P70 Restauration

  • Guten Abend,


    wo lässt du deine Dinge verchromen? Verschickt Ihr die Teile unbearbeitet zum Verchromer?


    Suchen auch scon eine gute Weile eine gute Adresse dafür...


    Gruß + Danke, Atze :)

  • Wir machen die Teile etwas sauber und dann geht es zum verchromen.
    Trabantstoßstange etwa 50 - 75 € - je nachdem wie der Zloty steht.


    Wir fahren ein bis zweimal im Monat nach Polen.


    Für uns Brandenburger sind das ja grade mal 100 km einfache Tour.


    Grundnahrungsmittel einkaufen, Auto volltanken, Sprit für die Mopeds im Kanister etc. wird dann erledigt.


    Wir haben in Stettin inzwischen: Motorregeneration, Verchromer und Verzinker ausfindig gemacht ...


    ... und das zu Preisen die in Dtl. teilweise undenkbar wären.

  • Polnischer Chrom hat nen guten Ruf :thumbdown: , jedenfalls der billige ;)

    Dieser Beitrag wurde 569 mal editiert, zum letzten Mal von DUOcalle: Heute, 22:24

  • @lorenz 1808: gehst du auch zum polnischen TÜV, schaust polnischnes TV und holst dir polnische polizisten ins haus, wenn man dir dein fahrrad geklaut hat???


    fährst sicherlich auch mit schwarzen kennzeichen rum :thumbdown:

  • Na na, bitte nicht alles über einen Kamm scheren. Ein Freund von mir lässt neuerdings auch in Polen verchromen – allerdings stimmt da die Qualität UND der Preis.

  • @lorenz 1808: gehst du auch zum polnischen TÜV, schaust polnischnes TV und holst dir polnische polizisten ins haus, wenn man dir dein fahrrad geklaut hat???


    fährst sicherlich auch mit schwarzen kennzeichen rum :thumbdown:


    Was soll die Bemerkung denn?Hast du zuviel Geld bzw Geld zu verschenken?Außerdem ist es doch seine Sache oder? :rolleyes:

    Fuhrpark:
    Trabant 601 Bj1988
    Suzuki Bandit 650 Bj2005



    Öl gehört ins Benzin!

  • Ich verstehe grade nicht was so negativ am Verchromen bei unseren Nachbarn ist.
    Ist doch ein nehmen und geben.
    Autoteile, Elektronik, Markenklamotten oder Waschmittel kaufen die bei uns in Massen ein.


    Wir fahren für einige Dienstleistungen rüber.


    Ich denke dass das kein Problem sein sollte.


    Für die Holzarbeiten kommt ein deutscher Stellmacher aus Mecklenburg-Vorpommern ...


    Und nun gibt es endlich wieder Bilder.


    Der heutige Tag mal den Text dazu aus dem anderen Forum:


    Heute Rahmen und Holzaufbau voneinander getrennt.
    Kamera vergessen - wie sooft, aber das Handy ist ja immer dabei.
    Daher so bescheidene Bilder - aber dafür einige mehr.


    Die Fäulnis und der Wurm haben dem Holzaufbau ganz schon zu getan.
    Der Rahmen dafür sieht noch echt gut aus.


    Und nun Bilder ihr seid doch ganz gierig darauf:

  • Die Bilder sind gut,habe noch nie ein P70 in diesen Zustand gesehen. Ich bin so einer der gierig auf dein Bericht ist,schon deshalb weil ich so eine Restauration nie machen würde. :dafuer: Respekt. Gruß Sigg!

  • Wenn ich das richtig erkannt habe hat der einen Rahmen wie der Wartburg?Und der Holzrahmen bildet das Karosserieskelett?Oder hat das Holz auch eine tragende Funktion?

    Fuhrpark:
    Trabant 601 Bj1988
    Suzuki Bandit 650 Bj2005



    Öl gehört ins Benzin!

  • Der P70 ist doch nicht viel mehr als ein wenig verändertes Fahrgestell vom F8 mit neuer Karosse. Da ist nichts tragend.
    Und auch der Wartburg basiert auf DKW.
    Deshalb war der Trabant eine absolute Neukonstruktion.

  • @ Martin 601: Ganz genaz. Das Holz hat keine tragende Funktion.
    Und Geld hat keiner zuverschenken und da der polnische Chrom besser ist und länger hält und zudem etwas preiswerter ist - gehts ab über die Grenze.


    Motore: Besorge ich in Dtl. die Teile und den Rest "steckt" der Pole "nur" zusammen - wuchtet aus und so.


    Dienstleistungen nehme ich aber auch in Dtl. in Anspruch: TÜV, Auto waschen usw. Gehe natürlich auch einkaufen hier.


    Und da man ja nur immer 10 Bilder anhängen kann hier die nächsten Bilder.

  • ich muss nochmal zwischenhauen: ich glaub nich, dass es was mit "übereinenkammscheren" (freddy dein comment war eher nich so durchdacht.....) zu tun hat, wenn man den eindruck durch o.g. aussage vermittelt (lebensmittel!!!) bekommt, dass man im befreundeten nachbarland so ziemlich alle seine Finanzen hinterlässt und dieses dann eben nicht für gut heisst.
    oftmals wird dann im gleichen atemzug über staatliche steuerverschwendung und und untätigkeit geschimpft.
    und gegen mal tanken fahrn und kippen holn hat ja keine sau was!
    wie dem auch sei.


    beim verchromen hab ich über die jahre übrigens schon richtig geld lassen müssen, dafür war die quali bis auf ein paar ausnahmen recht vernünftig!
    und wenn dabei was wegkommt, hab ich nur im eigenen land die scherereien :hah:

  • wenn man den eindruck durch o.g. aussage vermittelt (lebensmittel!!!) bekommt, dass man im befreundeten nachbarland so ziemlich alle seine Finanzen hinterlässt und dieses dann eben nicht für gut heisst.
    oftmals wird dann im gleichen atemzug über staatliche steuerverschwendung und und untätigkeit geschimpft.
    und gegen mal tanken fahrn und kippen holn hat ja keine sau was!


    So sollte das nicht rüber kommen.
    Klar bringt man, wenn man schon 100 km fährt das eine oder andere vom Bauernhof oder Discounter mit, aber man hoertet nichts.
    Man hat ja hier auch alles vor Ort.
    Nur beim Kraftstoff wird gehortet.


    Verchromer und Verzinker nehmen ca. 1/2 des in Deutschland üblichen Preises - besser bester Qualität.


    Und der Stellmacher ist bereits bestellt. Erste Besichtigung am übernächsten Wochenende.
    Der verbindet das gleich mit einer MZ Tour aus Woldegk nach Brandenburg über die schönen märkischen Alleen.

  • Heute mit dem Stellmacher in Woldegk telefoniert.
    Er kommt in einer Woche am Wochenende auf einen Besuch.
    Macht ein Tour mit seiner MZ auf den schönen märkischen Alleen in unsere Garage.
    Dann begutachtet er alles und entscheidet.


    Der Rahmen wird noch komplett von allem befreit.
    Danach geht er zur Pulverbeschichtung mit Zinkgrundierung nach Neuholland.


    Reifen werden originale von Heidenau genommen.
    Die sind lt. Heidenau ab Herbst endlich lieferbar - derzeit noch in der Testphase.
    Felgen werden im originalen silber auch grundiert und beschichtet.


    Die Duroplastteile und der Rest geht zu einen Lackierer aus DDR Zeiten nach Südbrandenburg - nach Finsterwalde.


    Er will versuchen eine Komplettlackierung zu vermeiden und alles schadhafte nur anzugleichen.
    Nur wenn es nicht mehr möglich ist wird komplett gelackt.


    Nun fehlt mir aber eine Tachowelle für den P70 - die alte haben wir dummerweise vor dem rausschieben des Rahmen vergessen zu demontieren - nun ist sie Schrott.


    Bowdenzüge (Seilzugbremse - evtl. kann er auch die Tachowelle machen) kommen aus Quedlinburg von Bowdenfix.

  • Naja, die Frage ist, was dein Lackierer für Vorstellungen vom Zustand eines originalen Lacks hat. Als wir zum Erhalt rieten, war uns bewusst, dass ggf. dicke Kratzer oder abgeplatzte stellen einfach dazugehören...wenn dein Lackierer von einer Fläche ausgeht, die sich in weiten Teilen auf Speckschwartenniveau polieren lässt, ist jetzt schon klar, wie die Sache ausgeht. Wie das Auto aussehen soll und welche Stellen beilackiert werden, entscheidest Du selbst – nicht der Lackierer.


    Aber vielleicht hätten wir von Anfang an nicht über diesen Punkt diskutieren müssen und konkrete Tipps geben können, wenn du die Karosse mal ans Tageslicht gezerrt und uns gute, hoch auflösende Fotos zur Verfügung gestellt hättest :)


    Gruß,
    Freddy

  • @ trabifreak: Danke für den Link.


    aber: dank Teilemarkt in Perleberg habe ich gestern Ersatz bekommen.


    Und vieles an Wackelburg Teilen "verschachert"

  • Heute mal zum Gummiprofi gefahren und abgklärt ob alles noch verfügbar ist.
    Es gibt noch alles an Gummis - auch Scheibennachfertigungen sind machbar.


    Diesen Händler kann ich nur empfehlen.
    Hat an meinen Trabant die Scheibe gewechselt und es nach Osttechnik gemacht und sogar mit "Bärenmist" gearbeitet.


    http://heibeck.de/gummiprofile.pdf

  • Und morgen wird es spannend. Der Stellmacher kommt und gibt sein Gutachten zum Holzzustand ab und macht gleich ein Kostenvoranschlag was der Nachbau usw. kosten wird. Er kommt "extra" mit Krad aus Woldegk nach OHV angereist. Na dann werden wir mal sehen. Evtl. mach ich nebenbei ein paar Bilder.