Lenkmanschette tauschen?

  • War deine Lenkmanschette nicht erst neu?!

    Nicht dass ich wüsste. Hast Du sie gewechselt? Wenn ja, dann ziehe ich meinen Hut davor, wie gut es dir gelungen ist, die "zentimeterdicke" Patina wieder aufzutragen :grinsi::lach:

    :hah:


    Mir geht es ja auch gar nicht um die Manschette, die sollte noch verwendbar sein. Vielmehr um den Abzieher. Ich will halt irgendwie die rechte Spurstange vom Lenkgetriebe loswerden, damit ich beim Reinigen des ganzen Geraffels nicht noch dem Spurstangenkopf den Garaus mache.


    Deshalb hier erstmal in aller Öffentichkeit Asche auf mein Haupt. Mir ist gerade erst bewusst geworden, dass ich das kurzzeitige Abdriften vom Thema (ein paar Beiträge über mir) skrupellos dazu ausgenutzt habe, um das Thema für meine Abzieher-Fragen zu kidnappen. Sorry, das war natürlich keine Absicht.


    Meine Beiträge und die sich darauf beziehenden dürfen hier gerne gelöscht werden, dann stelle ich meine Fragen in einem passenderen Thema noch einmal.


    Viele Grüße

    Steffen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fridl () aus folgendem Grund: Rechtschreibkorrektur

  • Du möchtest im eingebauten Zustand eine Spurstange vom Lenkhebel abbauen? Wie das gehen soll kann ich mir nicht vorstellen. Die kloppe ich raus wenn der Lenkhebel mitsamt den Spurstangen raus habe. Die Einsätze werden ohnehin getauscht, da kommt es mir auf deren Gewinde nicht mehr an.

  • Und wenn es darauf ankommt, helfen 2-3 beherzte Schläge mit dem Kupferhammer Wunder.....

  • Du möchtest im eingebauten Zustand eine Spurstange vom Lenkhebel abbauen?

    Nein natürlich nicht. Es ist inzwischen alles ausgebaut. Bei dem (alten) Bildausschnitt oben hing das Lenkgetriebe samt beider Spurstangen noch an der Lenksäule. Ein anderes Bild hatte ich nicht, um den verdreckten Zustand zu dokumentieren.


    Die linke Spurstange ist inzwischen auch schon abgezogen, nur für die Rechte habe ich kein geeignetes Werkzeug. Deshalb mein Versuch, einfach den ganzen Lenkstockhebel abzuziehen, der auch wieder am Werkzeug oder am Bediener scheiterte. Das hatte ich oben aber alles schon geschrieben. Seit heute ist auch schon wieder neues Werkzeug auf dem Weg zu mir, in der Hoffnung, dass es was taugt.

    Die Einsätze werden ohnehin getauscht, da kommt es mir auf deren Gewinde nicht mehr an.

    Ohweh... Wenn ich jetzt noch anfangen würde, Spurstangenköpfe zu regenerieren, dann ist nicht nur Schierling 2018 Essig, sondern das Auto frühestens erst wieder 2019 oder 2020 auf der Straße... ;(


    Viele Grüße

    Steffen

  • Das ist wohl ein Missverständnis meinerseits. Ich ging davon aus, dass du die Spurstange vom Lenkstockhebel lösen möchtest, also die inneren Gelenke.

  • Fridl : Schierling, bei deinem Arbeitstempo?! Die vordere Stosstange bekommt bis dahin ja schon wieder Patina in Naumburg.....

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!