Was macht ihr denn gerade?

  • Jetzt sach bloß, dass du den HBZ mithilfe eines Phasenprüfers auseinander genommen hast. :D


    (Ich verweise auf den Wartburg-Bremssattel-Thread)


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • bepone das war auch mein erster Gedanke.

  • Zum Ringe runterpopeln....(und ja der ist vorn rund geschliffen)


    Danke Philip, hat die Googlemaschine nicht gefunden. Aber welchen nun nehmen? Bei Danzer sind die Ringe rot und vei LDM hab die 4 so kleine Gnubbel. Muss ich mal nachsehen ob die Originalen das auch haben.

  • Die Lieblingsnachbarin hat hier etwas Müll abgeladen.

    U.a. eines dieser ovalen Schilder mit Schriftzug (DDR).

    Darf man sich das ans Auto pappen?

    Und ein DDR-Warndreieck. Da habe ich gehört, dass dieses nicht mehr zulässig sei. Stimmt das?

  • Das Nationalitätszeichen der DDR ist mit keinem anderen zu verwechseln und auch kein verbotenes Symbol.

    Also meine ich, dass du das an's Auto kleben darfst. Ich habe auch eines dran.

  • Fahren viele damit rum, scheint also niemanden ernsthaft zu stören.

    Selber bin ich übrigems noch nie auf den Gedanken verfallen, mir ein DDR-Schild an eines meiner Autos zu machen (nur damals, als man es ggf. musste - für Auslandsfahrten).

    Ich habe kein Problem mit der DDR und stehe auch zu meiner (nie als "furchtbar" empfundenen) Vita dort. Heute noch ans Auto pecken muss ich mir sie trotzdem nicht...;)

  • Wirklich fundiert antworten kann ich auch nicht.

    Selber bin ich übrigems noch nie auf den Gedanken verfallen, mir ein DDR-Schild an eines meiner Autos zu machen (nur damals, als man es ggf. musste...

    Seit mir in der Nacht vom 3. zum 4. Oktober 1990 auf einem Parkplatz in Chemnitz (ja, da hieß es schon wieder so) das Nationalitätskennzeichen regelrecht heruntergerissen wurde, zum Glück ohne größere Kollateralschäden, verspüre ich auch keinen besonderen Drang mehr, es am Kfz zu haben. Könnte ja auch mal weniger glimpflich ausgehen.

    Das Nationalitätszeichen der DDR ist mit keinem anderen zu verwechseln und auch kein verbotenes Symbol.

    Also meine ich, dass du das an's Auto kleben darfst.

    Ich sehe das ähnlich und denke dabei besonders an den zur Wendezeit noch sehr jungen privaten Radiosender "Antenne Bayern". Zwischen 1988 und 1990 wurden offensichtlich sehr viele Werbeaufkleber in Form eines Nationalitätskennzeichens "BY" verteilt, die sich dann auch am Heck vieler Pkw wiederfanden. Dass dieses Kennzeichen später Weissrussland repräsentierte, scheint niemanden zu interessieren. Auch aktuell sieht man noch ganz selten den einen oder anderen Joungtimer mit dem bayrischen "BY".


    Gegenbeispiel: Meine Partnerin hatte (als bekennender Elvis-Fan) mal ein US-Kennzeichen aus einem Souvinier-Laden, welches man auch aus großer Entfernung gut als solches (also unecht) erkennen konnte, deutlich entfernt vom tatsächlichen Kennzeichen am Heck montiert. Das hielt nur bis zur nächsten Verkehrskontrolle (die Mitte der 1990er im Dessauer Raum schon wieder öfter stattfanden). Abgesehen davon, dass sie es sofort entfernen musste, war auch noch ein Ordnungsgeld zu entrichten.


    Gruß Steffen

  • Bei dem Schild hatte ich auch eher an meinen HP350 gedacht.


    Vom Warndreieck weiß wirklich keiner was?

  • So sofort in der StVZO bzw FZV keine explizite technische Ausführung des Warnmittels niedergeschrieben ist, gilt normalerweise auch der Bestandsschutz.


    Das mit dem ddr-kennzeichen kann ja jeder hin und wieder möchte.....


    Bei mir war es vor der Restaurierung dran - also ist auch wieder rangekommen.


    Loch ist Loch.....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Das weiße im Dreieck ist wie bei den Nummernschildern eine reflektierende Folie. Bei den DDR Dreiecken war das nur eine einfach weiße Folie. Das könnte das Problem sein.

    Auch wird den Bürokraten sicher der DIN Stempel fehlen. 😃

  • Hallo,


    Bei mir ist noch das originale DDR - Warndreieck im Kofferraum. Bisher wurde es zumindest bei keiner HU bemängelt. Eine Verkehrskontrolle hatte ich mit dem Trabant noch nicht.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Ich habe auch noch das ganz alte mit den runden Katzenaugen im Auto. Bisher hat es auch noch nie einer kontrolliert. Vor gut 10 Jahren bin ich mal auf der Autobahn liegengeblieben wo unmittelbar darauf ein Polizeiauto anhielt und mich aufforderte sofort das Warndreieck aufzustellen. Die hatten an diesem auch nichts zu meckern.

  • Es gibt für alles Regeln, so auch fürs Warndreieck. Es muss eine bestimmt Leuchtkraft haben und 3min 60km/h Wind standhalten.


    Die Kontrollorgane sind in der Regel damit zufrieden wenn überhaupt eins da ist. Insofern wird ein jüngeres DDR Dreieck (das auch wirklich dreieckig ist) kaum jemals beanstandet werden. Es sei den es werden irgendwann Hologramme mit Laufwarnschrift vorgeschrieben.


    Bei meinem 64er wird auch das mit Katzenaugen und Fahne drin sein.

  • Auf jeden Fall halten die alten Dreiecke mehr Wind stand als die modernen mit dem bisschen Drahtgestell.

    Hab mal ein paar verschiedene aufgestellt. Rechts ist so ein modernes Eurodreieck. Ist Federleicht, wenn da ein dicker Brummi vorbeiheizt wird das Teil zum Flugzeug. Mit reflektierende Folie in der Mitte ist auch nicht.

  • Danke für das Bild Krapproter , dann weiß ich gleich, daß bei meinem Warndreieck (wie das linke auf Deinem Foto) oben ein runder Reflektor fehlt und leider sind 2 oder3 davon auch schon defekt bei mir

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken