Umbau von einem HP 400 zum Mopedtransport

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • will meinem HP400 zum transport meiner Mopeds umbauen ,hat jemand damit schon erfahrung? :)

  • Bin im Moment an einem HP400 dran und will ihn eigentlich auch für die Mopeds fertig machen. Vielleicht kann man sich in den nächsten Wochen ja mal austauschen.

    Quote

    Motörhead´s Lemmy Kilmister: "Just 'Cos You Got The Power,That don't mean you got the right."

  • na ich habe schon einen ,einen wo man die Seiten und Rückwand abbauen kann ,ich denke mal das ist schon ein guter ansatz,habe mir gedacht eine art Schiene auf den Boden zu montieren und und Laschen zum festzurren .
    mein bedenken ist dabei das das Moped ca. 0,40 cm hinten übersteht...Ps.ich wollte übrigens zwei transportieren

  • Danke erstmal für den superhinweis,wie ich auf den bildern sehen konnte bleibt mir sicher keine andere wahl den Hänger zu verlängern .Finde die idee auch nicht schlecht ,aber! ?( das wollte ich eigendlich nicht ,weil wenn ich den Hänger für andere zwecke brauche wollte ich die Seitenwände wieder anbauen. mhh??? ;)

  • na dann kaufste dir nen zweiten, kosten ja nun nich so die Welt die kleinen Anhänger

    Dieser Beitrag wurde 569 mal editiert, zum letzten Mal von DUOcalle: Heute, 22:24

  • Das ihr so aber vermutilch nicht fahren dürft, is klar, oder? Zumindest wie das auf den Bildern aussieht, hab ja nix gewogen. Die Mindeststützlast beträgt 4% vom Hängerleergewicht.
    Verlängert man den Hänger nach hinten, liegt dann auchnoch der Schwerpunkt der Mopeds hinter der Anhängerachse, geht die Dichsel hoch wenn sie nicht am Haken hängt. Ergo Stützlast negativ, nicht zulässig...


    Chrom

  • einen zweiten zulegen währe sicher nicht das problem nur der platz,mit der stützlast habe ich mir auch schon meine gedanken gemacht ,aber man kann ja auch etwas nach vorn bauen so das der motor auf der achse ist

  • Du kannst natürlich auch möglichst weit vorne zusätzliches Gewicht anbringen, ob nu als Ladung oder Teil des Hängers.
    Dann muß man nur drauf achten, das das Gesamtgewicht nich überschritten wird und dann noch aufs Zugfahrzeug, nen Trabi darf ungebremst ja nur 300Kg ziehen, da bleicht neben den beiden Mopeds nich allzuviel Spiel für Experimente.
    Zur Erklärung:
    Ich bastel zZt wenn auch erstmal nur im Kopf dran rum, aus meinem HP350 nen Mopedanhänger zu bauen. Aber mal wieder noch etwas komplizierter. Soll wahlweise Transportschine oder Kasten möglich sein, geht nur um ein Moped das aber 2,2 Meter lang und 210Kg schwer ist. Müsste aber trotzdem alles funktionieren. So weit wie es geht nach vorne (ist bei meinem Plan ja mittig), Außenkante vom Hinterrad darf ruhig überstehen solange die Aufstandsfläche nicht ganz am ende der Schiene ist. Dann wäre der Schwerpunkt vom Moped knapp vor der Hängerachse. Müsste auch ganz ohne Änderungen am Hängerrrahmen gehen - wenn auch bisher nur in der Theorie...


    Chrom

  • Chrom, die Verlängerung wurde von der Dekra geprüft,abgenommen und für gut befunden

    Dieser Beitrag wurde 569 mal editiert, zum letzten Mal von DUOcalle: Heute, 22:24

  • Für die Lastverteilung ist der Fahrzeugführer verantwortlich,nicht der dekra mann(der offensichtlich ;) war) !!!!
    Das mit der Stützlast war auch schon in der Zone vorgeschrieben,auch wenn wieimmer gillt :
    "der Künstder kann damit fahren!"

  • kann mir denn nun einer sagen ob es die Mopeds ca 30-40 cm hinten überstehen dürfen?
    wollte wie schon gesagt zwei Schienen auf den boden befestige so das beide Räder darauf stehen

  • Klar dürfen die Mopeds überstehen, die sind doch Ladung. §22 StVo.
    Die dürfen sogar 3 Meter überstehen, nur wirst du dann ein Problem mit der Ladungssicherung bekommen ;)


    Anders bei den Schienen, das widerum ist ein Fahrzeugteil, aber auch das darf unter bestimmten Vorraussetzungen über den eigentlichen Rahmen überstehen (keine scharfen Kanten etc)


    Chrom

  • Hi!
    Wie wäre es damit? TÜV abgenommen und eingetragen. :)
    Nicht verlängert!
    Und die Lasten verteilung stimmt auch. Allerdings ein HP 401.


    Gruß Joe

    Kaum macht man es richtig, funktionierts. ;)

  • Hey ich hab es etwas aners gemacht
    Ich habe auch vorn eine Heckklappe eingebaut und die Schiene wird im Bedarfsfall mit zwei Schrauben auf dem Rahmen verschraubt.
    So bleibt es ein vollwertiger Anhänger und im Barfsfall wird er zum Motorradanhänger.

  • hallo fuchs! kannst mal bilder schicken? ;)

  • Am Wochenende kann ich welche in den Fred setzen....
    Aber das Nachbauen kostet Lizensgebüren... mindestens ein Bier :2Kumpels:

  • Möchte das Thema noch mal auffrischen !
    Wie schaut's eigentlich mit der fahrbarkeit aus ? Habe einen HP 400 und möchte gern mein Motorrad sv 1000 transportieren ! Habe im Internet Bilder gesehen wo man vorne die Klappe öffnet um das Motorrad weiter nach vorne zu bekommen. Allerdings habe ich Bedenken wegen der kleinen Räder und dem höheren Schwerpunkt mit Motorrad . Wie schaut eure Erfahrung aus ?