Was macht ihr denn gerade?

  • Ich habe heute meine Laufbolzen fertig gemacht.



  • Schick! 8)


    Hegau hat völlig Recht: wirklich weit(er) entfernte Ziele sind ohne BAB-Nutzung in vertretbarer Zeit kaum erreichbar. Nur über Landstraße (deren Nutzung ich mit dem Traber ansonsten auch favorisiere) kann ein und dieselbe Strecke schonmal etliche h länger in Anspruch nehmen - zumal haufenweise Baustellen mit teilweise abenteuerlich weiten Umleitungen noch als x-Faktor hinzu kommen.

    Und Hand auf´s Herz: wirklich sicherer leben wir - auch und gerade mit unserem Trabant (bekanntlich das einzige Auto mit serienmäßig ausgebauter Vorfahrt :augendreh: ) wohl kaum.

    Ich bin ein riesen Fan der F96 und fahre diese gen Norden fast immer. Erleben kann und muß man da allerdings auch immer wieder Situationen, wo sich einem die Nackenhaare aufstellen. Z.B. jene kurz-vorm-Hügel-Überholer, die wohl Radar an Bord oder seherische Fähigkeiten haben müssen... :schock:

  • Ich fahre jeden Montag Richtung Potsdam zum arbeiten und Freitag zurück. Da ich die A2 meide fahre ich in Friedland auf die A38 bis Halle und dann auf der A9 nach Norden. Was ich da erlebe an LKW Überholmanöver ist echt grausig. Trotz Überhol Verbot für Lkw wird mit 3 KM /h mehr, der ach so langsamen "Kollege" überholt. Egal, ob es bergauf geht oder ab, die A38 ist nur 2-spurig, hat sich wohl aber als Geheimtipp für Brummis herumgesprochen. In der ganzen Zeit (seit letzten November mache ich das) habe ich nur zweimal die BAG gesehen, die aber auch nichts macht, außer auf der Autobahn zu fahren.


    Aber auch mir fällt auf, das die Pappnasen in ihren 60t Euro Vertreterkombis, wohl alle ohne Freisprecheinrichtung bestellt werden. Immer wieder Handy am Ohr. Selbst in meinem 2001er Passat Variant war eine FSE verbaut. Ok, die ist heute nicht mehr nutzbar, weil damals ohne Blauzahn, aber ich habe mir ein neues Autoradio zugelegt mit FSE. So wundere ich mich immer über die neuen Kisten ohne. Vielleicht mal keine Massagesitze bestellen, sondern eine FSE! Ansonsten dürften diese Fahrzeuge einfach nicht mehr beim Finanzamt als Dienstwagen abgerechnet werden, bzw Steuerlich angeschrieben werden.


    Ansonsten habe ich mein Handy fahrersichtbar in der Halterung um mich navigieren zu lassen bei Umleitungen. Und im Stau, stand ich letzten Montag 4 Stunden bei dem Wetter, konnte ich schon auf YouTube Videos gucken. Wohlgemerkt im Stand!


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Ich ziehe den Hut vor solchen wie dir, die solch einen immensen Arbeitsweg auf sich nehmen .

    Da bin ich mit meine 7 min Arbeitsweg echt verwöhnt.

  • Besser bauen die einfach alle Sendemasten entlang der Autobahn wieder ab.

    Oder etwas wobei die Handys alle Apps außer Navigation ausschalten sobald das Handy sich schneller als 7kmh bewegt.


    pinokio: meine Stau auf dem Weg zur Arbeit ist wenn die Katzen die Treppe blockieren: bin Heimarbeiter.

  • Durch die Schließung meiner Werkstatt bleibt mir nichts anderes übrig als irgendwie wieder Geld zu verdienen. Und der Job macht nir Spaß. Ich bin nach 3 Monaten zum Teamleiter aufgestiegen und betreue nun auch noch 2 weitere Standorte in D. Ich kontrolliere die Bewertungen der Kollegen, vermittle zwischen der Werkstatt und Volkswagen Nutzfahrzeuge und trainiere die Bewerter der Fahrzeuge. Und da ich ja seit dem 28. Januar Vater bin, will ich natürlich so viel wie möglich zuhause sein, deswegen pendele ich jede Woche.


    Und nein, ein sinnvoller Umgang mit einem Handy, mit FSE muss nicht grundsätzlich verboten werden. Die Diskussionen gab es schon, als Autoradios immer massentauglicher wurden, Musik hören lenkt vom fahren ab. Is auch blödsinn, es sei denn die Musik ist zu laut. Streitgespräche mit der/die Beifahrer/in lenken auch ab, fahren wir alle nur noch alleinim Auto? Nee. Es gibt Freisprecheinrichtungen, wenn die genutzt werden, ist alles gut. Finde ich


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Wenn man sieht was Autofahrer egal ob Lkw oder Pkw so alles während der Fahrt erledigen kann einem echt schlecht werden . Da wird mit dem Laptop gearbeitet Papiere bearbeitet Kaffee gekocht und vieles mehr . Da ist es echt ein Wunder das nicht noch mehr passiert . In Belgien dürfen Lkw Fahrer zum Beispiel nicht mehr Rauchen . Im Ausland klappt einiges besser weil die Strafen höher und die Kontrollen besser sind.

  • Der wichtigste Sinn beim Autofahren ist meiner Meinung nach das Sehen und da ist Spielen am Smartphone nicht vergleichbar mit Radiohören oder sich unterhalten. Bei diesen Tätigkeiten nimmt sicher die Konzentration zum Fahren massiv ab. Trotzdem ist es noch um einiges fataler, wenn man gar nicht mehr auf die Straße blickt.



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Laut Fahrschulen bestehen viele Fahrschüler heute ihre Fahrprüfung nicht weil sie ihre Umgebung nicht mehr Wahrnehmen können . Eine Studie besagt es liege am Dauergebrauch neuer Medien . Dies führt ja auch in Schule und Ausbildung zu den bekannten Problemen .

  • Ja das ist alles übel, habe selbst auch schon einiges Erlebt....X(

    Erst gestern wieder... fahre ich Innerorts nach Vorschrift, als mich so ein "cooler" Motorradfahrer überholt, vor mir rüber zieht und plötzlich langsamer wird und anfängt, an seinen Spiegeln rum zu fummeln. Dabei eierte der dann noch hin und her...Abgesehen davon war er mit Kurzer Hose und flatternden T Shirt unterwegs, natürlich ohne Nierengurt....=O

    Ich hab langsam auch das Gefühl, das die Leute so langsam alle verblöden, und ich gebe da insbesondere den Smartphones und derem Umgang damit schuld.

    Aber ich nutze es ja selbst, just in diesem Moment, nur sitze ich dabei am Küchentisch und nicht im Auto....;)

    Ich ziehe den Hut vor solchen wie dir, die solch einen immensen Arbeitsweg auf sich nehmen .

    Da bin ich mit meine 7 min Arbeitsweg echt verwöhnt.

    5 Minuten :P

    Aber ich weiß es sehr zu schätzen, das mein Arbeitsplatz fast vor der Haustür liegt, heutzutage eher selten.


    Ich habe heute meine Laufbolzen fertig gemacht.



    Saubere Arbeit :thumbup:

  • Kenn das auch. Fahr ja meine 40km zur Arbeit auch ab und zu mit dem Trabi. Da ist aber eher das Problem das viele ihn unterschätzen. So ein Wabant kann nämlich ordentlich mit den Tonnenschweren Elektroschrott von heute mithalten. Aber auch generell sind massig Idioten unterwegs. Kein blinken, drängeln, Kurven schneiden egal ob Gegenverkehr oder nicht usw. <br>
    <br>
    <br>
    Gesendet von meinem iPhone durch die PappenForum.de App

  • Täglich fahre ich 12 km zur Arbeit und zurück mit der Pappe und besitze nicht mal so ein Streicheltelefon. Im Straßenverkehr beobachte ich auch zunehmende Unaufmerksamkeit. Es ist nicht mal so, dass die Leute hier oben besonders waghalsig fahren. Ich habe den Eindruck, dass sie die Hälfte der Verkehrssituation schlicht nicht mitbekommen. Ob das nun an den Smartphones liegt? Das ist für mich schon vorstellbar, aber wie will man das belegen? Ich beobachte hier, dass die Leute gar keine Vorstellung davon haben was hinter ihrem Auto passiert, sie stehen an grünen Ampeln und fahren nicht los, halten mitten im Verkehr an, fahren mit dem PKW 30 wo ein Schild steht, das hier LKWs nur 30 fahren dürfen usw. Von Fußgängern und Radfahrern ganz zu schweigen, die scheinbar keinerlei Idee haben wie sehr sie physisch selbst einem fahrenden Trabant unterlegen sind.


    Da hilft nur noch aufmerksamer fahren und hoffen, dass einem keiner hinten rein gondelt.


    Auf der Autobahn fahre ich übrigens nur noch sehr selten. Mit der Pappe macht die Landstraße mehr Spaß. Das habe ich auch auf langen Strecken (>1000km) meist so gehalten. :)


    Gruß, Felix

  • Komisch......hier scheinen sich nur die Engel des Straßenverkehrs zu tummeln.

    Egal wo es solche Diskussionen gibt, man hört von allen immer nur das sie die Guten sind.


    Ich würd gern mal jemand sprechen der auch mal Fehler macht8)

  • Egal wie man selber fährt, man ärgert sich immer an der Fahrstil Anderer. Das kann man quasi als Naturgesetz nehmen.


    Aber wo die meisten sich als gute bzw. erfahrener Fahrer betrachten - so ist eben der Mensch, behaupte ich von mir lieber das Gegenteil. Bin ohnehin ein Quermensch. Wie viel Niederländer haben ein Trabi als erstes und einziges Auto und das für etwa 12 Jahren? Vielleicht auch deswegen, dass ich ohne Handy oder Navi auskomme. Mit meiner Autobrille sehe ich auf so ein kurze Distanz ohnehin die Details darauf nicht. Dafür habe ich eine ganz besondere Rüstung, nämlich eine Frau die Karten lesen kann und auf der ich hören kann.

  • Komisch......hier scheinen sich nur die Engel des Straßenverkehrs zu tummeln.

    Egal wo es solche Diskussionen gibt, man hört von allen immer nur das sie die Guten sind.


    Ich würd gern mal jemand sprechen der auch mal Fehler macht8)

    Ich melde mich mal in geduckter Haltung, habe einiges falsch gemacht als Berufskraft/Busfahrer, auch wenn ich immer Glück gehabt habe mit den Kontrollen, aber ich konnte es immer gut einschätzen ohne das ich jemanden genötigt und behindert habe, da ich bei der GST(in der DDR) das voraus schauendes Fahren gelernt habe und das uuf en W50-L Auch bin ich vor kurzem über ne rote Ampel gebrettert mit meiner Chopper, sie war in meinen Augen aber orange:S und sie hat in meinen Augen irgendwie zu schnell um geschaltet;), ist aber nix passiert, auch verstehe ich nicht das der Landkreis meint, das man ein Feldweg mit Ampel ausstatten muß. Vllt. hat da ein Bauer en guten Draht in die Behörde.


    Nun gut; jetzt mal zum schwarzen Qualm, ich habe heute mit einem Techniker von T._welt gesprochen, bevor ich irgend ein Teil bestelle, Er meinte ich soll mal die VG-Welle anschauen, vllt. ist sie verzogen nach dem zusammen bauen. Also die Feder am VG raus und sehen ob da Spiel drinnen ist, da ich auch ihn gesagt habe das ich kein Leistungsabfall habe, auch habe ich ihn erklärt das ich die Kompression gemessen habe, das sie i.O. ist. Also werde ich das morgen mal anschauen und wenn nicht; wird trotzdem mal der Vergaser gewechseln, wenn es nicht funz werd ich wohl den Motor zerlegen, da dann vllt. die Nebenluft von der Schwungscheibe kommen kann. Er hat auch gleich den EBZA ausgeschloßen, da er nur funzen kann oder nicht, also wenn dieser im Ars... wäre würde ich schon Probleme beim Anlassen haben, was nun ja nicht der Fall ist. Hoffe nur das ich den bis Weekend fertsch bekomme, sonst heißt es Motor raus und meine Ersatzmotor rein, damit ich endlich wieder paar Kilometer fahren kann. Gruß

    Scheiß auf Fridays for Future, ich fahre 1:508o

    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

  • Nun gut; jetzt mal zum schwarzen Qualm, ich habe heute mit einem Techniker von T._welt gesprochen, bevor ich irgend ein Teil bestelle, Er meinte ich soll mal die VG-Welle anschauen, vllt. ist sie verzogen nach dem zusammen bauen. Also die Feder am VG raus und sehen ob da Spiel drinnen ist, da ich auch ihn gesagt habe das ich kein Leistungsabfall habe, auch habe ich ihn erklärt das ich die Kompression gemessen habe, das sie i.O. ist. Also werde ich das morgen mal anschauen und wenn nicht; wird trotzdem mal der Vergaser gewechseln, wenn es nicht funz werd ich wohl den Motor zerlegen, da dann vllt. die Nebenluft von der Schwungscheibe kommen kann. Er hat auch gleich den EBZA ausgeschloßen, da er nur funzen kann oder nicht, also wenn dieser im Ars... wäre würde ich schon Probleme beim Anlassen haben, was nun ja nicht der Fall ist. Hoffe nur das ich den bis Weekend fertsch bekomme, sonst heißt es Motor raus und meine Ersatzmotor rein, damit ich endlich wieder paar Kilometer fahren kann. Gruß

    Wie schon mal geschrieben: Schwarzer Qualm ist Ruß und deutet auf unvollständige Verbrennung des Kraftstoffes hin. Also zieht er sehr wahrscheinlich nicht Nebenluft sondern Nebensprit. ;) Er bekommt im Verhältnis zur Luft zu viel Sprit oder andersrum im Verhältnis zum Sprit zu wenig Luft. Haste denn nun schon mal den Luftfilter kontrolliert? Wenn unter Volllast das Gemisch zu fett ist, scheint mir ein stark zugesetzter Luftfilter die realistischste Ursache. Schau doch erstmal danach, das ist ja auch der geringste Aufwand.


    Welchen Vergasertyp fährst du? Beim Sparvergaser könnte ich mir auch noch eine nicht vollständig öffnende Starterklappe als Ursache vorstellen. Verstopfte Luftdüsen sollten unter Volllast keine Rolle spielen. Wie der Motor da ursächlich sein sollte, erschließt sich mir so erstmal nicht.


    Was hier auch schon geschrieben wurde: Auspuff zugesetzt und brennt sich frei ist keine abwägige Idee. Obwohl das meiner Erfahrung nach nicht wirklich schwarzer Qualm ist. Vielleicht ist das aber auch abhängig vom Öl. Und ja, 20 Minuten Autobahn helfen da Wunder. Hin und wieder muss der Auspuff eben mal richtig heiß werden, damit die Rückstände darin abbrennen.


    Gruß, Felix

  • Schwarzen Qualm kenne ich vom Trabantauspuff überhaupt nicht. Bei extremer Nebenluft hast du eine viel zu warme Verbrennung im Motor, da kann es schon sein, dass der Auspuff ordentlich warm wird und von vorne nach hinten ausbrennt. Dann sollte er dabei aber auch schon klingeln, macht er das?

    Ich meine auch, auf der Autobahn erst vorsichtig und dann immer forscher fahren bis es nicht mehr qualmt. Dabei Radio aus und immer gut dem Motörchen zuhören.