Gaspedal " klappert "

  • mir ist gestern wieder aufgefallen, das das gaspedal im leerlauf munter vor sich hin klappert.
    eventuell liegt das ja auch bloß am motor, da der ja durchs tuning etwas rauher läuft.
    am motorgehäuse habe ich den zug auf etwa 5mm spiel eingestellt und den gaszug in der schelle am motorgehäuse befestigt. an der durchführung der spritzwand siehts allerdings etwas gebastelt aus.
    da hängt die hülle des gaszugs per gummi vor der spritzwand und der zug geht zum gas.
    ich denke mal original war das anders...
    muss da, wo der zug ins pedal einghängt wird, noch ne art dämpfunggummi oder etwas ähnliches drunter?


    klär mich mal bitte einer auf... :)

    Trabant Kübel Bj.75, Anhänger P50 Bj.68, Citroen Berlingo Bj.07, BMW E34 520 24V Bj.95

    Edited once, last by telefoner ().

  • Hinter deiner Schelle(hast du eventuell selbst ver...),lass mal nen Stück zum arbeiten!

  • wäre möglich :huh:


    ich hab mal noch ein bischen gegoogelt....


    2007-09-03 16:03:11 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (1) (Gelesen: 3855)


    Ein auf dem Lagerbolzen vibrierendes Gaspedal verursacht klirrende Geräusche. Seit 1981 setzt das Werk eine Drehfeder am Lagerbolzen ein, die das ausschaltet. Die Nachrüstung der Drehfeder ist leicht möglich. Der Gaszug wird außerhalb der Schallschluckmatte frei im Motorraum verlegt. Seit Juli 1984 ist ein Gaspedal mit Druckpunkt im Einsatz


    meiner ist ja 75 ... der hat nüscht... ;(
    hat zufällig jemand ein bild von einem pedal mit dieser drehfeder oder diesem druckpunkt?
    link würde mir auch reichen :)

    Trabant Kübel Bj.75, Anhänger P50 Bj.68, Citroen Berlingo Bj.07, BMW E34 520 24V Bj.95

  • Die Sache mit dem Druckpunkt hilft dir nicht weiter, da gehts nicht um Klappergeräusche sondern ums Kraftstoffsparen in Verbindung mit dem Sparvergaser.
    Die Drehfeder um die Pedalwelle wirkt so ähnlich, wie die Feder der Motorhaubenstütze (da gab es die auch nicht von anfang an, hat aber da ne andere Aufgabe).
    Die Drehfeder hält das Pedal zur Pedalwelle einfach nur unter Spannung, damit nichts klappert.
    Also einfach ein paar Windungen innerhalb des Pedals um die Pedalwelle, das eine Ende am Pedalwellenlager eingehangen, das andere Ende am Pedal.
    Soviel Wind um ne Feder ;)

  • ok... ich probiers am we mal und schreib dann was dazu :)

    Trabant Kübel Bj.75, Anhänger P50 Bj.68, Citroen Berlingo Bj.07, BMW E34 520 24V Bj.95

  • Die Sache mit dem Druckpunkt hilft dir nicht weiter, da gehts nicht um Klappergeräusche sondern ums Kraftstoffsparen in Verbindung mit dem Sparvergaser.
    Die Drehfeder um die Pedalwelle wirkt so ähnlich, wie die Feder der Motorhaubenstütze (da gab es die auch nicht von anfang an, hat aber da ne andere Aufgabe).
    Die Drehfeder hält das Pedal zur Pedalwelle einfach nur unter Spannung, damit nichts klappert.
    Also einfach ein paar Windungen innerhalb des Pedals um die Pedalwelle, das eine Ende am Pedalwellenlager eingehangen, das andere Ende am Pedal.
    Soviel Wind um ne Feder ;)


    Was ist das für ne Feder in der Motorhaubenstütze?

  • Habe sie schon gefunden, ist bei mir drin die Feder, hilft wohl gegen das Klappern der Motorhaubenstütze.

  • Nee, Hauptaufgabe ist,dass die Haubenstütze beim Öffnen der Motorhaube in die Raststellung springt.


    Ouasi,Einhandbedienung beim Öffnen. :)