Was macht ihr denn gerade?

  • FelixBRB

    Weiß ich noch nicht so richtig. Ich denke mal, daß es in den nächsten Heften spannender wird.


    Da ich eigentlich bekennender Fan der Digedags bin und den Abrafaxen nie soviel abgewinnen konnte wie ihren Vorgängern, bin ich aber vermutlich befangen. Ein bißchen zumindest.

  • Geht mir ganz genauso. So 100%ig warm bin ich mit den 3 "Faxen" nie geworden...

    Dennoch haben wir - wohl mehr aus sentimentaler Tradition heraus - immer noch das Abo, die allermeisten Hefte wandern aber ungelesen in den Schrank...

    Was ich in diesen freien Tagen längst ins Auge gefasst habe: die ganz alten Digedag-Hefte mal wieder durchzuschmökern, ich bin ein riesen Fan der fabelhaften Weltraum- (und natürlich auch der Erfinder-) serie. Dank einiger Reprintmappen ist auch das Lesen der ganz alten Hefte noch bzw. wieder problemlos möglich. :)

  • Ja, die Digedags sind ganz toll, ganz ohne Frage. Ich liebe die Amerika Serie und die angesprochenen Weltraum- und Erfinderserien sind auch toll. Ich bin tatsächlich noch nicht zum Lesen der Ritter Runkel Reihe gekommen. Die sieht auch sehr vielversprechend aus - steht schon im Regal.


    Auch bei den Abrafaxen habe ich noch nicht alles gelesen, aber ich bin auf gutem Wege. Die ersten 10 Jahrgänge und die Hanse-Reihe hab ich schon durch. Bis jetzt finde ich die Abrafaxe auch ganz toll. Ich finde nicht, dass sie den Digedags in irgendwas nachstehen. Aber das ist natürlich Geschmackssache. :)


    Gruß, Felix

  • Das fliegt hier noch als pdf rum, eigentlich müsste man sich die Frühen wirklich mal wieder geben.


    Deutsch-Dänischer Krieg mit den Holzbausteinen bspw....


    Oder die sozialkritische Aufarbeitung der deutschen Partikularstaaten in der Mitte des 19. Jahrhunderts...


    Der Golem, der niederländische Gewürzhändler und die Vorderasien-Tour. Erstaunlich was einem nach über 30 Jahren noch so einfällt....

  • Ich halte es vor allem mit der Republikanischen Union (=Hightech-DDR/Osten) vs. Großneonisches Reich (ersterer böswillig gg.überstehende BRD/Westen) - letztlich eine zeitgenössisch prima gelungene Darstellung des kalten Krieges, natürlich einseitig - aber das war ja auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs usus ;))


    Mosaik als Pdf., also nur virtuell und (auch noch...) am Bildschirm? Dem könnte ich rein gar nichts abgewinnen...:/

    Die besagten Reprintmappen bieten den großen Vorteil, dem Original in Haptik, Layout und sogar im Geruch unglaublich nahe zu kommen. - Ohne bei jedem Umblättern Angst haben zu müssen, gleich die ganze Seite einzeln in der Hand zu haben...:)

  • Also für die PDF würde ich mich schon interessieren, in den Büchern fehlen immermal seiten oder ganze Hefte X(

  • Langsam muss ich die Kanister raussuchen ;)

    2. Boom Car Musik, Anklam 2009 :)


    4. Platz 1/8 Meile Trabant 4Takt offene Klasse, Anklam 2016 :)

  • E5 bei uns runde 12-15 ct teurer, D wenigstens 5 ct...

    Die gestern erwähnte (Raiffeisen) Tanke altuell wieder bei über 1,40 - tanzt völlig aus der Reihe. War also kein Versehen - ob da wohl überhaupt noch großartig einer tankt? :hä:

  • Bin mir nicht mal sicher, ob die überhaupt eine haben...

    Inzw. haben die ihre Preise übrigens auf das regional übliche Niveau angepasst (also z.Zt. 1,26). Mal sehen, ob's heute Abend wieder "ausrutscht".

  • Die erste Folge sieht etwas seltsam aus, es dauerte etwas, bis sich die Sehgewohnheiten wiederfanden....


  • Da ich ja gerne viel selber mache hab ich mich mal um die Eigenversorgung mit Bremsbacken gekümmert.


    Die Backen waren ja bis 1966/67 etwa genietet und ab da erst geklebt.

    Ab und an bekommt man auch noch die Beläge zum nieten zu kaufen. Nieten hatte Steffen Funke noch.


    Also hab ich mir eine Schablone gemacht zum anreißen und nun meinen ersten Satz Duplexbacken fertig.

    Es gab in einer kurzen Übergangszeit den roten Belag zum Nieten. Davon hab ich einen Satz genommen.



    Das silberne ist die Schablone, hergestellt aus einem 200 Rohr mit 5mm Wandstärke. Entspricht jetzt genau einer Backe.



    Und weil es gerade son Spass gemacht hat, auch gleich noch für irgendjemand mit einem P50 Simplex manuell einen Satz Backen fertig gemacht. Fehlen nur noch die Hebel. Aber ich finde gerade keine Stifte zum versplinten. Falls da jemand zwei übrig hat.....


  • Ja, die Digedags sind ganz toll, ganz ohne Frage. Ich liebe die Amerika Serie und die angesprochenen Weltraum- und Erfinderserien sind auch toll.....

    Gruß, Felix

    ich habe mal mein Bücherregal durchsucht, da mir in der Errinnung war, das ich auch irgendwas noch da haben muß........und siehe da, da kam das Digedags-Buch in Amerika die 7te Auflage zum Vorschein.Los geht es mit "Karneval in New Orlenas",weiter mit "die große Herrausfoderung","der Start zum Rennen" usw., aber da kenn sich der Kenner besser aus. Ich weiß es heute nicht mehr, wie das Buch in meinen Besitz kommt, aber es halt da:thumbsup:.Gruß

    Scheiß auf Fridays for Future, ich fahre 1:508o

    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

    Edited once, last by ossibayer ().

  • @TV

    Wie drehst du jetzt passend rund ab?

    Übermaßig is es jetzt auch oder?

  • Da ich ja gerne viel selber mache hab ich mich mal um die Eigenversorgung mit Bremsbacken gekümmert.

    Hatte Ich auch schon, habe aber geklebt, geht gut, nur darfst du nicht den Backofen deiner Holden dafür benutzen ;)


    Belagmaterial habe Ich aktuelles genommen, gibt es ja schön in unterschiedlichen Reibwerten.


    Wie drehst du jetzt passend rund ab?

    Übermaßig is es jetzt auch oder?

    Wenn Ich Beläge mit 4 bzw 5 mm brauch Ich unter Umständen nicht abdrehen, beim Kleben werden die Backen in passenden Bremstrommeln verspannt und gebacken, das passt vom Durchmesser.


    Beim neu Aufnieten hat damals auch kaum einer die Beläge nachgearbeitet.

  • @TV

    Wie drehst du jetzt passend rund ab?

    Übermaßig is es jetzt auch oder?

    Wie meinst du das? Was soll ich wo drehen? Übermaßig...nein, sind ja 4mm Beläge.

    Bei den Duplexbelägen hab ich den geklebten Belag entfernt und dann die Backe so wie die alten Simplexbacken gebohrt und die Beläge dann aufgenietet. Sollte also so wie es jetzt ist problemlos passen und funktionieren.

    Ich habe in einem Traktorshop ein paar (vielleicht) passende Beläge gefunden. Hab mal 4 zur Probe bestellt.


    Was ich (noch) nicht gemacht habe und noch nachholen kann, die Backe jetzt mal in eine (neue) Trommel zu legen und zu schauen wie gut sie anliegt.


    Was ist das für ein Material welches da auf die Backen genietet ist?

    Das weiß ich nicht. Es ist Belagmaterial wie es in den 60ziger Jahren üblich war und ich hab keine Ahnung aus was das besteht.