Was macht ihr denn gerade?

  • Genau, denn auf sowas muss man erstmal kommen.

  • Solche Diskussionen kommen auf, wenn man sich mit dem Künstler und seinen Taten beschäftigt. Die Chemnitzer Feuerwehr fand die Installation und anschliessende Bergung des Skodas superb.

  • Finanziert mit Produkt placement (oder klassisch Werbung). Dennoch fragwürdig.

  • Am BER soll es doch auch so ein ganz tolles und teures Kunstwerk geben, über welches schon viel gespottet wurde. Ich würde darüber jetzt nicht spotten, aber groß auffallen würde es mir auch nicht.

    Was aber lustig ist, nur ein kleiner Teil der Reisenden bekommt es überhaupt zu Gesicht und es handelt sich um Lichtinstalationen und der Künstler ist sonst eigentlich Bildhauer.



    Wer von Euch hängt eigentlich eine Lichterkette zu Weihnachten um den Weihnachtsbaum? Darf man sich dann auch als Künstler bezeichnen?


    .

    Edited 2 times, last by Tomsailor: Ein Beitrag von Tomsailor mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Wenn ich es recht in Erinnerung habe, müssen Gebäude öffentlicher Auftraggeber mit Kunst verziert werden.

    Hier ein Paradebeispiel aus Berlin:

    Feuerwache Berlin-Pankow

    :hum:

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden

  • Das an der Ferwehrwache sieht aus wie ein Rätsel aus einer Kinderzeitschrift, wo man den richtigen Weg finden muss.

  • Ich bin gerade traurig, weil einer meiner Helden auf der Leinwand die Welt verlassen hat.

    Sean Connery ist im Alter von 90 Jahren gestorben.

    Er ist, war und wird für mich der einzige und wahre James Bond sein 8)


    Ruhe in Frieden 007 :)

  • Habe ich auch vor einer Stunde erfahren. Schade war ein toller Schauspieler, aber mit

    90 Jahre hat er ein langes Leben gehabt.


    Ruhe in Frieden :(

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

  • Sieh an, der Didi...:D Muss ich aber nicht kieken, da die kpl. Serie als DVD-Edition am Lager ist. :)

    Also gucken wir lieber 3sat, wo zum 1000. Jubiläum heute Eisenbahn-Romantik Tag ist. 8)

    Wobei: der MDR/DDR1 bringt ab 14.05 "Das Puppenheim in Pinnow". Sehr sehenswerte Verfilmung, deren Aussenaufnahmen (und auch ein Großteil der inneren) damals hier in der Gegend entstanden. Mit dabei der junge Walter Plathe (noch unaufgedunsen also).

  • War das nicht DFF1 und DFF2 nur? Plus die Sender von drüben.

  • Alles ebenso richtig wie falsch (gedacht). ;) DFF (Deutscher Fernsehfunk) hieß es viel früher - und dann erst wieder zur/nach der Wende und ganz zum Schluss. DDR 1 und 2 sind in den regionalen 3. (NDR/ORB-rbb/MDR) aufgegangen.

    Und die Bez. MDR/DDR1 ist durchaus nicht böse gemeint, bezieht sich auf den (immer noch) relativ hohen Anteil an Ost-Dokus, - Serien und -Filmen, mit dem sich dieser Sender vom sonstigen (viel mehr westlich geprägten) Einheitsbrei abhebt, zumindest noch etwas. Was ich persönlich positiv finde, andere eher weniger. Die Geschmäcker sind halt verschieden...:)(seitdem der ORB im rbb aufgegangen ist, lässt sich die starke Betlin-lastigkeit kaum leugnen. Aber das war ja eigentlich schon vorher klar, bei positivem Referendum zur Vereinigung B mit BRB wär's wohl ebenso ausgegangen...).


    However: das "Puppenheim" läuft schon...(auf "DDR1" :grinser:)

  • seitdem der ORB im rbb aufgegangen ist, lässt sich die starke Betlin-lastigkeit kaum leugnen.

    Westberlinlastigkeit !!!

    Auch ist mir noch nicht aufgefallen, daß es Leute aus dem Osten in die Weststudios geschafft haben,

    sondern ist das nur umgekehrt geschehen.

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden

  • Na ja, ein paar wenige Leute hatten bzw. haben es schon geschaft (Axel Kaspar oder Vickie Herrman z.B., sicherlich auch techn. Personal), wirklich viele aber tatsächlich eher nicht. Leider... X/

    Aber guck Dir den Ostanteil in Führungspositionen an, egal ob in Politik, Justiz oder Wirtschaft. Allerorten dasselbe Bild.