Was macht ihr denn gerade?

  • R19? Den hab ich von meinen Eltern übernommen und rechtzeitig verkauft bevor die Kupplung kam (Insider kennen das Problem mit aufgeflexten doppelwandigen Radkästen).

    So und jetzt bitte Toyota :P

  • Aber von all den wirklich vielen R19 (unser örtlicher Händler hat die auch wie geschnitten Brot verkauft) sind m.E. aber nur noch relativ wenig übrig geblieben. Vor allem die erste Generation ohne Kühlergrill ist doch quasi komplett aus dem Straßenbild verschwunden, während 2er Gölfe und Polos aus jener Zeit noch hin und wieder auftauchen. Hat vmtl. u.a. etwas mit den teilweise damals schon gesalzenen ET-Preisen bei Renault zu tun, die Langzeitqualität war wohl auch nicht so dolle...


    pesechszig : der AX hat sich bestimmt auch besser einparken lassen. ;)

  • Das mit den R19 ist mir auch schon aufgefallen, meine Eltern hatten von 94 bis 2007 einen, der war bis auf ein bisschen Rost und ein paar Kleinigkeiten eigentlich ganz gut gemacht. Danach waren 10 Jahre VW Bora angesagt, der hatte aber auch seine Wehwehchen.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Dafür fuhr sich der 1,7er R19 Benziner wie ein Diesel....


    Waren schöne Jahre.....

  • Der zwangsbeatmete Diesel im R19 hatte 90 PS...


    Ich hatte zwei R19 Cabrios, einen 90 PS und einen 16V - beide Phase 1 (sowas ist heute nahezu ausgestorben) und bis vor einem halben Jahr einen ganz frühen 89er 4-Türer mit 1,4l Vergaser-Motor, ohne Rost, innen wie neu, 52.000km aus erster Hand und in der RL - Ausstattung ohne alles...anstatt DZM war eine riesige Uhr neben dem Tacho...spartanischer war damals wahrscheinlich nur ein Golf C...

    Ich hatte diese Ausstattung ewig gesucht und trotzdem habe ich nach knapp 10 Jahren in meinem Besitz nur 50 € mehr dafür bekommen, als ich damals bezahlt hatte...will niemand sowas und den Sprung zum anerkannten Young-/Oldtimer hat er irgendwie auch nicht geschafft...

    Nun habe ich noch zwei Peugeot 309 und einen Renault R11 Diesel - alle erste Serie...da sieht es ähnlich aus...da gibt es überhaupt keinen oder nur einen Mini-Markt für...geht jetzt alles weg: Ich mache Platz für mehr Zweitakter...:)

    Standard. weniger ist mehr.

    Suche Kastenschürze für den W311.

    Suche NSD für den P601 Export.

    Suche Simson Spatz im Erstlack: nur mit DDR-Papieren, Original-Motor und -Rahmen.

    Suche Innenausstattung grau oder rot für P50/0 Standardausführung.

    Suche P50 Felgen von 6/59.

  • Das ist ja auch ein Franzose. Eine gehäufte Affinität zu Young/Oldtimern ist bei Marken aus dem Inland zu beobachten........

    Fahrt mal wieder nach Frankreich. Bei uns sind die alten VW, Opel, Ford und dort eben Peugeot, Citrön, Renault, so wie in Italien Fiat, Spanien Seat usw. u.s.f.

  • Das kann ich nicht bestätigen. Ich war letztes Jahr in Frankreich und Spanien...auch dort sind gut erhaltene 80er-Jahre-Ex-Youngtimer und nun Ü-30-Fahrzeuge kaum zu sehen...da fahren in Sachsen und Sachsen-Anhalt zusammen mehr R19 (Chamade), 309 und ZX mit scheinbar meistens noch den Erstbesitzern am Steuer rum, als ich dort auf der Durchreise insgesamt (auch abseits der Autoroutes) gesehen habe...und wenn, sind es dort Alltagsautos oder Verbrauchtwagen. Bei < 40 Jahre alten Autos trifft das, was du gesagt hast schon eher zu...selbiges in Spanien...nen Ronda oder Malaga habe ich gar nicht gesehen, ältere Franzosen schon eher...

    Standard. weniger ist mehr.

    Suche Kastenschürze für den W311.

    Suche NSD für den P601 Export.

    Suche Simson Spatz im Erstlack: nur mit DDR-Papieren, Original-Motor und -Rahmen.

    Suche Innenausstattung grau oder rot für P50/0 Standardausführung.

    Suche P50 Felgen von 6/59.

  • Und das kannst du nach einer "Durchreise" adäquat bestimmen?

    Eine Urlaubsmomentaufnahme ist für mich wenig representativ ;)

  • Aber von all den wirklich vielen R19 sind m.E. aber nur noch relativ wenig übrig geblieben.

    Davon rollen jetzt viele in Afrika rum :)

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden

  • Ich bestimme gar nichts - auch nicht adäquat. Es war auch kein Urlaub und nicht eine "Durchreise". Ich mag auch nicht darüber urteilen, ob das, was ich im Straßenbild registriert habe, repräsentativ ist. Ich habe lediglich geschrieben, dass ich deine Aussage nach meinen Eindrücken (zumindest für Frankreich und Spanien) nicht bestätigen kann.


    Auf welchem Fundament gründet denn deine/ die benannte Beobachtung? :)

    Standard. weniger ist mehr.

    Suche Kastenschürze für den W311.

    Suche NSD für den P601 Export.

    Suche Simson Spatz im Erstlack: nur mit DDR-Papieren, Original-Motor und -Rahmen.

    Suche Innenausstattung grau oder rot für P50/0 Standardausführung.

    Suche P50 Felgen von 6/59.

    Edited once, last by toppimoppi ().

  • Ich habe nichts von Beobachtung geschrieben ;)

    Ich schrieb von Affinität zu Marken aus dem eigenen Land. Und sicher kann man nicht alles 1:1 direkt übertragen, aber in der Regel sind im eigenen Land die landeseigenen Marken immer die Favoriten oder nicht?

    Ich kenne die Zahlen nicht, aber würde man beispielsweise die Zulassung über 25 Jahre alter Renault in Frankreich checken, dann wären das sicher mehr als hierzulande. So wie bei uns VW und alle nicht weggerosteten Opel ganz vorn mitspielen.


    Und rein von daher würde ich nichts von Momentaufnahmen ableiten.

  • Das ist ja auch ein Franzose. Eine gehäufte Affinität zu Young/Oldtimern ist bei Marken aus dem Inland zu beobachten........

    Stimmt. Steht nix von Beobachtung (in Bezug auf die Affinität)...


    Nochmal: Es soll niemand etwas ableiten (müssen). Ich habe nur meine Eindrücke wiedergegeben. Ich habe geschrieben, dass ich hier in Teilen Deutschlands mehr dieser zuvor genannten, gerade 30-Jahre alt gewordenen/ werdenden Fahrzeuge sehe/gesehen habe, als in dem Land/in den Ländern, in dem Sie produziert worden sind - mehr nicht.

    Standard. weniger ist mehr.

    Suche Kastenschürze für den W311.

    Suche NSD für den P601 Export.

    Suche Simson Spatz im Erstlack: nur mit DDR-Papieren, Original-Motor und -Rahmen.

    Suche Innenausstattung grau oder rot für P50/0 Standardausführung.

    Suche P50 Felgen von 6/59.

  • Sorry, das "nicht beobachten" bezog sich in dem Fall auf die eigenen persönlichen Sichtungen bei Reisen durch entsprechende Länder.


    Ich meinte eher die persönliche allg. Wahrnehnung durch z.B. Bildmedien, Onlinebörsen, Erzählungen usw.

    Natürlich kann es sein das ich da vollkommen falsche liege. Ich war auch schon im Ausland und habe dort beobachten können, dass in CZ viele Skoda, in Polen viele (Polski)Fiat usw., in Frankreich div. PSA usw. und in Italien viele Fiat (da habe ich div. Panda gesehen die es hier praktisch nicht mehr gibt) rumfahren. Und ja ich gebe zu, auch aus diesen persönlichen Beobachtungen das Geschriebene zu untermauern.


    Gut Frankreich ist ein paar Jährchen her.....aber Italien war erst vor ein paar Monaten im Sommer. Da stand dann das:



    Wo sieht man bei uns sowas mal im Topzustand.....

  • In Polen gibt es im Straßenbild keine 125p, ganz selten mal ein 126p und auch keine Polonez mehr. So meine Beobachtungen der vergangenen Jahre.

  • Ok, ihr wollt also sagen, dass unsere europäischen Nachbarn allesamt nicht die einheimischen Marken im Old/Youngtimer Sektor favorisieren, sondern andere ausländische bevorzugen.........na von mir aus:D

  • Ich kann nur davon erzählen was ich in Polen sah. Und die fahren offensichtlich lieber einen vergammelten Audi als einen Polski Fiat.

    Daumen hoch bekommen wir trotzdem in jedem Jahr öfter zu sehen. Das erinnere ich vor 10 Jahren noch nicht so.

  • In D gibt's es auch nicht ansatzweise so viele alte Autos zu sehen, wie im Hintergrund mehr oder minder still existieren.


    Ich würde mir schon lange nicht mehr anmaßen, aus den sichtbaren Fahrzeugen im Alltagsverkehr auf die tatsächlich vorhandene Menge rückschließen zu wollen....