Was macht ihr denn gerade?

  • Die Bremslückenreindrängler sind auch für Oldtimerfahrer ätzend. Ich bin bei den Ampel mal ausgestiegen um den frischen Vordermann zu erklären daß Oldtimer generell ein längere Bremsweg haben und daß er so sein eigenen Hintern riskiert. (Seine Antwort? "Ich habe sie gar nicht gesehen!":hau:)

    Wenn 2022 dann die EU nur noch Neufahrzeuge zulässt, die automatisch die Geschwindigkeit den technisch gelesenen Verkehrszeichen anpasst ...

    Das kann ein schöner Spaß werden, wenn einer dieses T-Shirt trägt. Oder wenn das System auf ein Transporter ein Ackerschlepper mit Höchstgeschwindigkeitsschild registriert.

  • Ich war gerade mitm Moped unterwegs und bin an einer Kollision mit einem mit einem T4 vorbeigeschlidert, ich wollte links abbiegen und der T4 im Kreuzungsbereich links an mir vorbei.


    Gott sei Dank ein alter Nageldiesel den ich unterm Helm noch gehört habe.


    Man merkt das man alt ist wenn Transporter einem mitm Motorrad drängeln.

  • Hienberg und Bindlacher Berg auf der A9 zum Beispiel Jens. Und dass es nicht um den Trabi geht ist nicht klar? ;-)

    Du brauchst mehr Power im Alltagswagen😉 Freitag geht's da mit Tempomat und Boot am Haken wieder lang ohne Vollgas....

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

    Edited once, last by JL ().

  • Man merkt das man alt ist wenn Transporter einem mitm Motorrad drängeln.

    Nee, man merkt nur, daß die Leute immer bekloppter werden.

    Überholen im Kreuzungsbereich, so was von hirnverbrannt...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Ich bin mittlerweile 22 Jahre auf dem Motorrad unterwegs und mit jeder Situation lernt man dazu , sich auf andere und deren Begebenheiten einzustellen.


    Das heute war mir mal wieder was ganz neues mit dem ich so nie gerechnet hätte.


    In einer Kreuzung , links abbiegend eine Wand aus Metall neben sich zu haben ist gar nicht so angenehm. Zum Glück hat er es noch geschnallt und gebremst. Hat halt schon die ganze Zeit gedrängelt und war der Meinung jetzt kann ich vorbei.


    Ich habe extra schon neue sehr helle Blinker montiert weil ich immer der Annahme waren die alten waren zu schwach.

  • Na ja- meistens läuft das aber doch eher andersrum. 8o Aber das Thema hatten wir ja auch schon ausführlich...


    Berge hoch machen nach meiner ErFAHRung eher wenig aus in Sachen Verbrauch - wo's auf 1 Seite schwer(er) hochgeht, geht's auf der anderen auch wieder leicht runter. Jedenfalls habe ich mit dem Westblech weder in ERZ, noch in den Alpen durchschnittlich mehr verbraucht, als im Flachland. Höchstens Bremsbeläge...;)

  • Beim Bremsen hast Du Energie entsorgt.

    Da liegt jetzt die Vermutung nahe, dass diese zuvor aus Deinem Tank entnommen wurde.

  • Tja, mein Westblech ist doch tatsächlich kein Pepertuum Mobile.... Dennoch brauche ich bergab erheblich weniger Sprit, als bergauf (und bei gleicher Geschw.keit wohl sogar weniger, als in der Ebene).;)

  • Kinder, ist das Leben schön.

    Heute bei der APK (=HU) hörte der PuffPrüfmeister ein Rauschen im hinteren Radlager dass ich nicht widersprechen konnte.

    Nach dem Abendbrot einige Vorbereitungen gemacht, und dabei die schöne Entdeckung gemacht, daß dieser süßen Bolzen sich nicht weiter hinausschrauben ließ.

    Erst rutschte der Nuß, der Steckschlussel 14 rutschte auch und nach ein Viertelumdrehung hatte die Griffzange auch kein Griff mehr. Ich kann morgen versuchen ein 13 usw. daraus zu machen, aber ich mache mich auch Gedanken um das M8-Gewinde.


    Den ganze Hinterachskörper ausbauen tue ich lieber nicht, ich weiß schon wie 'bequem' der Einbau bei Blattfeder geht...

  • Immer hin und her drehen und dann wieder ein Stück raus, nie nur in eine Richtung. Reichlich Rostlöser so gut es geht auch von unten durch das schon offene Gewinde an die Schraube sprühen.

    Das Gewinde im Achskörper leidet trotzdem, wenn es zu kaputt ist hilft ein Heli-Coil-Einsatz.


    P.S. benutze bitte eine andere Stecknuss, solche mit den geschwungenen Innenflächen. Die greifen beim Sechskant der Schraube nicht nur an den Ecken an sondern mehr an den Flanken.

  • Angeregt durch#20.494 mal versucht etwas zurück zu drehen, er wollte jedoch nicht mehr so. Gespannt ob der Bolzen morgen nach eine Nacht im Transylbad noch so widrig ist...

  • Ich habe jeweils eine Schraube M17 oben auf die Köpfe aufgeschweißt. Die waren bei mir auch nicht zur Mitarbeit zu bewegen. Ob durch den Hitzeeintrag oder die bessere Erreichbarkeit, danach ging's relativ easy.

  • M17?

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Er wird wohl 17er Schlüsselweite gemeint haben.

  • Ich habe jeweils eine Schraube M17 oben auf die Köpfe aufgeschweißt. Die waren bei mir auch nicht zur Mitarbeit zu bewegen. Ob durch den Hitzeeintrag oder die bessere Erreichbarkeit, danach ging's relativ easy.

    Das wird hier nicht so leicht gehen. Nicht nur fehlt ein Schweißgerät, auch ist das ganze mal mit 2k Epoxy behandelt worden, Bolzen inklusive. Das ist die rosa Farbe. Eh ich das Zeug da abgekratzt habe...


    Erst mal mit Hegaus Echternacher Pilgerschritt vorankommen.