Was macht ihr denn gerade?

  • Das hab ich auch gelesen. Schade. Ohne die Situation zu kennen, drängt sich doch dei Frage auf: Muss ich mit einem P60 irgendwelche Überholmanöver starten?


    https://www.naumburger-tagebla…-schwer-verletzt-36928536

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • Ich überholen auch öfters mit meinem P50 andere Autos. Es kommt halt auf die Situation an und nicht aufs Auto. Das größere Problem wird vielleicht auch der Fahrer sein, der auch schon ein Oldtimer ist. Die Reaktionsfähigkeit ist mit zunehmendem Alter auch nicht mehr ganz so schnell.

  • Grüne Kombis sind schon toll...

    Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen.:)


    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • Angekommen in Georgenthal:



    Einzige Panne.....der Hund hat einmal gekotzt....aber zum Glück der Mutti aufem Schoß


  • Das hab ich auch gelesen. Schade. Ohne die Situation zu kennen, drängt sich doch dei Frage auf: Muss ich mit einem P60 irgendwelche Überholmanöver starten?


    https://www.naumburger-tagebla…-schwer-verletzt-36928536

    Ich überholen auch öfters mit meinem P50 andere Autos. Es kommt halt auf die Situation an und nicht aufs Auto. Das größere Problem wird vielleicht auch der Fahrer sein, der auch schon ein Oldtimer ist. Die Reaktionsfähigkeit ist mit zunehmendem Alter auch nicht mehr ganz so schnell.

    Aber richtig gelesen habt ihr den Artikel schon? :hä: Da steht doch eindeutig:


    "Mitten im Überholmanöver versuchte der VW-Fahrer aber, nach li abzubiegen und fuhr in den Trabant."


    Für mich klingt das weniger nach einem trotteligen Greis am P60-Lenkrad, sondern eher nach einem triefenden VW-Piloten, der zwar langsam fuhr, weil er abbiegen wollte - aber dabei womöglich Blinken wiedermal uncool fand...X/

    WENN der ordnungsgemäß geblinkt hätte, würde vmtl. auch kein "Überholmanöver gestartet" worden sein. :/

    Und warum soll man mit einem P50/60 (oder 601) nicht überholen, wenn jemand vor einem deutlich langsamer fährt? Rennambitionen wird unser 77-jähriger Hobbykollege wohl weniger verfolgt haben, denke ich.

  • Ich wollte damit auch nichts zur Schuldfrage sagen, sondern deutlich machen das in bestimmten Situationen man noch schlimmeres mitunter abwenden kann wenn man eine gute Reaktionsfähigkeit hat. Auch wenn er nicht Schuld war hätte vielleicht durch schnelles Bremsen, ausweichen oder sonstiges die Sache besser ausgehen können.

  • Aufgebaut (bin bald ausgerastet...5cm Mutterboden/Rasen...dann Steine)

    und Abendbrot.........




    Thüringen. Nachher noch nen Käffchen, Wasser holen und wenigsten ne erste Platzrunde.

  • Soweit man das ermitteln kann gab es x-Varianten Haus/Steilwandzelte......davon einige mit Erker.

    Dieses heißt "Olympia".

  • Derartige Unfälle kommen leider oft vor. Es läßt sich dabei nur selten klären, wer den Fehler gemacht hat, ob also der Abbieger geblinkt und sich mit Schulterblick davon überzeugt hat, daß er nicht überholt wird und der Überholer getrieft hat oder umgekehrt. Ich kann allen nur ans Herz legen, das immer im Hinterkopf zu behalten, also bei merkwürdig langsamer Fahrweise des anderen damit zu rechnen, dass er abbiegen wird und als Abbieger möglichst früh zu blinken und scharf darauf zu achten, daß der nachfolgende Verkehr die Absicht auch erkannt hat und entsprechend reagiert. Mit gutem Reaktionsvermögen kann man da nichts reißen, das knallt unweigerlich, denn der Fahrspurwechsel des Abbiegers kommt für den Überholer immer zu plötzlich.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Hab heute was im Ersatzteilregal gesucht und auch den Nachrüsthimmel Marke Synera bei Seite räumen müssen. Bei der Gelegenheit mal den Zustand kontrolliert und schon beim ersten Griff in die Folie ... klebte mir der Himmel an der Pfote.

    "Grundmaterial Synera, mit PUR-Schaum gesteppt"

    Sowohl Grundmaterial als auch Steppung bröselig und klebrig. Hat's also auch hinter sich. Werd mal noch Maße abnehmen und dann weg damit...


    Tim schönen Urlaub wünsche ich :thumbup: sieht fein aus

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

    Edited once, last by Gunnar ().

  • Ich hatte einen einzelnen orig. Sitzflächenbezug, wo sich der Schaumstoff ebenfalls zu so einer eklig schmierigen Masse verwandelt hatte. Klarer Fall für Fa. Rethmann....:(

  • Moin,

    ich habe mal ne Frage in die Runde, wie bekannt ist, mußte ich meinner Mam ihr Autole richten, nun nach sechs Tagen der Fertigstellung kommen helle Flecke an zwei Stellen wo gespachtelt wurde durch. Den Lackaufbau habe ich gemacht, wie es mir ein Lackierer erklärt hat und auch drüber geschaut hatte. Auch habe ich ihn gefragt, was das sein kann. Ihn ist es seit über 30ig Jahre Berufserfahrung noch nie solch ein Ding unter gekommen. Nun die Frage, was kann das sein, das es helle Flecken werden......... Gruß

    Scheiß auf Fridays for Future, ich fahre 1:508o

    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

  • Moin Moin

    Hier aus der Ferne, ohne Bilder tippe ich auf ein Problem mit dem Spachtel.

    1K oder 2K Spachtel?

    Wurde der 1K Spachtel temperiert?

    Beim 2K ist es wichtig, dass es im richtigen Verhältnis sehr gut durch gemischt ist. Und dann genügend Zeit zum Reagieren gelassen?

    Auch interessant wäre für die Fehlersuche, welche Lacke verwendet wurden. Alles Andere ist nur mit Glaskugel möglich.

    Grüsse Enrico

  • Depeche Mode Livekonzert - Mitschnitt auf NDR 2 hören....

  • Enrico ,ich habe 2K Spachtel her genommen und fast ne Woche Ruhen lassen. Lack und Klarlack ist auf Wasserbasis. Beim Buntlack habe ich auch drei Tage ruhen lassen bevor den Klarlack drauf gemacht habe. Mein Kumpel hat auch gemeint das es sich um eine chem. Reaktion handeln und meint das ich den ganz Schmotter nochmal anschleifen soll und noch ne Lage Buntlack drauf machen sollte und dann komplett ne Woche ruhen lassen. Von Spachtel her kann es eigentlich nicht sein, da ich den abgewogen habe. Meine Vermutung liegt auf den Klarlack. Ich habe gestern mal ein Probeblech genauso gemacht, wie bei Auto., dann in die Sonne gelegt und da sind noch nicht mit solchen Flecken. Werd das wohl heute oder morgen sehen, da ich heute noch den Klarlack draufmache. Habe zwar nicht die Zeit genommen wie bei Auto, soll mir aber deutlich machen wo der Hund begraben ist. Gruß

    Scheiß auf Fridays for Future, ich fahre 1:508o

    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o