibts dafür.
    Aber ein WIG Gerät wäre hier sicher besser, weil man damit filigraner arbeiten kann und keine Alurolle braucht.


    Für ne Notfallrep. kann man dahinter bohren und die Strebe dann befestigen. Das geht aber auch nur wenn der Keilriemen kurz genug ist und die Strebe nicht schon vor dem Spannen am Anschlag ist.

  • Danke für die Antworten! Es ist ja, wie gesagt, nur ein Riss zu sehen, und zu fühlen, von unten kann ich nix fühlen, aber wer weis! Halten tut es noch! Werde vorsichtshalber n stück Alu mit 2k Kleber anbringen, vll steht das Glück auf meiner seite!

  • Kannste dir im Grunde auch sparen, aber versuch`s. Ich hab auch mal übergangsweise das Auge der Spannstrebe einfach 90° weggebogen und durch die Bohrung derselben nen Gummipuffer geschraubt, der sich einfach gegen das Motorgehäuse abgestützt hat. Das Provisorium hat länger gehalten, als es sollte. Für nen Dailydriver könnte man sich sogar sowas mal überlegen, quasi als Feder und selbstspannend.

  • Man sollte überlegen den Spannarm mit einer Silentbuchse zum Gehäuse zu entkoppeln,und die Lima auf Lagerschaden zu überprüfen.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Also bei mir ist das Auge schon vor Jahren mal abgerissen, als mir das Lüfterrad der Lichtmaschine auf der Autobahn weggeflogen ist. Seit dem spannt der Keilriemen das auf etwas Druck gegen das Motorgehäuse. Nicht elegant, aber geht auch so. Wenn ich irgendwann mal den Motor auf dem Tisch haben sollte, dann würd ich mir auch wen suchen, der das mal schweißt. Aber so gehts halt auch.

  • Ein super Vorschlag :top: Solche Ratschläge kannst du dir und uns bitte ersparen! Danke.

  • ohuu!!! das klingt ja echt sehr Leienhaft.. :thumbdown:

  • der Keilriemen schleift am Motorgehäuse ??? Oder wie ?

  • Nein, er meint, das der keilriemen so unter Spannung steht, das der Halter der Lima gegen das Gehäuse gedrückt wird mit samt dem abgebrochenen Aluauge.


    Klar kann man in der Not die Schrauben so fest anknallen das man mit sowas nach Hause kommt. Vom Dauerzustand ist aber grundsätzlich abzuraten.
    Man könnte jetz auch noch großartige Vorhersagen machen, was alles passieren kann, aber wozu? Einfach wenns gebrochen ist vernünftig reparieren und gut.

  • so meinte ich das. Klar ist das nicht elegant und reparieren ist sicher die bessere Variante, aber ich sehe eben keinen Grund zur Panik, wenn da ein Riss ist. Heil ist immer besser, aber ich kann eben aus Erfahrung sagen, dass es auch kaputt funktioniert und das nun schon seit mehreren Jahren in fast täglichem Betrieb.

  • Hier macht sicher keiner Panik. Trotzdem bleibt es Murks und wird keinesfalls zur Nachahmung empfohlen.


    Wenn es bei dir gehalten hat....Glück gehabt. Dennoch bitte ich dich solche Ratschläge zu unterlassen, andernfalls werde ich sie löschen!
    Mit dem Hinweis auf eine Notlösung, um nach Hause zu kommen, kann es stehen bleiben.

  • mir ist das Auge 2009 mal bei Bologna (Italien) weggerissen - hab ich damals dort schweißen lassen. Auch die Lima-augen hat es durch mein "provisorisches" Verkeilen, um am Urlaubsort anzukommen, entschärft. Auch diese Augen hab ich in Italien anschweißen lassen - die Lima hatte ich nach der 1000km Heimfahrt noch ewig als "Nachhausebringer" im Kofferraum. Das geschweißte Motorengehäuse hab ich gleich zu Hause gewechselt.


    Ergo - schweißen lassen würd ich es, um nach Hause zu kommen, wenn man kein anderes Gehäuse hat - Zu Hause dann neu machen, Provisoren gehen IMMER dann kaputt, wenn man es am allerwenigsten gebrauchen kann (auf der Autobahn, in ner Baustelle, bei strömendem Regen...)

    :aicke: TRABANT - mehrfach Alpenerprobt
    Wos´n doa loooohhhhs??? :aicke: