Handbremse zieht einseitig

  • hallo ,



    habe bei meinen Trabant Hinten die komplette bremse gemacht mit Bremszylinder backen ,


    bei bremsen Prüfstand ist uns aufgefallen das bei der einen Seite kaum was kommt und die andre Seite sofort blockiert


    woran könnte das liegen .


    danke im vor raus


    mfg trabitimbo

  • Schau Dir doch mal das Handbremsseil an, an der Stelle, wo es am Handbremshebel fest ist... Vllt. hängt es dort und zieht desshalb nur auf einer Seite.
    Aber bei der Fußbremse ist alles i.O.?

  • hallo,


    trabi_schrauber


    danke für deine schnelle Antwort.


    Ja also die Fußbremse ist i.O


    ich bin am Überlegen, ob es nicht die nieten sind die wo der Handbremshebel an der backe fest gemacht wird einfach blockiert und nicht richtig geht .



    gruß trabitimbo

  • Leichtgängigkeit der Seile ist geprüft?

  • ja wurde gemacht .

  • Da hilft wohl nur, Rad runter und nachschauen :S

  • ja habe ich schon gemacht


    trommel runter und bremse weider ausgebaut


    nun weis ich nicht was ich mehr machen soll

  • Und der Umlenkhebel ist leicht beweglich? Alle Teile richtig eingebaut?


    Mach mal ein Foto von der Bremse im eingebauten Zustand. Natürlich ohne Trommel.

  • ich weis jetzt an was es liegen könnte


    es kann sein, das ich ja die nachstelle falsch eingebaut habe. Nicht das sie wieder rein drücken sondern nicht rausdrücken können .



    Ich suche mal ein bild wo man sieht wie die sitze müssen

  • Aber dann hätte die Fußbremse auch kaum/keine Wirkung.

  • ja gut das stimmt auch wieder ,


    ja ich mache dann erst mal morgen im eingebauten zustand ein bild .



    danke erst mal

  • Hallo


    Ich habe nun das gleiche vänomen.


    ich war beim tüv und hinten rechts hatte ich so gut wie keine bremswirkung beim betätigen der handbremse.
    Fussbremse aber alles gut.


    Nunja trommel mal runter genommen und nachgeschaut. nichts zu sehen. hab trotzdem mal alles zerlegt und gereinigt.
    wieder eingebaut und immer noch sch...
    handbremsseil auf leichtgängigkeit geprüft, ist auch okay. da meine trommel schon gut verschlissen waren hab ich die neu gemacht. immer noch keine bremswirkung. :-( neue backen rein gezimmert... immer noch nix besser .


    so langsam weis ich nicht mehr weiter.


    hat hier noch einer ne idee ???

  • Richtige Backe auf der richtigen Seite? Die Handbremshebel gehören nach hinten.
    Richtiger Drucksteg auf der richtigen Seite? Feder gehört nach oben, die lange Aussparung zur Hebelseite.


    Chrom

  • ja, auch dies is alles im richtigen zustand verbaut .

  • hallo ,


    so ich habe nun das Problem gefunden .


    Ich hatte auch erst gedacht das irg was in der Trommel nicht passt aber es liegt am Handbrems Seil


    da wo er am doll test anzieht ist das Seil zu Kurz drin und wo er gar nicht zieht ist es zu lang drin also das heißt, man muss das seil wieder so ausrichten das es auf beiden seiten gleich zieht .


    also bei mir hat es so geklappt .

  • Hallo Zusammen,


    bin gerade mal eben neu beigetreten - und häng mich mal eben an das Problem an - gibt glaube ich Sinn ,-)
    Habe meinen 601er wieder aktiviert - bzw versuche es gerade - bin aber an der Handbremse gescheitert - ich bin mit Trabantkenntnissen aufgestellt aber jetzt drohe ich warhaftig zu scheitern - eigentlich ist es sogar ein totales Unding.
    Handbremse zieht einseitig stärker - auf dem Bremsenprüfstand stellt sich das dann so dar - rechts ganz gut - links null....ist natürlich nicht Null - zeigt aber eben nix an da rechts deutlich eher zieht.
    Daraufhin habe ich jetzt alles nochmals gecheckt - und zur Sicherheit alle Backen und Zylinder erneuert sowie Handbremsseile auf Defekt und Freigängigkeit geprüft und abgefettet - auch das sag ich mal "Umlenksystem" in der Mitte. Ich habe die Trommeln von links nach rechts getauscht und bei offener Trommel kontrolliert...alles funktioniert - kein Fehler! Jetzt war ich zwar noch nicht wieder auf dem Prüfstand aber wenn ich anziehe ist bereits wieder deutlich zu merken das links leichter zu drehen ist - zieh ich komplett hoch weiß ich es nicht, denn dann bewege ich die Räder per Hand nicht mehr. Ich befürchte aber das auf dem Prüfstand aufgrund der Umstände gleiches passiert. Jetzt kommt ihr!


    Entschuldigt den Roman - Gerd

  • Hallo Gerd, alles gut mit deinem Roman. So muss man nicht ins blaue hinein Vermutungen anstellen.


    wie sieht es denn mit der Fußbremse aus,? Hast du eine 2. Person, die leicht bremst und du an den Rädern drehst? Du schreibst das die Bremsbeläge und Radbremszylindrr neu sind und zu der Bremstrommel passen? Die Seile liegen richtig und sind nicht irgendwo blockiert?


    Die Federn sind auch neu? Sind die Trommeln schonmal ausgedreht und haben das gleiche Maß?


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Ralph - ich denk mal durch den Tausch von links auf rechts und andersrum der Bremstrommeln kann ich den Grund ausschließen - gemessen hab ich sie nicht , bei mir wurden sie jedenfalls noch nicht ausgedreht - Riefen haben sie aber beide kaum! - Zweite Person ist gerade nicht zur Verfügung aber der Letzte Test auf dem Prüfstand zeigte gleichmäßige Werte bei der Fußbremse - das sollte also ausgeschlossen werden können - wie bereits erwähnt keine Beschädigungen oder ähnliches an den Seilen - liegen wie sie gehören und sind freigängig - Augnescheinlich bei geöffneter Trommel einwandfreie Funktion der Hebel an den hinteren Bremsbacken - ich kann 10x nachschauen - ich finde nix....Ich werde es mal riskieren hinzufahren - Bin leider immer etwas abhängig von roten Kennzeichen um ihn zu bewegen und vor allem mal die Bremsen anzufahren - wenn ich dann die Kennzeichen habe muss ich aber auch zur Prüfung.



    Gerd

  • Wenn Du die Trommeln nicht selbst gemessen hast, weißt Du nichts!
    Es kann durchaus sein, dass der Bremshebel auf einer Seite gegen das Radlagergehäuse schlägt, wenn die Trommel zu groß ist. Ebenso, wenn der Drucksteg zu stark eingearbeitet hat. Dann kannst Du am Seil so stark ziehen, wie Du willst. Die Hydraulkk funktioniert dann trotzdem.

  • Moin,


    ganz vergessen nochmal nachzuschauen - sorry!


    Inzwischen bin ich heile und mit Topwerten über den Bremsenprüfstand gekommen - also Entwarnung :-)


    Danke für die schnellen Tips zu diesem Thema!


    Gerd